park_gueell_gaudi_barcelona spain vacation cheap travel offer deal destinationPin it

Kurzurlaub: In kurzer Zeit viel erleben

Kurzurlaube sind der absolute Renner an Wochenenden und an Brückentagen und dauert zwei bis vier Tage, sprich "richtige" Urlaube starten mit 5 Tagen Länge. Dabei buchen wir Deutschen am liebsten Kurzurlaube zu Städten innerhalb Deutschlands oder Europas. Aber auch Shopping-Kurzreisen und Erholungstrips in Resorts wie zum Beispiel dem Heidepark Soltau oder Europapark sind extrem beliebt. Aber auch Geschäftsreisende buchen oft Kurzurlaube, denn wenn man beispielsweise bei einer Messe mitwirkt, die am Donnerstag und Freitag stattfindet, bietet es sich an, die Stadt dann von Freitag bis Sonntag zu besuchen, um einen Kurzurlaub anzuhängen.

Brückentage sinnvoll nutzen

Ein langes Wochenende ist schön. Eine ganze freie Woche ist noch schöner. Aber was tun, wenn die Urlaubstage schon aufgebraucht sind und es nur noch für wenige Tage in einem anderen Ort reicht? Für solche Fälle gibt es Brückentage, die man freundlicherweise jedes Jahr gratis dazu bekommt. Also schaut doch mal, ob ihr euren geplanten Kurztrip nicht strategisch so legen könnt, dass sie durch einen Brückentag verlängert werden.

Gerade Ostern oder Weihnachten, aber auch die vielen Feiertage im Monat Mai bieten sich dafür an. So können eure kurzen Reisen schnell und einfach länger werden. Und ihr habt mehr Zeit für die schönste Zeit im Jahr, euren Urlaub. Hierbei gilt aber: Früh den Urlaub einreichen. Brückentage sind begehrt! Auch Reiseanbieter haben oftmals spezielle Kurzreisen Reise Deals für diese beliebte Ferienzeit. Also schnell schauen und buchen, bevor die besten Preise weg sind.

Pin it

Warum Kurzurlaub machen?

Zwei Wochen Urlaub sind schön und erholsam, aber manchmal reicht es dafür nicht. Mittlerweile geht der Trend zum Kurzurlaub. Um fremde Länder zu entdecken und in unbekannte Kulturen einzutauchen, ist eine Fernreise ideal. Aber auch Kurzreisen sind sehr beliebt bei den Deutschen: Der Vorteil ist, ihr gebt nur wenige Urlaubstage ab und habt trotzdem die Möglichkeit, ein paar Tage auszuspannen.

Die Möglichkeiten sind riesig: Ihr könnt ein langes Wochenende in der Region verbringen, euch in einem Wellnesshotel verwöhnen lassen oder sich für eine Städtereise entscheiden. Oder ihr habt Lust, eins der nordischen Länder kennenzulernen? Dann ist vielleicht ein Norwegen Urlaub das richtige für euch! Auch bei kurzen Reisen könnt ihr viel erleben. Übrigens: 61 % der Deutschen nutzen diese Form einer kurzen Auszeit, um sich selbst für ihre Leistungen zu belohnen.

Wenn es euch um Ruhe und Erholung geht, dann können wir euch Kurzreisen Angebote mit Wellness ans Herz legen, zum Beispiel im Schwarzwald. Entspannt euch, geht im Grünen spazieren und lasst alles einfach mal langsam angehen. Nehmt Abstand von der Hektik und kommt bei dieser Kurzreise zur Ruhe. Ein Kurzurlaub kann helfen, die Prioritäten im Leben wieder neu zu setzen, sich zu orientieren und zu fokussieren. Ihr könnt dem Alltag entfliehen und es eröffnen sich neue Horizonte.

Auch ein Kurzurlaub am Meer kann für ordentliche Entspannung sorgen. Mit der Nord- und Ostsee direkt um die Ecke müsst ihr für ein paar relaxende Strandtage nicht einmal das Land verlassen!

Pin it

Ein paar Tage Wellness

Wellness ist Urlaub für Körper und Geist: eine Kurzreise, bei der ihr dem stressigen Alltag entfliegt, könnte von Zeit zu Zeit genau das Richtige sein!

Ist euer Alltag stressig? Haben ihr zu wenig Zeit für euch selbst? Kommen die Dinge, die wirklich wichtig sind, viel zu kurz in eurem Leben? Dann nutzt doch die Gelegenheit, aus einem der vielen Kurzurlaub Angebote eines mit Wellness und Wohlfühlfaktor auszuwählen. Lasst Arbeit, Stress und Probleme hinter euch und kommt zur Ruhe. Bei Massagen oder Gesichtsbehandlungen könnt ihr euch verwöhnen lassen. Oder ihr schwitzt in der Sauna einfach alle Sorgen weg.

Kümmert euch einfach bei einer Kurzreise mit Wellness nur um euch selbst und gönnt Leib und Seele etwas Gutes. Hochwertige Anwendungen geben eurem Körper genau das zurück, was ihm bei dem täglichen Stress der Arbeit verloren geht. Viel Schlaf und ausreichend Zeit, um mal wieder ein gutes Buch zu lesen, bringen eure Psyche und eure Seele wieder ins Gleichgewicht.

Pin it
Pin it

Die schönsten Städte für einen Kururlaub

Städtereisen können nicht nur anstrengend sein, sie sind es garantiert. Ihr lauft Kilometer um Kilometer, um auch wirklich alle Sehenswürdigkeiten besichtigt zu haben. Ausflüge in Städte und Metropolen sind aufregend, spannend und machen Spaß. Entscheidet euch für Rom, Paris, Madrid oder mögt ihr lieber den Norden mit Kopenhagen, Oslo und Stockholm? In Südeuropa ist es warm, was zusätzlich anstrengen kann. Von all den Eindrücken werdet ihr irgendwann müde werden. Doch letztendlich kann jede Kurzreise zu einem Abenteuer werden. Schon in den wenigen Tagen, die so eine Reise umfassen, bekommt ihr einen Gesamteindruck der Städte. Jeder Tag vor Ort lohnt sich.

Wenn ihr nur für wenige Tage einen Kurzurlaub in eine Stadt plant, bieten sich euch viele Angebote. Fast die Hälfte der Deutschen gönnt sich mindestens eine Kurzreise pro Jahr. Das berichtet das Presseportal. Der Markt dafür ist gigantisch, die Abnehmerzahl hoch. Vorteil: Diese könnt ihr kurzfristig buchen und das oft zu Top-Preisen. Für Kurzreisen reicht außerdem meist Handgepäck aus, sodass ihr bei vielen Fluggesellschaften Kosten für Aufgabegepäck sparen könnt. Auch beim Handgepäck für eine Kurzreise solltet ihr clever packen, denn der Platz im Koffer ist knapp und das Gewicht je nach Airline auf 8 bis 12 kg begrenzt. Wie also packen? Das erfahrt ihr in unserer ultimativen Handgepäck Checkliste.

Kurzurlaub - große Auswahl und die Qual der Wahl

Eine Grachtenfahrt in Amsterdam, Spaghetti essen in Rom, Hafenrundfahrt in Hamburg oder fünf Uhr Tee in London? Könnt ihr euch nicht entscheiden, in welche Stadt ihr möchtet? Das Angebot für Kurzreisen ist schier endlos. Und überall gibt es etwas Interessantes zu sehen. Jede dieser Städte will entdeckt werden, auch wenn es nur für wenige Tage ist.

Habt ihr schon zahlreiche Angebote angeschaut und könnt euch einfach nicht entscheiden? Dann überlasst doch anderen die Entscheidung. Einige Veranstalter und Fluggesellschaften bieten Überraschungspakete an. Dabei erfahrt ihr erst nach der Buchung, wohin ihr fliegt. Das Einzige, was ihr beim Kauf auswählt, ist ein Themenpaket. In diesem Paket könnt ihr sehen, welche Städte enthalten sind. So bietet das Paket Shopping beispielsweise Mailand, London und Paris. Welche dieser Städte es aber am Ende geworden ist, das erfahrt ihr erst auf eurer Buchungsbestätigung. Weitere Überraschungspakete im Hinblick auf Kurzreisen Angebote können Schlagworte wie Strand, Kultur oder Aktiv sein. Da fällt die Qual der Wahl für euch ganz weg. Wie wäre es denn mit einem Kurzurlaub voller Abenteuer? Beispielsweise im Heide-Park Soltau könnt ihr aufregende Tage verbringen.

10 Tipps, wie man in kurzer Zeit viel von einer Stadt sieht

Schon zwei oder drei Tage Kurzurlaub reicht aus, um aufregende Städte wie Wien, Prag oder Rom kennenzulernen. Die europäischen Hauptstädte sind leicht und schnell zu erreichen und bei solchen Trips könnt ihr euch einen ersten Eindruck der Metropolen verschaffen.

In kurzer Zeit viel von einer Stadt sehen, klingt irgendwie stressig. Dabei ist das gar nicht nötig. Denn man kann auch in kurzer Zeit das Beste daraus machen und ganz viel von einer Stadt mitbekommen. Oft hat man ja nicht viel Zeit vor Ort – als Stewardess hatte ich manchmal nur 12 oder 24 Stunden Aufenthalt und habe es trotzdem immer sehr genossen, fremde Länder und Städte zu erkunden. Das geht vielen Geschäftsreisenden ja auch nicht anders. Ganz ehrlich – ich bin kein großer Fan davon, einfach die Must Haves aus einem Reiseführer abzuklappern und sich abzuhetzen. Mir ist es viel wichtiger, das Flair zu erleben und Leute in einer neuen Stadt kennen zu lernen. Hier kommen 10 Tipps von mir persönlich, die helfen sollen, in kurzer Zeit viel von einer Destination mitzubekommen.

1. Prioritäten setzen: wenn man das erste Mal in einer neuen Stadt ist, dann sollte man Prioritäten setzen. Als ich das erste Mal in New York war, wollte ich unbedingt auf das Empire State Building. Ich wusste, dass ich das unbedingt erleben will, für mich war es ein Muss. Aktionen, wie zur Freiheitsstatue zu fahren oder die Brooklyn Bridge zu überqueren habe ich dann auf die nächsten Male verschoben. Nebenbei hatte ich den perfekten Überblick über den Big Apple. 

2. Der frühe Vogel: wer nur wenig Zeit hat, der sollte rechtzeitig aufstehen. Viele Dinge kann man hervorragend im Morgengrauen erleben. Zum Beispiel den Hamburger Fischmarkt oder die Gemüsemärkte in Paris. Das heißt nicht, dass man sich in aller Frühe aus dem Bett quälen muss – denn es ist wichtig ausgeruht auf Erkundungstour zu gehen, aber man hat einfach mehr vom Tag, wenn man sich einen Wecker stellt und rechtzeitig los zieht. 

3. Frühstücken: Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ohne einen guten Kaffee am Morgen ist mein Tag schon gelaufen. Ich suche mir meistens schon von daheim aus ein paar gute Café Tipps auf verschiedenen Blogs und Foren raus und gehe dort dann gemütlich frühstücken. Ich könnte ewig in Cafés sitzen und Leute beobachten. Wichtig ist es, dass es kein Touri Café ist, sondern eher von Einheimischen besucht wird. Man kann auch gut Hotelpersonal nach Tipps fragen und betonen, dass man etwas Lokales sucht.

4. Gute Freunde um Rat fragen: fragt liebe Freunde um Rat, die schon einmal in der Stadt waren. Gerade, wenn ihr euch auch vom Geschmack her ähnlich seid, dann werdet ihr tolle Tipps bekommen. So ging es mir mit New York. Ich wäre nie in den High Line Park, wenn mir das nicht eine meiner besten Freundinnen empfohlen hätte. 

5. Öffentliche Verkehrsmittel nutzen: nirgends bekommt man eine Stadt besser zu spüren, als in der U-Bahn Bostons, Straßenbahn Wiens oder in den Bussen Londons. Schüler fahren zur Schule, Leute fahren ins Büro und Studenten in die Uni. 

6. Fahrrad fahren: in vielen Städten gibt es auch super Fahrradangebote. Wenn es das gibt, dann nutzt es unbedingt. Man sieht so viel von einer Stadt. Sehr empfehlen kann ich das z.B. in Stockholm, dort gibt es immer wieder Stationen, an denen man Fahrräder abstellen bzw. wieder ausleihen kann. In London habe ich bei meinem ersten Besuch eine geführte Tour gemacht, die absolut spitze war. Ich habe so einen unglaublich guten Eindruck von der Metropole an der Themse bekommen. 

7. Hop on Hop Off Tour: wenn das Wetter mal nicht so gut ist, dann sind auch diese Hop on Hop Off Touren zu empfehlen. Man kann ein- und aussteigen, wo man will und sieht die wichtigsten Attraktionen. 

8. Insidertipps - Mit Leuten von dort ins Gespräch kommen: oft reicht es schon, wenn man jemanden bittet, ein Foto von einem zu machen und schon kommt man ins Gespräch und kann nach Restaurant Tipps usw. fragen. Ich hatte so eine ganz nette Begegnung mit einer Fotografin in Paris

9. Ein zentrales Hotel/Apartment wählen: man spart sich viel Zeit, indem man von Anfang an ein Hotel oder Zimmer wählt, von dem man nicht mehr eine Ewigkeit in die Stadt braucht. Wenn ihr privat unterwegs seid, dann informiert euch vorab, welche Viertel gerade angesagt sind oder wo ihr gerne unterkommen wollt. Lieber das quirlige Studentenviertel oder noble Szenenquartier? Denkt auch an Couchsurfing oder Airbnb

10. Sich treiben lassen: trotz Zeitdruck und Freizeitstress – lasst euch treiben. Wenn es euch irgendwo besonders gut gefällt, dann bleibt eben einfach da. Man war sicher nicht das letzte Mal dort und nimmt sich für den nächsten Besuch dann eben einfach ein anderes Stadtviertel vor. Dann hoffe ich doch mal, dass der nächste Städtetrip hiermit ein riesen Erfolg wird und ihr so richtig Spaß habt und ein bisschen „Einheimischen-Luft“ schnuppern könnt.


Ein Beitrag von Hannah Dompke, Bloggerin bei Kuechenrebellin.de 

Ehemalige Stewardess, Weltenbummlerin und leidenschaftliche Köchin! 
Hannah wird ab sofort ihr Know How und ihre Erfahrungen als Gastautorin mit uns teilen. 
Freut euch auf einen Einblick in das Leben einer ehemaligen Stewardess und Weltenbummlerin, die in 6 Monaten um die halbe Welt gereist ist und die ein oder andere Geschichte zu erzählen hat.


Die neuesten Deals für euren Kurzurlaub