Air_Asia_Malaysia_Fluggesellschaft_Airline_Billigflug_Fliegen_billig_guenstig_Angebot_Urlaub_ReisePin it

AirAsia: Die malaysische Billigfluggesellschaft

Geschichte der Airline AirAsia

AirAsia Bhd. ist eine malaysische Billigfluggesellschaft mit Sitz und Basis in Kuala Lumpur. Sie wurde 1993 gegründet, startete jedoch erst im November 1996 mit dem Flugbetrieb. Allerdings lief es damals alles andere als gut für Air Asia. Die Airline war stark verschuldet und wurde daher für den symbolischen Preis von einem Ringgit (also etwas mehr als 20 Cent) an Tune Air Sdn Bhd verkauft. Ab dann ging es bergauf für AirAsia und bereits 2002 erzielte die Fluggesellschaft Gewinne und griff das Monopol von Malaysia Airlines an. Außerdem erweiterte AirAsia ihr Streckennetz und bot zum ersten Mal Linienflüge nach Thailand an und gründete ihre Tochtergesellschaft Thai AirAsia. Des Weiteren bietet Air Asia nun zum ersten Mal auch Flüge nach Singapur und Indonesien an. Seit 2004 fliegt die Airline Macau an und seit 2005 das chinesische Festland und die Philippinen

Neben Thai AirAsia hat AirAsia auch noch eine indonesische und eine japanische Tochtergesellschaft (Indonesia AirAsia und AirAsia Japan) sowie die Tochtergesellschaft AirAsia X, die hauptsächlich Langstreckenflüge (zum Beispiel nach Australien oder Japan) anbietet.

Gepäckbestimmungen AirAsia

  • Handgepäck mit den Maximalmassen 56cm x 36cm x 23cm plus eine kleine Tasche oder Laptoptasche (40cm x 30cm x 10cm), zusammen darf das Gewicht 7 kg nicht überschreiten: kostenlos
  • Aufgabegepäck kostet bei Air Asia extra
  • Vor Abreise könnt für eine Pauschale 15kg (bei Inlandsflügen) bzw. 20kg Gepäckmitnahme buchen, für weitere Kilos zahlt ihr extra.
  • Es gibt die Möglichkeiten 15kg, 20kg, 25kg, 30kg und 40kg zu buchen.

Der AirAsia Asean Pass

Wer nicht nur eine Destination in Asien erkunden möchte, für den kann der AirAsia Asean Pass eine tolle Option sein, denn mit dem könnt ihr innerhalb Südostasiens sehr günstig mit AirAsia zum Pauschaltarif bis zu 20 Strecken fliegen.

Den AirAsia Asean Pass gibt es in zwei Varianten:

1. AirAsia Asean Pass

  • 10 Credits
  • 30 Tage Gültigkeit
  • 499 MYR (ca. 117€)

2. AirAsia Asean Pass+

  • 20 Credits
  • 60 Tage Gültigkeit
  • 888 MYR (ca. 209€)

Folgende Länder könnt ihr mit dem AirAsia Pass ansteuern:

  • Malaysia
  • Indonesien
  • Singapur
  • Thailand
  • Brunei
  • Kambodia
  • Philippinen 
  • Laos
  • Myanmar
  • Vietnam

Die Credits könnt ihr für alle Air Asia-Flüge innerhalb dieser Länder einlösen, wobei je nach Streckenlänge 1 oder 3 Credits einzusetzen sind. Ihr dürft keine Strecke doppelt fliegen, hin und zurück natürlich schon.

Die Gültigkeit des Tickets beginnt mit dem ersten Flug. Ihr müsst zum Kauf des Passes und zur späteren Einlösung Mitglied im Vielfliegerprogramm BIG Shot werden.

Wichtig zu beachten ist, dass die Einlösung mindestens 14 Tage vor dem gewünschten Flug erfolgen muss und dass nur der Flugpreis mit den Credits abgedeckt ist. Airport Tax & Fees werden euch extra in Rechnung gestellt. Für die Strecke von Bangkok nach Chiang Mai sind das zum Beispiel 165THB, also etwa 4,50€. Auch für aufzugebendes Gepäck, Verpflegung an Bord oder Sitzplatzreservierungen müsst ihr, wie bei den europäischen Billigfliegern, extra zahlen.

Weiterhin kann es passieren, dass es auf einigen Flügen, insbesondere rund um Wochenenden oder Feiertage, keine Verfügbarkeiten mehr gibt. Etwas Reserve in eurer Planung für solche Fälle solltet ihr also einkalkulieren.

Eine mögliche Beispielroute für den AirAsia Asean Pass mit 10 Credits wäre:

AirAsia_Asean_Pass_Urlaub_Reise_Fliegen_Fluggesellschaft_Airline_Angebot_billig_guenstigPin it

 

 

Aber natürlich gibt es noch viel mehr Optionen, lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.