Sonstiges

Das verlassene Dorf Al-Madam bei Dubai und seine Legenden

Ein Deal von , 31. Mai. 2020 12.03 Uhr

Viele von euch kennen sicherlich die Bilder einer in Sand versunkenen Stadt - bei den Bildern handelt es sich in den meisten Fälle um das namibische Kolmanskop, einst der reichsten Stadt Afrikas, Dank der zahlreichen Diamanten, die dort gefunden wurden. Jeder, der diese Verschmelzung von Natur und Mensch mit eigenen Augen gesehen hat, der weiß, wie einzigartig diese Orte sind.

Das verlassene Dorf Al-Madam bei Dubai und seine Legenden - 2

Ihr müsst glücklicherweise nicht mehr die mindestens 20-stündige Anreise nach Kolmanskop auf euch nehmen um Zeuge dieses Naturspektakels zu werden. Eine knappe Stunde von Dubai entfernt befindet sich nämlich ein ähnliches, etwas kleineres "Geisterdorf", das vom Sand der Großen Arabischen Wüste immer mehr und mehr verschlungen wird. So reduziert sich der Anreiseweg auf knappe 8 Stunden.

Etwas 70 Kilometer süd-östlich von der Wüstenmetropole Dubai entfernt befindet sich die Wüstendorf Al Madam, welches wahrscheinlich in den 70er Jahren gegründet wurde. Einige Häuser befinden sich entlang einer Straße, am Ende jener befindet sich zentriert eine Moschee - zumindest war das einst so, mittlerweile ist von der Straße nichts mehr zu sehen, denn die Wüste übernimmt immer mehr die Überhand.

Das verlassene Dorf Al-Madam bei Dubai und seine Legenden

Das bemerkten auch die Einwohner, unter anderem der Stamm der Al-Kutbi, denn die zahlreichen Sandstürme machten das Leben dort beinahe unmöglich. Und so schnell die Menschen kamen, so schnell waren sie auch wieder weg. Legenden besagen, dass ein Dschinn, eine Art böser dämonischer Geist, die Menschen dazu aufgefordert hat den Ort zu verlassen. Viel wahrscheinlicher ist es allerdings, dass der Sand die Menschen zwang ihr Leben dort aufzugeben.


Der Ort erlangt immer mehr Berühmtheit, nicht zuletzt weil immer mehr Youtuber, Blogger und Instagrammer auf den Ort aufmerksam werden. Gut für jeden, der den Ort selber besuchen will: Die Behörden planen nicht den Ort für Touristen zu sperren, ganz im Gegenteil sogar, sie wollen Al Madam zu einer neuen Touristenattraktion machen. Piraten, bevor das Dorf zum Mainstream-Ausflugsziel wird, solltet ihr euch vielleicht sobald wie möglich dorthin auf den Weg machen.


Das verlassene Dorf Al-Madam bei Dubai und seine Legenden