kuala_lumpur_malaysia_skyline_rundreisePin it

Rundreisen durch Malaysia: Entdeckt die kulturelle Vielfalt des Landes

Malaysia ist ein zweigeteiltes Land, das sich über die malaysische Halbinsel mit der Hauptstadt Kuala Lumpur und dem Nordteil der Insel Borneo verteilt. Wollt ihr eine Rundreise durch Malaysia unternehmen, könnt ihr euch auf eine der beiden Hälften konzentrieren oder natürlich beide besuchen.

Rundreisen durch Malaysia auf eigene Faust unternehmen?

Malaysia ist allgemein ein sehr sicheres Reiseland und vor allem auf der malaysischen Halbinsel hoch entwickelt. Ihr könnt also problemlos eine Rundreise durch Malaysia auf eigene Faust unternehmen. Möchtet ihr einen Mietwagen nehmen, solltet ihr beachten, dass im ganzen Land Linksverkehr herrscht (ein Erbe der Kolonialzeit) und dass es in den Stadtzentren im Vergleich zu Europa etwas chaotisch zugehen kann.

Alternativ könnt ihr eine organisierte Rundreise mit deutschsprachiger Reiseleitung buchen. Dies hat den Vorteil, dass ihr euch um den Transport, die Unterkünfte und Sprachprobleme keine Gedanken machen müsst.

Falls Ihr noch mehr Ideen möchtet, haben wir noch andere Rundreise-Tipps für die verschiedensten Länder.

Welche Rundreisen lassen sich in Malaysia machen?

Ihr könnt wählen zwischen der malaysischen Halbinsel und der Insel Borneo – oder beides miteinander kombinieren. Auf der malaysischen Halbinsel bietet sich folgende Route an:

Von der Hauptstadt Kuala Lumpur fahrt ihr zunächst an die Westküste mit den historischen Städten Melaka, Ipoh und George Town auf der Insel Penang. Im Norden solltet ihr euch die malerischen Cameron Highlands mit ihren Teeplantagen nicht entgehen lassen und außerdem die traumhafte Urlaubsinsel Langkawi besuchen. Anschließend reist ihr entlang der Ostküste wieder gen Süden. Hier warten weitere Highlights wie der Nationalpark Taman Negara und die Insel Tioman auf euch, ehe ihr zum krönenden Abschluss nach Singapur weiterreist. Von dieser faszinierenden Metropole aus könnt ihr dann die Heimreise antreten.

Auf Borneo bietet sich eine Rundreise von West nach Ost an: Erlebt das Dschungelfeeling in Kuching in der Provinz Sarawak, den heiligen Berg Kinabalu in Sabah und das Tabin-Wildreservat, in dem einige stark bedrohte Arten wie der Orang-Utan und das Sumatra-Nashorn einen Rückzugsort gefunden haben. Als selbstständige Enklave liegt das Sultanat Brunei von Malaysia umgeben an der Nordküste. Aufgrund des Ölvorkommens gehört es zu den reichsten Staaten der Welt – macht ruhig einen Abstecher über die Grenze und lasst euch vom Pomp Bruneis beeindrucken!

malaysia_tempel_rundreise_urlaubPin it

Zeitplanung für eine Rundreise durch Malaysia

Plant jeweils etwa zwei Wochen für die malaysische Halbinsel und Borneo ein. Auf der Halbinsel benötigt ihr diese Zeit auf jeden Fall, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen, und auf Borneo geht es aufgrund der schlechten Infrastruktur langsam voran.

Welche Highlights dürft ihr bei einer Rundreise durch Malaysia nicht verpassen?

Der Vielvölkerstaat Malaysia bietet euch eine Fülle unterschiedlicher Sehenswürdigkeiten, die ihr nicht verpassen solltet:

  • die Hauptstadt Kuala Lumpur mit den beeindruckenden Petronas Towers,
  • die hinduistischen Batu Caves am Rande der Stadt,
  • den farbenprächtigen Kek-Lok-Tempel auf Penang,
  • das portugiesische und niederländische Kolonialerbe in Melaka,
  • den Nationalpark Taman Negara, das älteste Waldgebiet der Erde und
  • den Nationalpark Kinabalu, der den 4095 Meter hohen Mount Kinabalu umgibt.

Für Taucher und Schnorchler ist ein Abstecher auf die Inseln des Tunku Abdul Rahman Marine Parks vor Borneo ein Muss: Hier präsentiert sich die südostasiatische Unterwasserwelt von ihrer schönsten Seite.

Badeurlaub in Malaysia

Schon aufgrund der Geografie lassen sich Rundreise und Badeaufenthalt in Malaysia einfach miteinander verbinden. Die Küste ist nie weit entfernt. Die mit Abstand beste touristische Infrastruktur für Badeurlauber bietet die im Norden gelegene Insel Langkawi.

Piratentipp: Abgesehen von Langkawi sind die meisten malaysischen Badeorte im Ausland kaum bekannt. Entsprechend günstig sind die Preise, zum Beispiel in Port Dickson südwestlich von Kuala Lumpur, auf der Insel Pangkor an der Westküste oder auf Tioman an der Ostküste.

Die besten Transportmittel für eine Rundreise durch Malaysia

Besonders viel Selbstständigkeit bietet euch natürlich ein Mietwagen. Allerdings können der Linksverkehr und der chaotische Fahrstil der Einheimischen nervenaufreibend sein. Einfacher geht es mit den Linienbussen (bei denen es sich um komfortable Reisebusse handelt), die alle Städte Malaysias zu sehr günstigen Preisen miteinander verbinden. Zugverbindungen gibt es nur an der Westküste der Halbinsel, darunter den legendären Eastern & Oriental Express, der Singapur, Kuala Lumpur und Bangkok miteinander verbindet.

Malaysia – ein tolles Ziel, das noch auf seine Entdeckung wartet

Malaysia ist als Urlaubsland noch immer ein Geheimtipp. Es lohnt sich, dieses vielseitige, multikulturelle Land mit seiner Naturschönheit und seinen historischen Attraktionen bei einer Rundreise zu entdecken!


Hier findet Ihr noch mehr Inspiration für einen Trip nach Asien: