willkommen_in_texas_strasse_schild_houstonPin it

Willkommen im Wilden Westen – beim Urlaub in Texas

Texas steht wie kein anderer US-amerikanischer Bundesstaat für die Cowboy-Tradition des Landes. Die Region reicht vom Südwesten der USA bis zum mittleren Süden. Nach Alaska ist Texas der flächenmäßig zweitgrößte Staat: Insgesamt erstreckt sich Texas über fast 700.000 Quadratkilometer. Zudem ist der Lone Star State, wie Texas wegen seines „einsamen“ Sterns auf der Flagge gerne genannt wird, der Staat mit der zweitgrößten Bevölkerungszahl. Ungefähr 25 Millionen Menschen leben hier. Im Süden grenzt Texas an das Nachbarland Mexiko, im Westen befindet sich New Mexico, im Norden Oklahoma, im Nordosten Arkansas und im Osten Louisiana.

Beim Urlaub in Texas bezahlt ihr mit US-Dollar, wobei ein US-Dollar in etwa 0,86 Euro entspricht. Bei der Ankunft in eurem Ferienziel stellt ihr eure Uhren sieben Stunden zurück, um sie an die Landeszeit anzupassen.

Anreisemöglichkeiten: So beginnt ihr euren Urlaub in Texas

Für die Anreise in den Wilden Westen wählt ihr am besten einen Flug. Ihr startet zum Beispiel im Airport Frankfurt am Main und fliegt auf direktem Weg durch bis nach Dallas zum Fort Worth International Airport oder zum George Bush Intercontinental Airport in Houston. Auch Flüge nach Austin stehen zur Auswahl. Vom Münchener Flughafen aus gibt es eine Direktverbindung nach Houston. Wer einen Umstieg in Kauf nimmt, der reist ab Berlin, Düsseldorf oder Stuttgart. Für die reine Flugzeit sind etwa zwölf Stunden einzuplanen.

Einreiseinformationen für den Urlaub in Texas

Bei der Einreise in die USA müsst ihr einige Faktoren beachten. Ohne Visum oder Greencard könnt ihr maximal 90 Tage in den USA bleiben. Bei der visafreien Einreise legt ihr euren Reisepass vor, der noch mindestens ein halbes Jahr lang gültig sein muss. Zudem zeigt ihr eine ESTA vor, die obligatorische Einreiseerlaubnis „Electronic System for Travel Authorization“, in der persönliche Daten und ein Notfallkontakt hinterlegt sind. Das Formular zur Registrierung findet ihr online auf der Seite des US-Heimatschutzministeriums. Ebenso ist das APIS-Formular vorzulegen, für das Advance Passenger Information System. Hier gebt ihr euren Aufenthaltsort an.

texas_cowboy auf pferd_sonnenuntergangPin it

Wo in Texas solltet ihr Urlaub machen?

In Texas hat jede Region ihren ganz eigenen Reiz. Ihr schnappt euch einen Mietwagen, um den Staat bei einer Rundreise zu erkunden, oder verbringt euren Urlaub in einem Bereich von Texas.

Die sanften Hügel in Hill Country

Die Region Hill Country gilt als das Herzstück von Texas. Hier gibt es alles: verschlafene Kleinstädte, große Citys und weitläufige Natur. Wanderer kommen auf dem gut erschlossenen Wandernetz der Region voll auf ihre Kosten. Bei einer Autotour über die Farm Road 1323 passiert ihr Felder voller Wildblumen und imposante Hügellandschaften. Als Panoramaroute ist auch die Farm Road 337 bekannt. Ein Highlight stellt das Edwardsplateau dar und natürlich die Hauptstadt Austin.

Tarrant County im nördlichen Mittelteil

Im nördlichen Mittelteil des Staates gibt es viele Seen, an denen ihr entspannt und Ruhe findet. Ausgiebige Wandertouren in das Umland geben euch einen tollen Eindruck von der Natur. Zudem befindet sich hier die aufregende Doppelstadt Dallas-Fort Worth.

Unser Piratentipp: Im Stockyards District von Fort Worth wird zweimal am Tag eine kleine Herde Longhorn-Rinder durch die Straßen getrieben – eine beliebte Touristenattraktion, die an die Geschichte des Bundesstaates erinnert.

Die Baumwollregion in Nordtexas

Der eher trockene Norden des Landes ist für seine weitläufige Prärie bekannt. Er grenzt an die Great Plains, die intensiv landwirtschaftlich genutzt werden. Vor allem der Anbau von Baumwolle hat hier Priorität. Der Llano Estacado ist eine beliebte Sehenswürdigkeit im Norden, bestehend aus unzugänglichen Felsformationen und Steilhängen.

Badeurlaub an der Küste

Ihr wollt ein wenig im Wasser planschen oder an der Küste entlangfahren? Dann ist die Golfküste die geeignete Urlaubsregion in Texas für euch. Ihr besucht die malerischen Hafenstädte oder unternehmt eine Tour auf eine der vorgelagerten Inseln.

Big Bend Country: Canyons und Wüsten im Nationalpark

Eindrucksvolle Natur findet ihr im Big-Bend-Nationalpark vor. Dieser liegt im Süden des Staates in direkter Nähe zu Mexiko. Er ist insgesamt über 3.200 Quadratkilometer groß und von wüstenartiger Landschaft geprägt. Naturfreunde staunen über die vielen Arten von Kakteen, die dort wachsen.

Der Osten von Texas

Im Osten ist Texas von den Sumpflandschaften und Kiefernwäldern geprägt. Hier kommt ihr zum Beispiel in Nacogdoches oder in Tyler unter, wo ihr euch in die Bürgerrechts- und Bürgerkriegsgeschichte vertieft.

Welche Städte in Texas sind sehenswert?

Auch für Städtetrips gibt es so einige interessante Optionen. Ein reiches Angebot von Museen, Theatern, Sportevents bis hin zu Zoos, Parks und weiteren Sehenswürdigkeiten erwartet euch in einer Vielzahl der Städte in Texas. Eine kleine Übersicht der größten Städte findet Ihr hier.

Houston

Die größte Stadt in Texas bietet an sich wirklich alles an was man sich vorstellen kann. Unzählige Museen, in denen es jeden Donnerstag sogar freien Eintritt gibt, liegen zwischen zwischen Parks und Grünflächen. Unter den zehn größten Städten der USA ist Houston sogar die Stadt mit der größten Fläche an Parks und Grünbereichen. Ein weiterer Pluspunkt von Houston ist die Nähe zum Golf von Mexiko. In nur etwa 45 Minuten kann man mit dem Auto zum Beispiel die "Kemah Waterfront" erreichen. Ein schöner Vergnügungspark direkt am Meer für die komplette Familie.

San Antonio

San Antonio wurde offiziell 1731 gegründet und ist somit die älteste Stadtgemeinde in Texas. Die Stadt pulsiert gerade zu vor Geschichte und bietet unglaublich viele Sehenswürdigkeiten wie "The Alamo". Die ehemalige Missionsstation gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und beheimatet heute ein Museum. Ein weiteres Highlight der Stadt ist der "River Walk", eine Flusspromenade die sich durch das Stadtzentrums entlang des San Antonio Rivera zieht. Hier findet man subtropische Vegetation, Cafès und Boutiquen die zum schlendern einladen.

Austin

Austin ist die Hauptstadt des Staates Texas und eine der am schnellsten wachsenden Städte der gesamten USA. Die Stadt besticht durch eine bunte Mischung aus Staatsangestellten, Studenten, Musikern, Mitarbeitern von großen Hightech Firmen und klassischer Arbeiterschicht. Dementsprechend bietet die Stadt auch etwas für Besucher jeglicher Art. Austin gilt als die Hauptstadt der Livemusik in den USA. Keine andere Stadt hat eine so hohe Dichte an Clubs und Konzerten wie Austin.

Weitere Städte in Texas die einen Besuch wert sind:

Natürlich gibt es noch viel viel mehr sehenswerte Städte in Texas. Diese vier Städte solltet Ihr zumindest bei einer Rundreise durch die USA auch im Hinterkopf behalten!

  • Dallas
  • Galveston
  • El Paso
  • Amarillo

Wetter, Klima und beste Reisezeit

Da der Bundesstaat sehr groß ist, gibt es kein einheitliches Klima, das für ganz Texas gilt. Beachtet bei der Wahl des Urlaubsortes die regionalen Unterschiede in Texas.

Die unterschiedlichen Klimazonen in Texas

In dem Bundesstaat herrschen drei unterschiedliche Klimazonen. Der Westen des Staates ist vor allem vom trockenen, kontinentalen Klima geprägt. Der Osten hingegen wird der maritimen Klimazone zugeordnet. Im Süden findet ihr subtropische Verhältnisse vor: Die Winter sind eher mild, die Sommer sehr heiß. Grundsätzlich gibt es in Texas heiße Sommer, die Temperaturen liegen häufig über 30 Grad, mitunter wird sogar die 40-Grad-Marke geknackt.

Die Ausläufer der Sümpfe Louisianas im Osten sorgen dafür, dass sich in diesem Teil des Staates ein schwüles Klima ausbreitet. Stellt euch zudem auf abrupte Wechsel des Wetters ein, sogar Tornados treten auf.

Die beste Reisezeit für den Urlaub in Texas

Für den Urlaub in Texas bieten sich der Frühling oder der Herbst an. Schon ab März werden angenehm milde Temperaturen von etwa 20 Grad erreicht. Gutes Badewetter für den Aufenthalt an den Stränden am Golf von Mexiko im Süden des Staates findet ihr von Oktober bis August vor.

texas_houston_wolkenkratzer_blauer_himmel_aussicht_urlaub_rundreise
Pin it

Die Kultur der Region – wofür ist Texas bekannt?

Texas ist vor allem für seine Cowboy-Tradition bekannt. Wer an Texas denkt, dem kommen Bilder von Rinderherden, Pferdeshows und weiten Prärielandschaften in den Sinn. All dem begegnet ihr bei eurem Urlaub in Texas. Daneben wird der Sport in dieser Region der USA großgeschrieben. Drei Basketballteams aus Texas sind in der höchsten Liga, der NBA, zu Hause. Hier kämpfen die Houston Rockets, die San Antonia Spurs und die Dallas Mavericks um Punkte. Letztere sind selbst hierzulande sehr beliebt, weil das deutsche Basketball-Ass Dirk Nowitzki zu den Superstars der Mannschaft gehört.

Auch American Football ist ein echter Publikumsmagnet. In der NFL vertreten die Dallas Cowboys und die Houston Texans den Bundesstaat auf nationaler Ebene. Das mächtige AT & T Stadium der Dallas Cowboys bietet Platz für über 80.000 Zuschauer und ist bei den Sportevents regelmäßig gefüllt.

Zudem ist Texas für seine Speisen bekannt, die legendäre Tex-Mex-Küche ist durch mexikanische Einflüsse geprägt. Kein Wunder, gehörte der Staat doch einst zum Nachbarland und wurde erst im Jahr 1945 Teil der USA. Der Klassiker dieser Küche ist – na klar – der Taco. Schon zum Frühstück gibt es feurig gefüllte Tortillas. Die Füllung der Weizenfladen besteht zum Beispiel aus frittiertem Bohnenpüree, aus Schweinefleisch, Chorizo-Wurst oder Chili-Salsa. Vorsicht: scharf!

Beliebte Unterkünfte in Texas

Beim Urlaub in Texas mietet ihr ein Zimmer in einem der Hotels in den Großstädten des Staates an. Diese gibt es in unterschiedlichen Preis- und Komfortklassen. Eine weitere Option: Bucht ein Ferienhaus als Unterkunft in Texas. Vor allem entlang der ausgedehnten Küstenstrecken am Golf von Mexiko findet ihr zahlreiche Angebote. Genau die richtige Unterkunft, um in unmittelbarer Nähe zur Natur die schönste Zeit des Jahres mit einer Gruppe von Freunden zu verbringen.

Für die Mutigen unter euch gibt es ganz besondere Angebote: ein Abenteuerurlaub auf einer Ranch. Dort übernachtet ihr nicht nur, ihr unternehmt ausgiebige Ausritte durch die Prärie oder probiert euch beim Lassowerfen – wie ein echter Cowboy. Mitunter steht sogar Büchsenschießen auf dem Programm. Hier zeigt sich, wer gut zielen kann und somit das Zeug hat, der nächste Lucky Luke zu werden. Ein solcher Aufenthalt auf einer Ranch ist ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein.


Ihr wollt noch mehr Ideen für eine Reise in die USA?! Ab dafür!