italien_comer_see_urlaub_wasser_ausblick_villa_boot_reisenPin it

Italien in seiner schönsten Form – Urlaub am Comer See

Eingebettet in die südlichen Alpen Norditaliens, in der Lombardei gelegen, ist der Comer See eine Perle in typisch italienischer Schönheit. Mit einer Länge von 51 Kilometern ist er der drittgrößte See Oberitaliens.

Das mediterrane Klima von Frühling bis Herbst macht einen Urlaub am Comer See für Aktivurlauber und Liebhaber des typischen La dolce Vita gleichermaßen interessant. Bis in den späten Herbst hinein lädt die Region zum Erkunden und Genießen ein. Erfahrt hier noch mehr über Urlaub in Italien.

Comer_See_Italien_Urlaub_Reise_Angebot_guenstig_Dorf_Boot
Pin it

Anreise zum Comer See

Schon ein Kurztrip lohnt sich. Viele Fluggesellschaften bieten günstigeFlüge nach Mailand, Bergamo oder Lugano an. Mit dem Mietwagen oder den recht günstigen öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr gut weiter. Eine tolle Alternative ist der Autozug. Ihr startet die Reise von Berlin, Hamburg, Düsseldorf oder München aus und kommt erholt mit dem eigenen Fahrzeug in Italien an.

Comer_See_Italien_Rundreise_Angebot_Urlaub_guenstig_lago_di_como
Pin it

Wassersport am Comer See

Der Comer See bietet die perfekte Umgebung für Ausflüge. Wandern, Fahrrad fahren, Wassersport oder einfach, um die Seele baumeln zu lassen. Von jedem Ort aus gibt es Wandermöglichkeiten für Familien oder anspruchsvolle Touren zu Gipfeln mit bis zu 2.000 Metern Höhe. Immer dabei: der fantastische Ausblick auf den See. Fahrradtouren führen durch wunderschöne Kastanienwälder oder, etwas ambitionierter, durch wilde Natur, Bachbetten und Geröllfelder.

Unser Piratentipp: Einmal Kapitän sein! Wer Lust auf einen kleinen Bootsausflug hat, kann auch ohne Bootsführerschein in See stechen. Boote bis 40 PS sind führerscheinfrei.

Comer_See_Dorf_Italien_Urlaub_reise_angebot_guenstig
Pin it

Unterkunft am Comer See – Übernachten in der Villa

Um den dicht besiedelten See liegen viele malerische Dörfer. In allen Orten findet ihr Hotels und Frühstückspensionen in sämtlichen Preislagen. Aber auch attraktive Privatunterkünfte und Ferienwohnungen sind empfehlenswert und geben dem Aufenthalt die persönliche Note.

Unser Piratentipp: Der Comer See ist berühmt für seine historischen Villen mit parkähnlichen Gärten, die man mieten kann. Hier lohnt sich die Recherche besonders für Familien und kleine Gruppen. Oft bekommt ihr eine Villa mit direktem Zugang zum See.

Ausflüge am Comer See - Entdeckt die Umgebung

Como – reiche, alte Stadt

In Como am Südufer kann man den alten Reichtum aus der Seidenindustrie spüren. Mittelalterliche Gassen und die Uferpromenade laden zum entspannten Bummel ein. Die wunderschönen Villen, für die der Comer See so bekannt ist, und die angeschlossenen, parkähnlichen Gärten könnt ihr fast alle besichtigen. Die Seilbahn Funicolare bringt euch von Como hoch nach Brunate, wo ihr eine fantastische Aussicht genießen könnt.

Unser Piratentipp: Eine fünf- bis sechsstündige Höhenwanderung führt von Brunate nach Bellagio. Diese etwas anspruchsvolle Wanderung belohnt mit fantastischen Ausblicken. Mit dem Schiff kommt ihr dann bequem zurück nach Como.

Bellagio, Menaggio, Verenna – das goldene Dreieck

An der Spitze der beiden Seearme liegt Bellagio – der schönste aller Ferienorte. Verwunschene Villen und das eindrucksvolle Seepanorama erschließen sich dem Besucher auf Spaziergängen an der Uferpromenade.

Gegenüber, am Westufer gelegen, bietet Menaggio den perfekten Rahmen für alle Wassersportbegeisterten. Der idyllische Hafen mit seinen unzähligen Booten ist der Ausgangspunkt für Ausflüge auf den See. Wer nicht selbst steuern will, kann hier unterschiedliche Themenrundfahrten buchen.

Am Ostufer säumen malerische Fischerhäuschen das Ufer von Varenna. Touristisch durchaus gut erschlossen, wirkt der Ort nie überlaufen. Treppen und schmale Gassen mit Cafés und Restaurants schlängeln sich nach oben bis zur Piazza. Etwas außerhalb führt ein Pfad zum Castello di Vezio, einer der besterhaltenen Burgen am Comer See.

Abstecher nach Mailand

Mailand dürft ihr euch natürlich nicht entgehen lassen.

  • Der Mailänder Dom ist schon von außen absolut beeindruckend, von innen erst recht – und wer hoch hinaus will, fährt auf die Aussichtsplattform.
  • Rund um den Dom liegt das Mekka aller Modebegeisterten – Bummeln und Shoppen nach Herzenslust.
  • Das Kloster Santa Maria delle Grazie ist mit dem Gemälde „Das Abendmahl“ von Leonardo da Vinci ein Highlight.