Europe, Spain, Valencia

Städtereisen nach Valencia – historische Sehenswürdigkeiten und moderne Architektur

Fernweh? Kulturhunger? Lust auf Sonne und Meer? Was liegt da näher, als einfach mal einen aufregenden Städtetrip einzulegen? Ob spontan oder lange geplant – eine Städtereise nach Valencia bringt euch nicht nur ins schöne Wetter unter der Sonne Spaniens, ihr erlebt auch aufregende Architektur, historische Bauwerke und köstliche Speisen in der drittgrößten Stadt des Landes, die direkt an der Mündung des Turia ins Mittelmeer liegt.

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte für euren Valencia-Urlaub! Außerdem findet ihr einige Piraten-Tipps von unserem Piraten Carlo, der in Valencia gelebt hat.

Bucht jetzt eure Städtereise nach Valencia

(c)visitvaléncia, Spanien, Valencia

Anreise nach Valencia

Warum sich Valencia für eine Städtereise anbietet? Unter anderem, weil es mit verschiedenen Transportmitteln so gut zu erreichen ist. Schon nach wenigen Stunden habt ihr euer Ferienziel erreicht und könnt eintauchen in das spanische Feeling.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Italy, Valencia

Anreise nach Valencia per Flugzeug ✈️

Wer mit dem Flugzeug nach Valencia reist, der steuert den Airport in Manises an. Dieser liegt etwa acht Kilometer vom Stadtzentrum Valencias entfernt und wird auch von Billigfliegern angeflogen. Mit der Lufthansa geht's von Frankfurt und München aus ohne Zwischenstopp nach Valencia, von Düsseldorf, Stuttgart und Hamburg aus mit Eurowings und Ryanair bringt euch von Berlin, Weeze, Hamburg und Frankfurt aus per Direktflug hin. Auch eine Direktflugverbindung von Nürnberg aus ist in Planung.

Mit Bus oder Taxi seid ihr schnell in der City. Mit dem Bus müsst ihr circa eine halbe Stunde einplanen, mit dem Taxi lediglich 15 Minuten (je nach Verkehr versteht sich). Außerdem stehen euch die Metrolinien 3 und 5 zur Verfügung, um an euer Reiseziel zu gelangen. Der Flughafen hat allerdings verschiedene Namen, so wird er beispielsweise Aeropuerto de Manises oder Aeropuerto de Valencia genannt. Keine Sorge, ist aber alles dasselbe.

Mit dem Zug nach Valencia anreisen 🚂

Oder habt ihr Lust auf eine Bahnreise? Dafür müsst ihr natürlich etwas mehr Zeit einplanen, dafür könnt ihr euch auf ein einmaliges Erlebnis freuen. Das Bahnnetz in Spanien ist gut ausgebaut und die Züge sind komfortabel ausgestattet. Wählt als Zielbahnhof die Estación Joaquín Sorolla in Valencia. Von hier aus könnt ihr optional die Estación del Norte ansteuern, den Nahverkehrsbahnhof, der für Verbindungen ins Umland die richtige Wahl ist.

Eine Autoreise nach Valencia 🚗

Autobahnen sind mehr euer Ding? Dann packt eure Liebsten und die Koffer ein und los geht die Fahrt in den Spanien Urlaub. Ihr durchquert Frankreich und erreicht schließlich nach etwa zwanzig reinen Fahrtstunden euer Ziel. Die Autobahn AP 7 führt euch in Spanien dabei direkt an der Ostküste entlang, die AP 3 verbindet Valencia mit Madrid. Das hat natürlich den Vorteil, dass ihr total flexibel seid und eure Städtereise auch mit einer kleinen Rundreise verbinden könnt. So könnt ihr einfach überall einen kleinen Halt einlegen, wo es euch gefällt, ob in Frankreich oder Spanien. Nachteil hierbei ist allerdings der Zeitfaktor, denn einen Kurzurlaub oder Wochenendtrip werdet ihr so wahrscheinlich nicht schaffen. ;)

Spain, Valencia
Market Colon, Spain, Valencia

Wie viel Zeit solltet ihr für eine Städtereise nach Valencia einplanen?

Valencia bietet sich für einen ausgiebigen Städtetrip an: Die Stadt könnt ihr gut an einem langen Wochenende erkunden. So ein Wochenendtrip lohnt sich natürlich nicht, wenn ihr eine lange Anreise auf euch genommen habt. Dann empfiehlt sich ein Aufenthalt von einer Woche oder mehr, bei dem ihr mit interessanten Ausflügen ins Umland die malerische Landschaft und die vielen netten Ortschaften an der Küste näher kennenlernt.

Die beste Reisezeit für eine Städtereise nach Valencia

Valencia hat zu jeder Zeit des Jahres seinen Reiz. Abhängig davon, was ihr bei eurer Städtereise nach Spanien plant, wählt ihr den Zeitraum. Mit angenehmen Temperaturen von über 20 Grad könnt ihr ab April rechnen. Diese Werte werden bis Oktober gehalten. Ihr könnt euch das ganze Jahr hindurch über frühlingshaftes Klima freuen, das stark vom Mittelmeer beeinflusst ist. Pro Jahr werden durchschnittlich 300 Sonnentage gezählt.

Auch im Winter dürft ihr mit Temperaturen von bis zu 17 Grad rechnen – optimale Bedingungen für die Erkundungstouren durch die City. Wer gerne einen Strandtag zwischendurch einlegen und dabei einen Abstecher ins Wasser machen will, der legt seine Städtereisen nach Valencia in die wärmsten Monate: Juni, Juli, August und September. Die Höchsttemperaturen knacken zu dieser Zeit die 40-Grad-Marke.

Spain, Valencia

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Valencia

Diese wunderschönen Sehenswürdigkeiten dürft ihr während eurer Städtereise nach Valencia auf keinen Fall verpassen!

Dank der angenehmen Temperaturen und der guten Erreichbarkeit ist Valencia als Ziel für einen Städtetrip einfach perfekt. Es gibt viel zu entdecken: Erkundet die vielen Sehenswürdigkeiten und die charmante Kultur der Region oder nehmt euch eine entspannte Auszeit am Mittelmeer.

(c)visitvaléncia, Spain, Torres de Quart

Torres de Quart y Torres de Serranos

Bei den Torres de Quart y Torres de Serranos handelt es sich um die Überreste der alten mittelalterlichen Mauer der Stadt. Verschiedene Kriege haben sie fast ohne Schaden überstanden – von den Einschusslöchern mal abgesehen. Wenn ihr auf einen der Türme steigt, genießt ihr einen tollen Blick auf die City.

Bild © visitvaléncia

Huerta, Valencia, Spain

Die Huerta von Valencia

Die Huerta von Valencia oder L'Horta ist eine Kulturlandschaft, in welcher viele Früchte und Gemüse angebaut werden. Vom Stadtrand aus kann man sie sehen. Zwischen den Feldern verlaufen Bewässerungskanäle, sogenannte Acequias. Diese stammen noch aus der arabischen Epoche. Das Wassergericht, welches die Verwendung des Wassers aus den Bewässerungskanälen regelt, wurde zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Lonja de la Seda, Spain

Lonja de la Seda

Die Lonja de la Seda, die Seidenbörse, dürft ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen! Auch sie gehört zum Weltkulturerbe.

Mit der Errichtung des Bauwerks wurde bereits im Jahr 1483 begonnen. Heutzutage kann man es besichtigen.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Ciutat de les Arts i les Ciències, Spain

Ciutat de les Arts i les Ciències

Den historischen Bauwerken steht die Architektur des Ciutat de les Arts i les Ciències gegenüber. Avantgardistische Häuser reihen sich aneinander. Im futuristischen Look entwarf der spanische Stararchitekt Santiago Calatrava einen großen Freizeitkomplex, zu dem sogar ein Kino zählt.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Spanien, Valencia

Kathedrale von Valencia

Im Nordosten der Altstadt steht die Kathedrale von Valencia. Das Gebäude, das im 15. Jahrhundert fertiggestellt wurde, ist im Stil der valencianischen Gotik gehalten.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Spain, Valencia

Piraten-Tipp von Pirat Carlo:

Klein Venedig ist nur einen Katzensprung vom Stadtzentrum entfernt - also unbedingt Port Saplaya besuchen!

Bild © visitvaléncia

Stadtteile

(c)visitvaléncia, El Cabanyal, Spain

El Cabanyal

El Cabanyal liegt am Hafen und ist auch heute noch der Stadtteil der Fischer. Hier gibt es Hütten, Fischerhäuser, gekachelte Fassaden und bunte Gebäude zu bestaunen. Außerdem hat sich hier ein Netzwerk an Künstler- und Theatergruppen mit zahlreichen Projekten, wie dem Festivals Cabanyal Íntim, welches im Frühling zwischen den Häusern stattfindet, niedergelassen. In der Nähe des Strandes kann man sich kulinarisch ausleben.

Piraten-Tipps von Pirat Carlo:

  1. Die Tapas bei Casa Montaña probieren - nicht die billigste Adresse, aber dafür unfassbar gut!

  2. Kennt ihr schon Bocadillos? Die spanische Antwort auf das belegte Brötchen macht nicht nur satt, sondern schmeckt noch dazu großartig. Die besten gibt es in unmittelbarer Nähe vom Strand bei Bodega La Pascuala.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Ruzafa, Spain

Ruzafa

Ruzafa ist das multikulturelle Trendviertel von Valencia, welches Neu und Alt miteinander kombiniert. Große valencianische Köch:innen haben in Ruzafa ungewöhnliche Restaurants eröffnet, es gibt Pubs mit Craftbeer, Galerien für zeitgenössische Kunst, kleine Lokale mit Livemusik und große Diskotheken. Dazu gesellen sich historische Bauten wie die barocke Kirche San Valero y San Vicente Mártir.

Piraten-Tipps von Pirat Carlo:

  1. Unbedingt bei Dulce de Leche vorbeischauen und die besten Croissants der Stadt genießen. Für mich ganz klar eines der besten Cafés der Stadt!

  2. Auch unbedingt den Mercat de Ruzafa besuchen. Hier ist es günstiger als im Mercat Central und die Produkte stehen der größeren Markthalle in nichts nach. Das Marktleben ist Teil von Valencia und ein Erlebnis. Perfekt auch um etwas Schinken, guten Wein oder Chorizo als Mitbringsel mitzubringen.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, El Carmen, Spain

El Carmen

El Carmen ist der tausendjährige Stadtteil und das historische Zentrum Valencias. Man kann sich in unzähligen kleinen, gepflasterten Gassen verlieren. Hier könnt ihr ein paar der beliebtesten Museen sowie beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie den Torbogen Portal de la Valldigna oder die hundertjährige Plaza del Árbol besichtigen. Vormittags öffnet der Mercado de Mossén Sorell, ein bekannter Markt mit einem breiten Angebot an Gourmet-Produkten.

Bild © visitvaléncia

Colon Market, Valencia, Spain

Eixample

Der Bezirk Eixample zeichnet sich durch Einkaufsstraßen mit Designer-Marken und gehobenen Restaurants aus.

Außerdem steht hier auch die neu gestaltete Colón-Markthalle, in der Flohmärkte stattfinden und die sehr schicke Café-Bars beherbergt. Moderne Gebäude in klarer Anordnung prägen das Straßenbild.

Bild © visitvaléncia

Benimaclet, Valencia, Spain

Benimaclet

Benimaclet ist ein Studierenden-Viertel, da sich hier mehrere Universitätsgebäude befinden. Man findet hier viele Ausgehmöglichkeiten, Restaurants, Bars und Konzerthallen. Bis 1972 war das Viertel eine eigene Stadt, welche dann integriert wurde.

Bild © visitvaléncia

Fallas

Die Fallas sind ein Frühlingsfest, welches jedes Jahr im März über 19 Tage in Valencia stattfindet. Hierbei werden große, bunte, künstlerische Skulpturen aus Papmaché gezeigt und am letzten Tag des Festivals verbrannt. Außerdem gibt es ein großes Feuerwerk, Musik, Essen, Umzüge uvm. Wer es nicht zu den Fallas nach Valencia schafft, kann stattdessen auch das Fallas Museum besuchen!

(c)visitvaléncia, Fallas, Spain
Valencia, (c)visitvaléncia, Fallas

Bilder © visitvaléncia

Essen und Trinken in Valencia

Um die Kultur der Region zu erleben, müsst ihr bei eurer Städtereise nach Valencia die Regionalküche der Comunidad Valenciana probieren. Klassischerweise kommen vor allem Reisgerichte, Gemüse und Fisch auf den Tisch. Die Einwohner der Hafenstadt schwören auf Aal. Das wohl berühmteste Gericht der Region ist die Paella. Mit Safran gelb eingefärbter Reis wird in einer Pfanne zusammen mit Fisch und Gemüse zubereitet. Von Streetfood bis hin zu Michelin-Sterne-Restaurants hat Valencia dabei alles zu bieten.

Typische Gerichte in Valencia sind unter anderem:

  • Tapas, wie die Patatas Bravas oder die Tomate Rallado

  • Buñuelos, frittierte Teigkrapfen – herzhaft oder süß

  • Tortilla de Patata, eine Speise aus Eiern, Kartoffeln und Zwiebeln

  • Horchata, ein Erfrischungsgetränk aus Erdmandelmilch

Bild © visitvaléncia

Horchata, Valencia, Spain

Erwähnenswerte Michelin-Sterne-Restaurants:

  • Ricard Camarena: Pflanzliche Küche, welche mit 2 Michelin-Sternen sowie dem Michelin Green Star für Nachhaltigkeit in der Gastronomie ausgezeichnet wurde.

  • La Salita: La Salita verbindet die Geschmäcker Spaniens mit denen Asiens und Lateinamerikas. Das Restaurant verfügt über einen Michelin-Stern.

  • Riff: Geführt von einem deutschen Inhaber, serviert das Riff vorrangig Meeresfrüchte. Es wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

  • El Poblet: Das El Poblet wurde mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnet und gehört dem bekannten spanischen Küchenmeister Quique Dacosta. Die Küche verbindet die valencianischen Kreationen Dacostas mit seiner Liebe zur Albufera de Valls.

Unsere kulinarischen Piraten-Tipps von Pirat Carlo:

  1. Kostet die Rosquilletas. Diesen Snack könnt ihr unterwegs beim Bummeln durch die Stadt genießen. Es handelt sich um salzige Gebäckstangen mit leicht trockener Note.

  2. Eine der besten Horchata bekommt ihr in der Horchateria Santa Catalina.

  3. In der Bodega Fila den Abend mit einem buntem Mix aus Locals und Touristen ausklingen lassen - guten Wein und kalte Tapas gibt es zu extrem, günstigen Preisen.

  4. Das Mittagsmenü bei Rojas Clemente probieren - mehrere Gänge kriegt ihr hier schon für knapp über 10€ und es schmeckt hervorragend!

(c)visitvaléncia, paella, Spain
(c)visitvaléncia, Milan gostronomic presentation, Spain

Bilder © visitvaléncia

Valencia To Do's & Ausflüge: Was muss man unbedingt machen?

Als Stadt am Mittelmeer mit mediterranem Flair bietet sich Valencia natürlich für endlose Spaziergänge an. Ihr schlendert durch die Gassen und lasst euch treiben. Wenn euch ein Geschäft oder eine Location gefällt, kehrt ihr ein. Bestimmte Valencia-Highlights solltet ihr euch allerdings definitiv nicht entgehen lassen.

Shopping in Valencia

Fashionistas und Schnäppchenjäger:innen wissen es bereits: Valencia gilt als echter Geheimtipp für spannende Shoppingtouren! Ein Highlight stellt die Einkaufsmeile in der Altstadt dar. Steuert die Straßen Colón, Jorge Juan, La Paz, Poeta Querol, Cirilo Amorós und Don Juan de Austria an, wo Tradition und Moderne eine aufregende Mischung eingehen.

In dem Viertel Carmen auf dem Mercado de Tapinería findet ihr tolle Angebote für kreatives Einkaufen. Auch einige Gaststätten gilt es dort zu entdecken.

Ihr seid auf der Suche nach regionalen Handwerksprodukten aus Valencia? Dann zieht es euch zur Plaza Redonda. An diesem Platz gibt es Kunsthandwerk wie Klöppelspitze und Keramik.

Unser Piratentipp: Legt eure Städtereise in den späten Mai! Zwischen Mitte Mai und Fronleichnam findet jedes Jahr der kunsthandwerkliche Mercado de L'Escuraeta auf der Plaza de la Reina statt.

(c)visitvaléncia, Shopping, Spain
Valencia, Spain, (c)visitvaléncia

Bilder © visitvaléncia

Das Nachtleben in Valencia

Habt ihr euch ausreichend gestärkt? Perfekt. Dann stürzt ihr euch in das aufregende Nachtleben der Stadt am Mittelmeer. Denn diesbezüglich hat Valencia viel zu bieten.

Wer auf elektronische Musik steht, der sucht den La3 Club auf. Auf den zwei Floors der Diskothek bleibt ihr bis in die Morgenstunden zu den angesagten Klängen aus dem Electro-Bereich in Bewegung. Häufig geben sich Geheimtipps aus der DJ-Szene die Ehre.

Ein echtes Highlight stellt der Club L’Umbracle dar. Hier geht es im eleganten Ambiente auf einer riesengroßen Dachterrasse ab. Beim Tanzen genießt ihr die legendären Cocktails des Clubs und eine atemberaubende Aussicht auf die City. Musikalisch stehen vor allem Latin-Sounds auf der Agenda.

Ihr habt mehr Lust auf Indiemusik? Im Nylon Club im Herzen Valencias kommt bei den DJs alles auf den Plattenteller, was das Gitarrenherz höherschlagen lässt. Rechnet mit einem hippen und jungen Publikum, das sich von den Mainstream-Partys der Stadt fernhält.

Weitere beliebte Nightlife-Locations bei Städtereisen nach Valencia sind:

  • Oven Club

  • Mya

  • Látex

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Night Life, Spain

LGBTQ

Valencia ist eine sehr offene Stadt und stolz darauf, gegenüber allen Besucher:innen tolerant und sensibel zu sein. Deseo 54 ist das beliebteste LGBTQ-Szenelokal der Stadt. Auch Dakota, The Muse oder Picadilly Downtown Club sind empfehlenswerte Locations.

LGBTQ-Veranstaltungen

  • Festival Mostra la Ploma: LGBTQIA+-Filmfestival, bei dem es zusätzlich Treffen mit Autoren, Gedichtvorträge und Workshops gibt.

  • Jocs Taronja: Dieses Sport-Turnier findet alle zwei Jahre statt und will Homophobie bekämpfen sowie Vielfältigkeit und Ablehnung jeglicher Diskriminierung fördern.

  • Pride Day: Eine Parade für die Rechte und Gleichberechtigung der LGBT-Community. Im Anschluss findet die LGBT Pride Party mit Musik bekannter DJs statt.

  • Gay Games 2026: Die Gay Games sind eine Sportveranstaltung für homosexuelle Sportler:innen, die alle vier Jahre stattfinden. 2026 werden sie in Valencia ausgerichtet.

(c)visitvaléncia, LGBT, Valencia
(c)visitvaléncia, LGBT, Spain

Bilder © visitvaléncia

Museen in Valencia

Falls ihr beim Städtetrip nach Valencia einen Regentag erwischen solltet, dann sucht doch eins der über vierzig Museen in der Stadt auf. Im Instituto Valenciano de Arte Moderno staunt ihr über die valencianischen Gemälde aus den letzten beiden Jahrhunderten. Das Centro Arqueológico de l’Almoina präsentiert die archäologischen Ausgrabungen aus der Region. Ihr interessiert euch für zeitgenössische Kunst? Dann ist das Centre del Carmen Cultura Contemporània die richtige Anlaufstelle.

(c)visitvaléncia, museum, Spain

Bild © visitvaléncia

Strände in Valencia

Da ihr euch schon so nah am Meer aufhaltet, sollte ein Beach-Tag auf jeden Fall drin sein!

  • Beliebt ist zum Beispiel der Playa de la Malvarrosa mit seinem feinen Sand. Hier kann es mitunter ein wenig voller werden.

  • Am Strand El Saler kommen Surfer voll auf ihre Kosten.

  • Eher unberührt ist der Strand La Devesa. Ruhesuchende zieht es an den Strand L’Arbre del Gos.

  • Im Bezirk El Cabanyal ist nicht nur der Strand empfehlenswert. Diese Gegend wurde von Fischern gegründet. Die abwechslungsreichen und kreativ gestalteten Hausfassaden bilden ein tolles Fotomotiv.

Bild © visitvaléncia

(c)visitvaléncia, Spain, Valencia

Ausflüge ins Umland von Valencia

Solltet ihr etwas mehr Zeit mitbringen, sorgt ihr bei eurer Städtereise nach Valencia mit Ausflügen in die Umgebung für Abwechslung. Sehr beliebt ist zum Beispiel ein Trip in den Bioparc Valencia an einem trockenen Flussbett - besonders für einen Familienurlaub zu empfehlen! Auf etwa zehn Hektar sind ungefähr 4.000 Tiere zu sehen, die hauptsächlich aus Afrika stammen. Dabei wird viel Wert auf eine naturgetreue Vegetation gelegt, um den Tieren ein artgerechtes Umfeld zu bieten.

Etwa 25 Kilometer außerhalb der Stadt liegt das Naturschutzgebiet Sierra Calderona. In herrlicher Landschaft unternehmt ihr kleine Wanderungen oder aufregende Klettertouren.

Auch der Naturpark L'Albufera ist einen Besuch wert! Hier erlebt ihr Natur pur nur 10 km von der Stadt entfernt. Unternehmt eine Bootsfahrt auf Spaniens größtem See umgeben von Reisfeldern und Wald.

Piraten-Tipp von Pirat Carlo:

Besucht die heißen Quellen von Montanejos!

(c)visitvaléncia, Spain, Valencia
Valencia, Spain, (c)visitvaléncia

Bilder © visitvaléncia

Valencia, Spain, (c)visitvaléncia

Valencia mit dem Rad

Valencia ist perfekt für Fahrräder geeignet, da das Gelände flach ist und eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h für Kraftfahrzeuge herrscht. Es gibt hier 156 km Radwege sowie das ehemalige Flussbett des Río Turia. Dieses ist mittlerweile ein Park, der den Ortskern durchquert und eine angenehme Stadtbesichtigung mit dem Fahrrad ermöglicht. Im Großraum Valencia gibt es außerdem 18 Routen, auf denen ihr Valencias Gartenland, archäologische Schätze und Naturparks kennenlernen könnt.

Piraten-Tipps von Pirat Carlo:

  1. Fahrradtour zum endlosen Sandstrand von El Saler und danach die beste Paella in El Palmar, Valencia bei Mornell probieren!

  2. Beim Bike-Sharing-Anbieter Valenbisi bekommt ihr ein Leihfahrrad für 13,30€ pro Woche. Stationen findet ihr an jeder Ecke im gesamten Stadtgebiet.

Bild © visitvaléncia

Hier gibt's noch mehr Inspiration für euren Spanien-Urlaub: