London_Staedtereise_Angebot_guenstig kostenlosPin it

Kostenlos in London: Die besten Tipps für gratis Attraktionen & Sightseeing

In kaum eine Metropole geht es günstiger als nach London. Flüge in die Homebase der Queen lassen sich dank Low-Cost-Airlines teilweise schon ab 17€ ergattern, wer auf Komfort verzichten kann und gerne mal mit Fremden kuschelt (oder zumindest keine Hemmungen davor hat sich mit ihnen das Schlafgemach zu teilen), kann sich in einem der zahlreichen Hostels für ein paar Mücken einquartieren.

Ansonsten machen teils abenteuerliche Preise der englischen Hauptstadt Touris aber oftmals einen Strich durch die Rechnung. Für ein Pint im Pub können gut und gerne 6 Pfund fällig werden – naja, aufgrund der fehlenden Schaumkrone sind die Gläser immerhin ordentlich voll. Damit ihr auf ein zimmerwarmes Bier nicht verzichten müsst, solltet ihr beim Sightseeing umso mehr Kohle sparen. Unmöglich? Oh doch, es geht sogar völlig GRATIS. Hier sind unsere top Tipps für den preiswertesten Städtetrip ever.

Günstige London Städtereise mit unseren Deals

Kostenlose Museen in London: Kunst, Geschichte & Co umsonst

Kennt ihr das? Da interessiert man sich einmal für ein Museum, schon muss das Portemonnaie gezückt werden. Ziemlich blöd, wenn kostbares Budget für Eintrittsgelder draufgeht. London bildet hier eine riesige Ausnahme! In zahlreiche Museen kommt ihr ihr ganz umsonst. Also egal, ob ihr erfahren wollt wann aus Londinium London wurde, Rembrandt Imposanteres auf die Leinwand zaubern kann als Renoir oder ihr einfach schon immer das Bedürfnis hattet T-Rex zu zeigen wie man richtig in die Hände klatscht – hier könnt ihr das alles ganz ohne vorab ein Ticket lösen zu müssen.

Beste Aussichten: Gratis Ausblicke in London

Kaum etwas schindet mehr Eindruck als atemberaubende Panoramaaufnahmen, die die Skyline der City erfassen. Möglichkeiten in schwindelerregenede Höhen zu gelangen und diese Vorhaben umzusetzen gibt es reichlich, von der Riesenradfahrt im London Eye bis hin zur exklusiven Aussichtsplattform in „The Shard“, dem neuen und durchaus imposanten Wolkenkratzer. Natürlich bieten die Betreiber ihre Dienste nicht umsonst an und lassen sich den Ausblick teuer bezahlen. Aber wieso zahlen, wenn man auch gratis einen wunderschönen Blick auf die City genießen kann… Und sogar noch die Möglichkeit bekommt, dabei zu picknicken?

Kostenlose Aussicht vom Parliament Hill

Parliament_Hill_Aussicht kostenlos london trip
Pin it

Ihr müsst weder Häuserwände hochkraxeln, noch irgendwo einbrechen, sondern einfach nur in den Park Hampstead Heath im Nordwesten der Stadt. Der dortige Parliament Hill bietet eine perfekte Sicht auf die Skyline obwohl ihr mitten im Grünen seid. Alternativ dazu könnt ihr auch den Primrose Hill im Norden des Regent's Park aufsuchen. Außerdem ein Geheimtipp für euer Silvester in London, denn von hier lässt sich das Feuerwerk grandios betrachten.

Entspannen auf dem Primrose Hill

Primrose_Hill_Aussicht kostenlos london trip
Pin it

Im Norden des Regent’s Parks im Stadtteil Camden liegt der grüne Primrose Hill, einer der schönsten “Viewpoints” der ganzen Stadt. Von hier habt ihr einen atemberaubenden 360° Ausblick auf das Umland und Londons Skyline. Auch findet man hier noch viele Gebäude aus der viktorianischen Zeit. Der Hügel gilt außerdem als ein Ort der Ruhe und Erholung in der Stadt. Hier sieht man viele junge Leute und Familien picknicken und den fantastischen Ausblick genießen. Nehmt einfach die Underground Northern Line und seht selbst!

Ausblick vom Sky Garden

Sky_Garden_London_Staedtetrip_kostenlos aussicht
Pin it

Exotischer wird es, wenn ihr den Sky Garden aufsucht. Dort könnt ihr nicht nur zwischen allerlei tropischem Gewächs vom Trubel der City abschalten, sondern euch an der Bar mit Drink ausstatten und einen Wahnsinnsausblick genießen. Der Eintritt ist umsonst. Hier könnt ihr euch aber schon mal für den Sky Garden im Voraus anmelden.

Kostenlose Festivals in London

Rock am Ring, Southside… das sind doch alles alte Hüte. London bietet Festivals für all jene, die so gar keine Lust darauf haben Heeringe im schlammigen Rasen festzuschlagen und in dreckigen Gummistiefeln zu siffigen Dixie-Klos zu stapfen. Dazu sind sie noch komplett kostenlos, ganz ohne Zelt und Dosenravioli.

Notting Hill Carnival

Der Notting Hill Carnival beispielsweise ist genau das Gegenteil von alldem. Heiße Rhythmen, schillernde Kostüme, tanzende Menschen auf den Straßen, hier geht der Punk ab. Selbst ohne Punks, dafür aber mit vielen tausend Besuchern aus der ganzen Welt.

Chinese New Year

Natürlich finden über das Jahr verteilt noch weitere Events dieser Art statt. Das Chinese New Year findet jährlich im Februar statt und ist eine Parade voller Musik, Farben und natürlich Drachen. Wenn ihr in diesen Tagen in einem der Chinesischen Restaurants einkehren möchtet, empfehlen wir eine Reservierung, denn sie sind gerade zum Neujahrsfest wahnsinnig beliebt. 2018 wird in China übrigens das Jahr des Hundes. Wuff!

London Pride

Die Pride in London ist ein nicht weniger spektakuläres Fest, wenn die LGBT Community und alle, die mitmachen wollen, laut feiernd und tanzend durch die Straßen ziehen. Die Parade startet in der Regent’s Street und passiert unter anderem den Oxford Circus, den Picadilly Circus und Trafalgar Square - Stadtrundgang ist also inklusive!

Totally Thames Festival

Das Totally Thames Festival ist der Themse gewidmet und findet jährlich den ganzen September über statt, was den Monat also zu einem perfekten Reisemonat für einen Londontrip macht. Das Festival umfasst unzählige Events wie Kunstfestivals, Regattas, River Races, Installationen und natürlich jeder Menge Musik und Konzerte.

Die besten London-Touren sind gratis

Hop on, Hop off war gestern! Im Bus durch die Straßen gurken, ständig im Stau stehen und permanent hängt einem irgendein Opa mit Socken in den Sandalen vor der Kameralinse – klassische Hop-On-Hop-Off-Touren können einer Stadtrundfahrt schnell mal den Coolnessfaktor einer Kaffeefahrt verpassen. Dabei kann die Erkundung einer Megametropole doch so spannend sein, man muss nur wissen wie.

Gratis Street Art und Geister-Touren

In London bieten zum Beispiel viele Privatleute kostenlose Touren an, eine ganz besondere Möglichkeit die City individuell mit vielen Insider-Infos von Einheimischen zu entdecken. Dabei könnt ihr wahlweise einen bestimmten Stadtteil besichtigen, das Beste aus der Street Art Szene entdecken, Teile des Sets der Harry-Potter-Filme aufsuchen, auf den Spuren von Jack The Ripper wandern oder euch bei der Geister-Tour gruseln.

Und das gibt's für lau?! Ganz richtig. Im Vordergrund stehen in diesem Fall nicht Cash und Kartenzahlung, sondern der Spaß. Bezahlen könnt ihr wenn ihr wollt und vor allem auch nur so viel wie ihr wollt. Anmelden und euch euren Platz sichern könnt ihr vorab online. Weitere Infos erhaltet ihr hier.

Drehorte in London: So geht's umsonts an Filmsets

Ins Kino gehen kann ja jeder. Aber wieso Geld dafür ausgeben einen Streifen anzusehen, wenn man auch einfach selbst ein Teil von ihm werden kann? In Filmstudios hat man die Möglichkeit in die unterschiedlichsten Welten einzutauchen und für einen Moment zum Beispiel mal kein gewöhnlicher Muggel zu sein. Im Falle der Harry-Potter-Filme muss man aber für diese Erfahrung, wenn man nicht auf ein Angebot stößt, gutes Geld auf den Tresen legen – oder bekommt nicht einmal das Ticket für den Wunschtermin.

Vergesst Frust und hohe Rechnungen! London diente bereits unzählige Male als Filmkulisse für berühmte Filme wie Notting Hill, James Bond und Bridget Jones. Und viele der Drehorte wurden von ganz gewieften Fans ausfindig gemacht und vermerkt. So könnt auch ihr einmal wie Julia Roberts durch die Straßen schlendern und an die berühmte blaue Tür klopfen in der Hoffnung, dass Hugh Grant persönlich dahinter wartet. Hier könnt ihr checken wo euch echtes Hollywoodflair in der britischen Metropole erwartet.

Magisches London: Auf den Spuren von Harry Potter

Platform_9_3_4_Harry_Potter_Tour_London_Urlaub_Reise_Angebot_guenstig_billig
Pin it

Wolltet ihr schon immer mal vorm Grimmauld Platz 12 stehen oder die Zaubererbank Gringotts von außen betrachten? Alles kein Problem in London: Die Häuserreihe von Claremont Square ist im Film als Hauptquartier des Ordens des Phönix zu sehen, die Winkelgasse findet ihr im viktorianischen Leadenhall Market, genauer gesagt in der Bull’s Head Passage. Das Australia House ist in den Filmen als Gringotts zu sehen Alles beginnt und endet natürlich am Bahnhof King’s Cross, an welchem Harry seine erste Reise nach Hogwarts antritt und am Ende des letzten Bandes seinen Sohn zum Schulzug begleitet. Seit jeher pilgern Harry Potter Fans zum Gleis 9 3/4.

James Bond Drehorte in London

007_james_bond_london_staedtereise_gratis
Pin it

Britischer geht’s kaum: Auch auf den Spuren des 007-Agenten im Dienste Ihrer Majestät könnt ihr in London wandeln. Allen voran kommt einem natürlich das M16-Hauptquartier in den Sinn. Das Gebäude ist tatsächlich das Hauptquartier des Secret Intelligence Service, ihr könnt es am besten von Themse aus oder der Vauxhall Bridge bestaunen. Diverse U-Bahnhöfe und auch Raum 34 der National Gallery waren ebenfalls bereits Bond Schauplätze. Wer richtig in die Welt von 007 eintauchen will, kann an einer Bond-Tour durch London führen lassen, Requisiten und heiße Bond-Autos gibt es im London Film Museum am Covent Garden.

Sherlock Holmes und die Baker Street

sherlock_holmes_baker_street_london_kostenlos_trip
Pin it

Die Detektivmütze eingepackt und los geht’s auf den Spuren von Sherlock Holmes und Doktor Watson, zwei der bekanntesten fiktiven Söhne Londons. In der originalen Baker Street 221b befindet sich heute das Sherlock Holmes Museum. Der Drehort der Baker Street aus der BBC Serie “Sherlock” befindet sich übrigens in der North Gower Street. Weitere Drehorte sind das St. Bart’s Hospital oder der Bordcage Walk am St. James Park.

Notting Hill & andere Romanzen

notting_hill_london_kostenlos_staedtereise
Pin it

London ist Schauplatz einiger der kultigsten Liebesfilme wie “Notting Hill” oder “Tatsächlich Liebe”. In der Westbourne Park Road in Notting Hill findet ihr die blaue Tür, hinter welcher Hugh Grant im gleichnamigen Film wohnt. Direkt um die Ecke in der Blenheim Crescent steht der Travel Bookshop. Auf den Spuren von Tatsächlich Liebe könnt ihr euch zum Beispiel die Grosvenor Chapel angucken, in welcher Keira Knightley und Chiwetel Ejiofor im Film heiraten, oder das Selfridges Kaufhausbesuchen, in dem Rowan Atkinson Schmuck verkauft.

Kostenlose Attraktionen & Sightseeing in London

Diese Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen gehören zu jedem London Besuch dazu wie die obligatorischen Fish & Chips - und das Beste: Sie sind komplett umsonst! Sightseeing in London kann auch günstig sein, wenn es nicht unbedingt das London Eye oder der Tower of London sein muss.

Wachablösung beim Buckingham Palace

buckingham palace_london_uk_urlaub
Pin it

Die ikonischste Veranstaltung in London - und die gibt es jeden Tag und völlig umsonst noch dazu! Die Wachablösung ist eine traditionelle royale Zeremonie und für Besucher der Stadt ein beliebtes Spektakel vor dem Buckingham Palace. Begleitet von der Gardekapelle werden die diensthabenden Wachen (“Old Guards”) von den neuen Wachen (“New Guards”) abgelöst. Wie viele Wachen es sind, hängt davon ab, ob die Königin Elisabeth II. derzeit im Buckingham Palace weilt. Die Zeremonie dauert etwa 30 Minuten und beginnt um 11 Uhr. Um einen guten Platz zu ergattern, sollte man eine Stunde vorher an Ort und Stelle sein. Im Winter findet die Ablöse nur jeden zweiten Tag statt.

Schlüsselzeremonie im Tower of London

tower_of_london Sehenswürdigkeit
Pin it

Ähnlich zeremoniell, absolut britisch und dazu komplett umsonst ist auch die Schlüsselzeremonie des Tower of London. Diese findet täglich um 22 Uhr am Tower of London statt, wenn dieser seine Türen für Besucher schließt. Die Zeremonie geht zurück bis in die Zeiten der Tudors, als der Tower noch hauptsächlich als Gefängnis genutzt wurde. Der Chief Warder und seine Soldaten schreiten entlang der Wachposten, um die Tore und Türanlagen des Towers zu verriegeln. Britische Geschichte hautnah und total kostenlos dazu!

Big Ben & Houses of Parliament

big_ben_london_städtereise
Pin it

Dazu benötigt es wohl kaum Worte: Der Big Ben und die Houses of Parliament vor dem Hintergrund der Themse und dem London Eye sind das ultimative Londoner Postkartenmotiv. Führungen kosten natürlich, aber auch von außen sind die Gebäude eine echte Augenweide. Ein Muss für jedes Foto - und absolut gratis dazu!

Tower Bridge

tower_bridge_london Städtereise
Pin it

Die Tower Bridge ist wohl die ikonischste Brücke in London und gibt ein super Fotomotiv her. Entweder ihr spaziert entspannt über die Brücke und lasst den Betrieb auf der Themse und an den beiden Ufern auf euch wirken, oder ihr schaut dabei zu, wie die Brücke sich für große Schiffe öffnet und wieder schließt - ein beeindruckendes Schauspiel!

Trafalgar Square

Trafalgar_Square_national_gallery_london Städtereise
Pin it

Trafalgar Square befindet sich mitten in London und gilt als der größte öffentliche Platz. Wer People-Watching oder ein entspanntes Flanieren nach anstrengendem Sightseeing liebt, ist hier rund um die Nelson’s Column genau richtig. Ab und zu finden hier auch öffentliche Veranstaltungen statt und ganz egal zu welcher Tageszeit - immer ist etwas los. Zu erreichen ist der Square über die Underground Station Charing Cross. Aber: Achtung vor den vielen Tauben!

Westminster Abbey

Westminster_Abbey_London sehenswürdigkeit
Pin it

Die Westminster Abbey gilt als eine der schönsten Kirchen der Welt! Hier werden die Königinnen und Könige von England gekrönt und mit entsprechendem Bombast wartet die Abbey natürlich auch auf. Kameras bereithalten! Was viele nicht wissen: Zu den Gottesdiensten ist der Eintritt komplett kostenlos, sonst werden bis zu 22 Pfund am Eingang kassiert. Auch wer sich den London Pass gegönnt hat, kann Westminster Abbey auch von innen gratis bestaunen.

Speakers Corner im Hyde Park

hyde park umsonst gratis London Städtereise
Pin it

Die Speaker’s Corner befindet sich in der Nähe des Marble Arch im Hyde Park und wird auch als “Ecke der Redner” bezeichnet. Hier darf jeder, der möchte, ohne Anmeldung eine Rede zu einem selbst gewählten Thema halten - außer die Königin und die Königsfamilie, die dürfen nicht Gegenstand der Rede sein. An der Speaker’s Corner wird man immer für ganz umsonst bestens unterhalten - haltet einfach nach Menschenansammlungen Ausschau!

Die besten Märkte in London

Ganz klar, Marktbesuche sind natürlich kostenlos (es sei denn, das Shoppingfieber bricht aus, was bei den Londoner Märkten durchaus passieren kann) und die britische Hauptstadt hat einige ganz besondere Prachtexemplare zu bieten, die keine Wünsche offen lassen

Camden Market

Der Camden Market ist natürlich die Mutter aller Märkte in London und kaum ein Besucher kommt an ihm vorbei. Camden gilt als Mekka für Vintage- und Designermode und versprüht zudem immer noch den punkigen London-Charme der 70er und 80er Jahre. Ein kostenloser Besuch lohnt also auch, wenn man kein Geld ausgeben möchte. Der Markt ist in verschiedene Marktbereiche aufgeteilt, die alle etwas unterschiedliches anbieten, z.B. der Camden Lock Market oder die Inverness Street, wo ihr coole Pubs und Bars findet.

Columbia Road Flower Market

Blumen- und Pflanzenfans werden sich hier pudelwohl fühlen! Der Straßenmarkt ist ein einziges buntes Paradies im Osten Londons für alles, was lebt und blüht. Neben Schnittblumen der Saison gibt es hier Topfpflanzen, Sträucher, Samen, Gartenzubehör und natürlich eine Reihe süßer Cafés.

Borough Market

Der Borough Market gilt als das Feinschmeckerparadies und ist einer der ältesten Lebensmittelmärkte Londons. Er liegt super zentral ganz in der Nähe der London Bridge, umgeben von zahlreichen Cafés und Bars. Zu kaufen gibt es hier natürlich die frischesten Lebensmittel, Kräuter, Gewürze, Öle und alles, was das kulinarische Herz höher schlagen lässt, aber auch viele Köstlichkeiten und Leckereien für den kleinen Hunger zwischendurch.

Brick Lane Market

Den Brick Lane Market findet ihr inmitten zahlreicher weiterer kleiner Märkte nördlich der Themse, in der Nähe der Underground Station Whitechapel. Hier gibt es vor allem 2nd Hand Kleidung zu kaufen, Sparfüchse sind hier also genau richtig. Neben dem Flohmarkt gibt es hier auch Street Art, Galerien, Bars und Restaurants.

Greenwich Market

Der Stadtteil Greenwich liegt im Südosten Londons, am Ufer der Themse. Der Greenwich Market ist ein historischer Markt, auf dem es so gut wie alles gibt: Designerstücke, Poster, Deko, Schmuck oder sonstige Accessoires. Wer ein originelles Geschenk sucht, wird hier mit Sicherheit fündig. Auf dem Market finden abwechselnd auch Themenmärkte statt, zum Beispiel Food Festivals.

Broadway Market

Im Nordosten Londons, ganz in der Nähe des Victoria Parks, befindet sich der Broadway Market. Dieser “Indie”-Markt gilt als Anlaufstelle Nummer eins für Bio-Fans, denn hier werden Produkte von lokalen Bauern verkauft. Außerdem gibt es hier das leckerste Street Food - ein Besuch lohnt sich!

Alfies Antique Market

Alfies Antique Market ist Londons größter überdachter Markt und eignet sich somit perfekt für einen regnerischen Tag, von denen es auf der Insel bekanntlich ja genügend gibt. Zu kaufen gibt es hier Vintage Mode und Antikmobiliar aus dem 20. Jahrhundert - also etwas für den gehobenen Geldbeutel. Das macht aber nichts, schlendern und gucken ist hier mindestens genauso spaßig! Außerdem gibt es ab und zu einen Flohmarkt, auf dem man das ein oder andere Schnäppchen schießen kann.

Portobello Road Market

Der Portobello Road Market mutet wie ein klassischer Flohmarkt an: Hier gibt es kleine Verkaufsstände mit verschiedensten Angeboten wie Vintagemode, Lebensmittel, Platten, Poster und allem, was das Herz begehrt. Auch für seine Antiquitäten ist der Markt mittlerweile berühmt. Von der Underground Station Notting Hill Gate ist er bequem zu erreichen.

Covent Garden Market


Wer London sagt, muss auch Covent Garden sagen, denn der taucht in sämtlichen Must-See Listen ganz oben auf. Neben den Covent Garden Markthallen, die zum ausgiebigen Schlendern einladen, gibt es hier Museen, das Opernhaus, Shoppingmöglichkeiten und selbstverständlich die berühmten Straßenmusiker, die Covent Garden mit ihren Klängen füllen. Außerdem gelten die Hallen als Meisterwerk der Architektur - und die können natürlich auch kostenlos bestaunt werden!

Günstig nach London: Aug los geht's los

Im Video haben wir für euch noch ein paar generelle Piratentipps für euren Citytrip nach London vorbereitet.

Also, das Sightseeing-Programm steht schonmal, jetzt müsst ihr euren Trip nur noch buchen. Damit ihr auch den zum absoluten Schnäppchenpreis ergattern könnt, solltet ihr auf gar keinen Fall vergessen unserer Suche für Flüge, Pauschalreisen und Hotels zu nutzen. Egal von wo aus und egal wann, hier gibt's die absoluten Low-Budget-Deals.

günstig London angebote Städtereise