Honduras_Zentralamerika_Mittelamerika_Urlaub_Reise_guenstig_AngebotPin it

Urlaub in Honduras: Regenwald und Karibik-Träume

Einen Urlaub in Honduras zu verbringen, erscheint aus europäischer Sicht noch unkonventionell. Dabei hat Honduras verlockende Seiten für Touristen und ist es wert, entdeckt zu werden! Honduras ist ein Staat in Mittelamerika, der von Touristen oft übersehen wird. Dabei hat das kleine Land, das zwischen Nicaragua, El Salvador und Guatemala liegt, doch alles zu bieten. Hier gibt es zum Beispiel Küsten zum Nordatlantik im Süden UND am Karibischen Meer im Norden. Und lasst euch eins gesagt sein, diese Küsten sind nicht zu verachten! Da Honduras in der Nähe der Karibik liegt, könnt ihr euch auch hier auf weißen, palmengesäumten Strände mit Karibik-Flair freuen.

Auch das kristallklare, warme Wasser eignet sich nicht nur perfekt zum Abkühlen nach einem langen Sonnenbad, sondern auch zum Schnorcheln und Tauchen. Auch wer noch keinerlei Taucherfahrung hat ist hier gut aufgehoben, denn einen Tauchschein könnt ihr in Honduras extrem günstig bekommen! Generell ist Honduras mit das günstigste Land in Zentralamerika...und das gefällt Piraten! Warum ihr sonst noch umbedingt mal nach Honduras müsst erfahrt ihr hier.

Pin it
Pin it
Pin it

Allgemeine Infos und Tipps

Die Republik Honduras mit ihrer Hauptstadt Tegucigalpa liegt in Zentralamerika. Auf dem 112.090 Quadratkilometer großen Staatsgebiet zwischen Nicaragua, Venezuela und El Salvador leben rund 8,9 Millionen Einwohner. Landeswährung ist der Lempira; ihr verständigt euch auf Spanisch. Honduras grenzt an die pazifische und die karibische Küste. Die Uhrzeit in Deutschland ist Honduras um acht Stunden voraus. Honduras verfügt mit seinen spektakulären Korallenriffen und großen Regenwaldgebieten über faszinierende, vielseitige Landschaften.

Anreise nach Honduras

Um nach Honduras zu gelangen, fliegt ihr die internationalen Flughäfen in Tegucigalpa und San Pedro Sula an. Von Europa sind diese nur mit Zwischenstopp in den USA zu erreichen. Innerhalb des Landes gibt es mit La Ceiba einen weiteren wichtigen Flughafen, der Verbindungen zu den Karibik-Inseln unterhält. Eisenbahnverkehr besteht in Honduras nicht mehr; eure jeweiligen Zielorte erreicht ihr mit dem Überlandbus.

Unser Piratentipp: Honduras ist ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrten. Ihr könnt also auch mit dem Schiff fahren; Zielhafen ist in der Regel die Insel Roatán.

➔ Hier findet ihr weitere Infos & Angebote zu Karibik-Kreuzfahrten!

Einreiseinformationen

In Honduras kommt ihr mit einem Reisepass aus, der ein halbes Jahr lang gültig sein muss. Ein Visum benötigt ihr als Touristen nicht; am Flughafen bekommt ihr eine 90-tägige Aufenthaltsgenehmigung.

Wetter, Klima & beste Reisezeit für Honduras

In Honduras herrscht tropisches Klima. Die mittlere Jahrestemperatur liegt im Tiefland bei 26 Grad, an der Pazifikküste bei 31 Grad. In den Höhenlagen beträgt die Durchschnittstemperatur 20 Grad. Von Juni bis September ist Hurrikan-Saison, vor der hauptsächlich die Küsten betroffen sind.

Wo solltet ihr in Honduras Urlaub machen?

Im Aktivurlaub kommen Naturfreunde bei der Erkundung von Regenwald und Tierwelt auf ihre Kosten. Action bieten Rafting-Touren oder Tauchausflüge in die Unterwasserwelt. Wichtige touristische Ziele sind:

  • Tegucigalpa: In der Hauptstadt finden kulturell interessierte Urlauber viele interessante Bauwerke.
  • Islas de la Bahía: Die Inseln Roatán, Útila, und Guanaja sind vor allem für Badegäste und Schnorcheltaucher attraktiv.
  • Tela: Entspannten Strandurlaub bietet dieser beliebte Badeort mit traumhafter Bucht.

Bekannte Sehenswürdigkeiten

Folgende Highlights solltet ihr euch in Honduras keinesfalls entgehen lassen:

  • Trujillo: Ein historisch bedeutsamer Ort – hier setzte Columbus seinen Fuß auf amerikanisches Festland.
  • Maya-Stadt Copán: Die Tempelanlagen sind UNESCO-Weltkulturerbe. In der Nähe lädt die Kleinstadt Santa Rosa de Copán zum Bummel ein.
  • Basílica de Suyapa: Die prächtige Basilika in Tegucigalpa ist nur einer der vielen sehenswerten Sakralbauten in der Hauptstadt.
  • Christus von Picacho: Die 20 Meter hohe Statue ist ein Wahrzeichen von Tegucigalpa.

Kultur des Landes

Honduras ist spanisch geprägt und zugleich ein ethnologischer Schmelztiegel verschiedener Völker- und Siedlergruppen. Es besteht ein starkes Gefälle zwischen Stadt- und Landbevölkerung beziehungsweise wohlhabenden und ärmeren Bevölkerungsschichten. Der Katholizismus nimmt bedeutende Stellung ein.

Beliebte Unterkünfte im Land

Die Hotelsituation in Honduras gliedert sich in Unterkünfte, die, nach europäischen Standards, meist schlicht, aber preiswert sind, und gehobene, hochpreisige Hotels für internationales Publikum. Ein mittleres Preissegment fehlt.

Ihr wollt mittelamerikanische Kultur und Naturschönheiten hautnah erleben? Beim Urlaub in Honduras entdeckt ihr Land und Leute!

Was muss ich in Honduras gemacht haben?

1. Besucht den größten Dschungel Zentralamerikas

Ja, richtig gelesen, Honduras und nicht Costa Rica hat den größten Dschungel Mittelamerikas. Das eine Wanderung hier während eurer Honduras Reise ein Muss ist müssen wir euch wohl nicht erst erklären. Einen Tipp haben wir dann aber doch für euch: Wildwasserraften im Rio Cangrejal zwischen den Nationalparks Pico Bonito und Nombre de Dios. Das wird ein unvergessliches Erlebnis und sicherlich eines der Highlights eures Urlaubes, versprochen!

2. Geht im zweitgrößten Riff der Welt Tauchen

Falls ihr noch keinen Urlaub in Belize gemacht habt, wart ihr sicherlich auch noch nicht am Belize-Barrier-Riff. Glücklicherweise erstreckt sich dieses bis zur Nordküste Honduras und somit hast du auch hier die Gelegenheit das zweitgrößten Riff der Welt zu bestaunen und sogar dort zu tauchen.

3. Besucht die Inseln Roatán und Utila

Am Besten geht ihr auf den Inseln Roatán und Utila auch gleich noch einmal tauchen, denn diese gelten als die Tauchspots Honduras und sind alleine deshalb schon einen Besuch wert. Aber auch weil ihr hier besonders günstig Tauchscheine machen könnt lohnt sich der Ausflug. Abgesehen davon sind die Inseln einfach ein absoluter Traum und stehen Karibikinseln in nichts nach!

4. Begebt euch auf die Spuren der Mayas

Besucht umbedingt den Nationalpark "Cerro Celaque", denn neben Pumas, Ozelote und Nasenbären könnt ihr hier auch eine imposante Maya-Stätte finden. Die Ruinenstätte von Copán zählt sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO. Außerdem könnt ihr hier auch gleich noch den "Cerro Las Minas", der mit knapp 2.850 Metern der höchste Berg ganz Honduras ist, bestaunen.

5. Sightseeing in Tegucigalpa

Auch die Hauptstadt Tegucigalpa solltet ihr mal gesehen haben. Hier habt ihr nämlich die Gelegenheit, in einem der zahlreichen Museen mehr über die honduranische Geschichte zu erfahren. Besonders empfehlen können wir euch das Nationalmuseums Villa Roy, die Basilika der Heiligen Jungfrau Maria von Suyapa und den Picacho-Hügel mit Christusmonument.

6. Esst! Esst! Esst!

Vielleicht könnt ihr euch unter der Küche Honduras noch nicht viel vorstellen, aber wir versprechen euch ihr werden auf eure kulinarischen Kosten kommen! Auf keinen Fall entgehen lassen solltet ihr euch Baleadas (eine Art honduranische Tortillas, die mit Avocado, Ei, Hühnchen und/oder Beef gefüllt werden), Coconutshrimps (Shrimps in einer typisch honduranischen Kokospanade), Kochbananenchips und für alle Süßen unter euch: Pan de coco (Kokosnussbrot), Tableta de coco (Kokosnussplätzchen) und natürlich Früchte wie Tamrinde, Mango oder Papaya. Vor allem im Norden findet ihr auch extrem leckeren und günstigen Fisch und Meeresfrüchte. Deshalb probiert neben den Klassikern wie Krabben, Hummern, Krebsen und Tintenfischen auch mal Sopa de Caracol (Seeschneckensuppe) und Ceviche (ein Cocktail aus gehacktem Fisch mit oder ohne Meeresfrüchten, serviert in Limone).


Wenn ihr euch neben Zentralamerika auch für einen Urlaub in Südamerika interessiert, haben wir hier noch mehr Inspiration für euch: