Krakau_Staedtereise_Polen_Urlaub_Reise_AngebotPin it

Städtereisen nach Krakau: die Perle an der Weichsel

Eine glanzvolle Altstadt, prächtige Sakralbauten, mehr als 40 Parks und ein pulsierendes Nachtleben: Für viele gilt Krakau als schönste Stadt des Landes. Wir finden, da ist etwas dran, und haben die heißesten Tipps für Städtereisen nach Krakau zusammengestellt. Hat euch die Reiselust gepackt? „Do Krakowa!“ – Auf nach Krakau!

Krakau – perfekte Stadt für einen Kurztrip

Ihr wollt auf eurer Rundreise durch Polen einen Zwischenstopp einlegen oder das verlängerte Wochenende spontan auswärts verbringen? Innerhalb von zwei Tagen könnt ihr in Krakau viel erleben! Entspannter urlaubt ihr, indem ihr euch eine Woche Zeit nehmt, um die Stadt in ihren bunten Facetten kennenzulernen.

Günstige Angebote für eure Städtereise nach Krakau

Informationen über Krakau

Mit rund 765.000 Einwohnern ist Krakau die zweitgrößte Stadt Polens. Sie liegt gut 400 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt im Süden des Landes und ist durch die Weichsel in eine Nord- und eine Südhälfte geteilt. Im Jahr 2000 war Krakau, polnisch Kraków, Europas Kulturhauptstadt. Landeswährung ist der Zloty.

Übrigens: Grämt euch nicht, wenn ihr kein Polnisch sprecht. In Hotels und Restaurants könnt ihr euch auf Englisch verständigen.

Die beste Reisezeit für Krakau

Die Klimabedingungen in Polen ähneln denen in Deutschland. Mit Spitzen bis zu -20 Grad kann der Winter jedoch wesentlich strenger ausfallen. In den sehr feuchten Sommermonaten klettert das Thermometer auf angenehme 24 Grad.

Die optimale Reisezeit liegt außerhalb der Hauptsaison in den Übergangszeiten – wenn die Touristenflut abgeebbt, das Wetter mild und trocken ist. Im Frühling und Herbst finden interessante Veranstaltungen statt, beispielsweise der Cracovia Maraton im April oder das Krakauer Filmfestival Ende Mai.

Eure Anreise ins Nachbarland Polen

Die Nähe zum benachbarten Polen ermöglicht die Anreise auf verschiedenen Wegen. Für die Fahrt mit dem Auto, dem Fernbus oder der Bahn braucht ihr etwas Sitzfleisch. Von Berlin bis Krakau beispielsweise seid ihr rund sieben bis neun Stunden unterwegs.

Wer einen kurzen Aufenthalt plant, dem empfehlen wir die Anreise mit dem Flieger. Ryanair und Lufthansa bringen euch in gut anderthalb Stunden von mehreren deutschen Flughäfen direkt nach Krakau.

Krakau_Altstadt_Polen_Urlaub_Reise_Angebot_Staedtereise
Pin it
Krakau_Sukiennice_Polen_Staedtereise_Urlaub_Angebot
Pin it
Krakau_Wawel_Castle_Polen_Sehenswuerdigkeiten_Staedtereise
Pin it

Krakau mit allen Sinnen genießen

Szenekneipen, Parkanlagen und Museen – innerhalb der Stadt erreicht ihr alles in wenigen Minuten zu Fuß. Grund genug, auf inspirierende Entdeckungstour zu gehen.

Schaufensterbummel durch die historische Altstadt von Krakau

Wer gern bei den großen Marken kauft, wird in Shoppingtempeln wie der Galeria Krakowska fündig. Der Krakauer Alltag spielt sich insbesondere aber auf dem Rynek Glówny ab. Der von Bürgerhäusern, Rathausturm und Marienkirche gesäumte Marktplatz ist das Herz der Stadt. Hier befinden sich die berühmten Tuchhallen, in denen Souvenirs und Bernsteinschmuck angeboten werden. Kleine Läden und Boutiquen entdeckt ihr beim Bummel durch die angrenzenden Einkaufsstraßen – ebenso wie den Wochenmarkt Stary Kleparz mit frischen Lebensmitteln vom Bauern.

Landestypische Küche und regionale Spezialitäten aus Krakau und Polen

Die Krakauer Gastronomieszene ist denkbar vielfältig. In gehobenen Restaurants, rustikalen Gewölbekellern und günstigen Selbstbedienungslokalen findet jeder Leckereien nach seinem Gusto. Einen authentischen Einblick in die deftige Küche Polens gewinnt ihr mit den Nationalgerichten auf eurem Speiseplan:

  • Bigos: Schmoreintopf aus Sauerkraut, Waldpilzen, Fleisch- und Wurstsorten
  • Pierogi: Teigtaschen mit herzhafter oder süßer Füllung
  • Zapiekanka: knuspriger Gebäcksnack überbacken mit Pilzcreme, Schnittlauch, Käse und Ketchup

Unser Piratentipp: Dank des Restaurants Glonojad nahe dem Hauptbahnhof müssen Vegetarier im Fleischparadies Polen nicht hungern. Dort gibt es Piroggen und andere Gerichte in veganen Varianten.

Quirlig oder entspannt – das Nachtleben in Krakau

Krakau beeindruckt mit einer üppigen Diskotheken- und Bardichte rund um die Altstadt und das ehemalige jüdische Viertel Kazimierz. Mehr als 200 Kellerkneipen bieten gutes Bier zu kleinen Preisen, Live-Musik aller Stilrichtungen und ausgelassene Stimmung. In der Wódka Café Bar macht ihr Bekanntschaft mit Polens Nationalgetränk. 100 Varianten des klaren Kartoffelschnapses stehen auf der Karte.

Krakau_Urlaub_Polen_Staedtereise_Reise_Angebot
Pin it
Krakau_Mary_s_Church_Polen_Sehenswuerdigkeiten_Angebot
Pin it
Krakau_Altstadt_Polen_Urlaub_Reise_Angebot_Staedtereise
Pin it

Diese Attraktionen müsst ihr in Krakau gesehen haben!

Krakaus Altstadt zählt seit 1978 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dem Zweiten Weltkrieg zum Trotz ist ihr jahrhundertealter Baubestand nahezu unzerstört und begeistert mit architektonischen Schätzen:

  • Auf einem Hügel mitten in der Stadt thront der Wawel. Die mittelalterliche Burganlage mit Kathedrale war einst Residenz der polnischen Könige. Der Blick aus 228 Metern Höhe über das Stadtzentrum und die Wechsel ist sagenhaft.
  • Am Fuße des Wawelhügels findet ihr die Jagiellonen-Universität mit einem botanischen Garten. 1364 gegründet, ist sie die zweitälteste Uni Mitteleuropas. Ende des 15. Jahrhunderts studierte hier der berühmte Nikolaus Kopernikus, dessen astronomische Instrumente zu den Highlights einer faszinierenden Ausstellung gehören.

Empfehlenswerte Museen

Kunst und Kultur haben in Krakau einen hohen Stellenwert. Im Nationalmuseum über den Arkaden der Tuchhallen auf dem Rynek Glówny bestaunt ihr wertvolle Exponate der Malerei und Bildhauerei. Einen etwas anderen Blickwinkel auf polnische Kultur und Tradition offenbart ein Besuch im Johannes-Paul-II.-Museum in der Wawelkathedrale. Dort sind religiöse Kunstobjekte ausgestellt.

Unser Piratentipp: Mit der Krakow Tourist Card genießt ihr freien Eintritt in viele Museen sowie Sehenswürdigkeiten und fahrt kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Tipps für einen unvergesslichen City-Trip

Städtereisen nach Krakau sind erst komplett mit einer kurzweiligen Führung. Am Hauptmarkt stehen Kutschen bereit, um euch die Schönheiten der Stadt zu zeigen. Informativ ist eine Free Walking Tour mit Einheimischen, bei der ihr je nach Unterhaltungswert entscheidet, wie viel Trinkgeld ihr geben möchtet.

Mit 40 Parks bietet das grüne Krakau zudem die richtigen Anlaufstellen für Naturliebhaber: Auf den Wanderwegen und Sportplätzen im Park Jordana betätigt ihr euch körperlich, in der Idylle des weitläufigen Blonia-Parks könnt ihr die Seele baumeln lassen.

Ausflugsziele rund um Krakau

Polen schaut auf eine lange, ereignisreiche Historie zurück. Zeugnisse davon befinden sich in der Nähe von Krakau.

  • Das Salzbergwerk Wieliczka in 17 Kilometern Entfernung ist eines der kostbarsten Kulturdenkmäler des Landes. Die Mine fasziniert mit unterirdischen Seen, einem 300 Kilometer langen Tunnelsystem und Kammern auf neun Ebenen. Herzstück ist die spektakuläre Kapelle, in der auch geheiratet werden darf.
  • Das 50 Kilometer entfernte Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau gehört zu den dunklen Kapiteln der Geschichte. Seit 1947 ist es eine Gedenkstätte mit Museum. Viele der originalen Umzäunungen, Wachtürme und Bahnrampen sind noch erhalten.

Unser Piratentipp: Auf geführten Touren erfahrt ihr zu beiden Orten wissenswerte Hintergrundinfos. An- und Abfahrt sind üblicherweise inklusive. Unternehmt ihr die Besichtigungen auf eigene Faust, bestimmt ihr selbst das Tempo und könnt etwas Geld sparen.


Noch mehr Inspiration und Deals für euren billigen Städtetrip nach Krakau