malediven_tui_urlaub_reisen_meer_strand_huettePin it

Urlaub auf den Malediven – Luxusurlaub im Inselparadies

Die Malediven zählen zu den Zielen für einen Traumurlaub. Azurblaues, klares Wasser, konstantes warmes Wetter und Strände mit feinem Sand auf vielen kleineren und größeren Inseln lassen euch den Alltag vergessen. Hier könnt ihr tauchen und am Strand unter Kokospalmen das tropische Feeling genießen. Viele exklusive Hotels mit Spa und Wellness machen den Urlaub auf den Malediven mit ihrem Service zum absoluten Highlight was Entspannung angeht.

Wir finden für euch regelmäßig die besten Angebote für einen Malediven Urlaub, egal ob Last Minute, All Inclusive oder einfach ein Hotel mit Frühstück. Mit uns wird der Urlaub im Paradies nicht nur unvergesslich schön, sondern schont auch euer Portemonnaie, denn hier bucht ihr zu Piratenpreisen! Schaut euch am besten gleich um und bucht schnell euren Malediven Urlaub mit Flügen und Hotel!

Die neuesten Angebote für euren Malediven Urlaub

Was macht den Urlaub auf den Malediven so besonders?

Feine Sandstrände unter Palmen, türkisblaues Wasser, außergewöhnliche Tauchplätze und exklusive Resorts: Ganz genau, die Rede ist hier von den Malediven. Die Inselgruppe (mit fast 1200 Inseln!) im Indischen Ozean bereitet Besuchern einen rundum perfekten Urlaub inmitten einer atemberaubend schönen Kulisse.

Die Malediven sind der Inbegriff von Urlaubssehnsucht. Was gibt es auch Schöneres in den Ferien, als den feinen Sand zwischen den Zehen zu spüren und in die Wellen zu hopsen. Einmalig ist vor allem die farbenfrohe Unterwasserwelt – mit ein bisschen Glück begegnet ihr hier prächtigen Riesenfischen wie dem Walhai und Delfinen. Exklusivität vorausgesetzt, verbringt ihr auf den Hotelinseln eine unvergessliche Zeit zwischen Hängematte, Sonnenstrand und erfrischendem Cocktail.

➔ Ihr liebt Schnorcheln & Tauchen? Erfahrt mehr über weitere beliebte Ziele für den Tauchurlaub!

Im Südwesten von Indien und Sri Lanka erstrecken sich die insgesamt 19 Inselgruppen der Malediven im Indischen Ozean. Von den weit über tausend Inseln sind nur 87 für den Tourismus zugänglich. Mit einer Einwohnerzahl von rund 334.000 gehört der Inselstaat zu den am dichtesten besiedelten Ländern der Erde. Wie kostbar der Boden hier ist, wird beim Blick auf die eng bebaute Hauptstadtinsel Malé deutlich. Landeswährung ist die Rufiyaa, auch als Malediven-Rupie bekannt. Als Urlauber werden euch die einheimischen Scheine allerdings wohl eher selten begegnen. Bezahlen könnt ihr überall mit dem US-Dollar, auch Trinkgelder in der Bar. Durch den Zeitunterschied von nur vier Stunden (bzw. drei Stunden in der Sommerzeit) werdet ihr bei der Ankunft auf den Malediven auch nicht von einem Jetlag geplagt.

Koffer packen und los: Anreise auf die Malediven

Tropische Atolle, so weit das Auge reicht, umgeben vom Blau des Ozeans – mit diesem spektakulären Bild begrüßen euch die Malediven beim Anflug auf den Malé International Airport. Bei diesem spektakulären Anblick sind die rund zehn langen Flugstunden gleich schon wieder vergessen. Flüge werden von Qatar Airways, Singapore Airlines sowie Emirates von allen internationalen Flughäfen aus angeboten. Auf der Flughafeninsel Hulhulé gelandet, bringt euch anschließend das Wasserflugzeug oder ein Boot zu eurem Hotel. Fürs Inselhopping nehmt ihr eine der traditionellen Dhoni-Fähren oder das Speed-Boot.

Einreise Malediven: Alles, was ihr wissen solltet

Ein 30-Tage-Visum für euren Urlaub auf den Malediven erhaltet ihr vor Ort bei der Ankunft am Flughafen. Dazu muss der Reisepass noch für mindestens sechs Monate lang gültig sein, dies gilt ebenfalls für Kinderreisepässe. Zusätzlich werden für die Einreise die folgenden Unterlagen benötigt: Rückflugtickets sowie ein Nachweis über ausreichend Geldmittel oder eine bestätigte Hotelbuchung. Außerdem solltet ihr bei der Einreise nicht vergessen, dass die Malediven ein islamischer Staat sind. Alkohol gehört daher nicht ins Reisegepäck.

Cluburlaub auf den Malediven

Zunächst muss einmal gesagt werden: Cluburlaub ist nicht gleich Partyurlaub, beziehungsweise während eines Cluburlaubes auf den Malediven werdet ihr nicht von Club zu Club ziehen, sondern lediglich in einer Clubanlage übernachten. Clubanlage sind weitläufige, räumlich von der Umgebung abgetrennte Ferienanlage, die vor allem einen großen Wert auf Sport aber auch auf Wellness, Kinderbetreuung, Animation & Co legen. Ihr findet diese an den schönsten Orten der Welt, also natürlich auch auf den Malediven. Ihr findet Clubhotels zum Beispiel auf der Kuredu Island im Lhaviyani-Atoll, am Reethi Beach auf Fonimagoodhoo oder auf Funamadua im Gaaf-Alif-Atoll. Es gibt aber eigentlich auf so gut wie jeder Insel der Malediven Clubhotels...da müsst ihr einfach ein bisschen stöbern und die passende Anlage für euch (und euren Geldbeutel) finden.

Beliebte Reiseziele auf den Malediven

Wie Perlen auf der Schnur reihen sich die Urlaubsinseln der Malediven in der Weite des Ozeans aneinander. Einige dieser Perlen bilden das Malé-Atoll, von wo aus es nur ein Katzensprung bis hinüber zur Hauptinsel Malé ist. Die klangvollen tropischen Inselnamen wie Makunudu, Embudu und Eriyadu geben einen Vorgeschmack darauf, was euch vor Ort erwartet: Eine vielfältige Flora, Strände wie aus dem Bilderbuch gesäumt von Kokospalmen und weißer Sand lassen sofort Urlaubsstimmung aufkommen. Beliebt bei Malediven Urlaubern ist auch das Ari-Atoll mit den Hotelinseln Nika und Angaga. Möchtet ihr die einheimische Kultur und Lebensweise während eures Malediven Urlaubes erleben, bietet sich ein Ausflug nach Malé an.

Unsere Top10 Liste der schönsten Inseln der Malediven

  1. Makunudu, Malé Atoll
  2. Maayafushi, Ari Atoll
  3. Gan, Addu Atoll
  4. Eriyadu, Malé Atoll
  5. Kuramathi, Rasdhoo Atoll
  6. Nika, Ari Atoll
  7. Embudhu, Malé Atoll
  8. Angaga, Ari Atoll
  9. Kuredu, Lhaviyani Atoll
  10. Kunfunadhu, Baa Atoll

Das ist die beste Reisezeit für die Malediven

Tropisch warme Temperaturen das ganze Jahr über machen die Malediven perfekt für einen entspannten Strandurlaub. Am besten eignen sich dafür die trockenen Monate von Dezember bis April. Während es in Deutschland winterlich fröstelt, locken erlebt ihr im Malediven Urlaub Temperaturen zwischen 25 bis 30 Grad. Bei Wassertemperaturen um 27 Grad lässt es sich herrlich baden, schnorcheln und zwischen den Korallenriffen tauchen. In den Sommermonaten herrscht hingegen die berüchtigte nasse Monsunzeit mit teils starken Regenschauern.

Top-Attraktionen auf den Malediven, die ihr im Urlaub nicht verpassen solltet

Die Malediven bedeuten jedoch nicht nur Sonnenbaden und Traumstrände. Der Inselstaat hat noch viel mehr zu bieten:

Pin it
Pin it
Pin it

Auf Tauchsafari durch abwechslungsreiche Korallengärten

Absolutes Highlight für den Malediven Urlaub ist die bunt schillernde Unterwasserwelt mit ihren exotischen Bewohnern und beeindruckenden Korallenstöcken. Bei einem Tauchgang erlebt ihr das Treiben der farbenprächtigen Fische und Meerestiere aus nächster Nähe. Ob erfahrener Tauchprofi oder Einsteiger – direkt von eurer Hotelinsel aus könnt ihr spannende Exkursionen in die klaren Gewässer unternehmen und euch von der Schönheit der Korallenriffe begeistern lassen.

Nationalmuseum in Malé

Für Kulturinteressierte empfiehlt sich ein Abstecher nach Malé. Das Nationalmuseum beherbergt eine umfangreiche Sammlung an historischen Artefakten, darunter eine Buddha-Statue aus dem 11. Jahrhundert. Beim Schlendern durchs Museum erfahrt ihr mehr zur Kultur und Geschichte des Landes. Bedeutende Kunstwerke sowie Kleidungsstücke aus der Zeit des Nationalhelden Sultan Mohammed Thakurufaanu und faszinierende Schnitzarbeiten lassen die bewegte Historie der Malediven wiederauferstehen.

Sultan-Mohammed-Thakurufaanu-Moschee

Die größte ihrer Art auf den Malediven ist die Sultan-Mohammed-Thakurufaanu-Moschee in Malé. Mit ihrer leuchtend goldenen Kuppel überragt sie die Skyline und ist das Wahrzeichen des Landes. Wer bei der Betrachtung der eindrucksvollen Architektur bereits ins Staunen gerät, der wird umso mehr von ihrem Inneren begeistert sein. Aufwendig gearbeitete Schnitzereien und arabische Kalligrafie zieren die Wände der berühmten Freitagsmoschee.

Malediven Urlaub: Kosten

Urlaub im Paradies, schön und gut, aber ihr fragt euch jetzt sicher, was euch der Spaß denn kosten wird? Allgemein gilt ein Malediven Urlaub immer noch als Luxus, doch wie teuer er wirklich wird, hängt wie immer ganz von euren eigenen Ansprüchen ab. Natürlich könnt ihr locker mehrere Tausend Euro für euren Urlaub ausgeben - müsst ihr aber nicht. Wir entdecken für euch immer wieder günstige Angebote - auch für die Malediven - mit denen ihr z.B. 9 Tage im 4* Traumresort (All Inclusive) schon ab 1.378€ pro Person bekommt. Grundsätzlich hängen die Kosten für eure Malediven-Reise sehr stark von der Wahl der Unterkunft ab. Hier ist vom relativ einfachen Hotel bis hin zum absoluten Luxus-Resort so gut wie alles möglich. 

Wir haben aber noch ein paar weitere Tipps, wie ihr günstig auf die Malediven kommt: 

1. Wohnt in Guesthouses/Gasthäusern!

Hierbei handelt es sich um einfache, schlichte Unterkünfte, die sich meist auf den Inseln der Einheimischen befinden. Neben den günstigen Preisen habt ihr hier noch einen weiteren Vorteil: durch die Nähe zu den Einheimischen bekommt ihr einen viel besseren Einblick in deren Leben und Kultur als ihr es in einem Luxusresort jemals bekommen könntet!

2. Verreist in der Nebensaison!

Besonders beliebt bei Urlaubern ist die Reisezeit von November bis April. Während Deutschland friert, kann man auf den Malediven die herrlichen Temperaturen genießen. Auch Feiertage wie Weihnachten oder Silvester werden gerne mal unter Palmen verbracht. Logisch, dass genau diese Monate auch die teuersten sind. Wollt ihr also beim Malediven-Urlaub sparen, reist ihr besser in der Nebensaison, die etwa von Mai bis Oktober geht. Trotz Regenzeit könnt ihr dann immer noch mit badetauglichem Wetter rechnen und die Hotels sind dafür oft nur noch halb so teuer. 

3. Checkt Pauschalreisen-Angebote!

Bei einem Fernreiseziel wie den Malediven lohnt es sich oft, eine Pauschalreise zu buchen. So habt ihr alle Leistungen zusammen (Flüge, Transfer, Hotel, Verpflegung) und kommt damit am Ende oft günstiger weg, als wenn ihr eine Individualreise bucht. 

4. Bucht Vollpension oder All Inclusive!

Es gibt Urlaubsziele, in denen man sich ganz einfach und günstig selbst versorgen kann - die Malediven zählen leider nicht dazu. Essen und Getränke sind hier verhältnismäßig teuer, u.a. deshalb, weil sie extra auf die Inseln geflogen werden müssen. Mit All Inclusive habt ihr eure Ausgaben besser im Blick und könnt euch in der Hitze mit so vielen Kaltgetränken abkühlen wie ihr wollt, herrlich!

Malediven Urlaub – zwischen neuzeitlicher Kultur und Tradition

Land und Leute lernt ihr am besten bei einem Besuch der Hauptstadt Malé kennen. Charakterisieren lässt sich die Kultur der Malediven durch einen bunten Mix aus traditioneller Fischerei, Religion und ethnischer Vielfalt. Zu den Feierlichkeiten im Kalender gehören Familienfeste und Gebräuche aus lang vergangenen Zeiten. Während einst der Fischfang das Leben und damit auch die Küche des Landes prägte, haben sich die Malediven heute ganz auf die Touristen ausgerichtet.

Luxusresorts auf den Malediven – Urlaub mit Komfort

Auf den Malediven gibt Luxus den Ton an. Hier erwarten euch Resorts der Extraklasse mit allen Annehmlichkeiten, die man sich nur wünschen kann. Den Schampus bekommt ihr bis zur Sonnenliege am Strand serviert und bei einer Massage lasst ihr den Alltagsstress weit hinter euch. Ebenso erstklassig wie die Gästebetreuung sind die Unterkünfte selbst. Luxuriöse Villen mit eigenem Steg oder der Wasser-Bungalow direkt am Meer: Auf den Malediven lasst ihr euch zum sanften Meeresrauschen vor der Tür wundervoll in eure Träume wiegen.

➔ Mehr Infos & Angebote zum Thema Luxusurlaub!


Noch mehr Inspiration für euren Urlaub auf den Malediven