KLM_Royal_Dutch_Airlines_Airline_Flugzeug_Amsterdam_urlaub_Reisen_Fliegen_AngebotPin it

KLM: Älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt

KLM Royal Dutch Airlines wurde am 7. Oktober 1919 gegründet und ist somit die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt. Zur Gründung verlieh die Königin Wilhelmina der Niederlande dem Unternehmen das Prädikat „koninklijk“ was auf Deutsch „königlich“ bedeutet. Am 17. Mai 1920 fand dann der Erstflug von London nach Amsterdam statt. Noch heute ist sie die nationale Fluggesellschaft der Niederlande und hat ihren Sitz in Amstelveen und Basis auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol.

Seit damals ist aber auch viel passiert. So wurde KLM, im Jahr 2004, von Air France übernommen. Beide Fluggesellschaften, KLM und Air France, wurden daher bis 2008 unabhängig voneinander, jedoch unter dem Dach einer gemeinsamen Holding, betrieben. Obwohl KLM nun von Air France betrieben wird, darf das Unternehmen allerdings weiterhin das Prädikat „koninklijk“ (königlich) behalten...nochmal Glück gehabt! Trotzdem hat die Übernahme für einige Diskussionen gesorgt. Dank der Fusion kann sich Air France-KLM (an Passagierkilometern gesehen) aber nun immerhin als die viertgrößte Fluggesellschaft weltweit und die zweitgrößte Europas ansehen. Am erzielten Umsatz gesehen belegte Air France-KLM 2007 sogar den ersten Platz der Welt..und das ist doch mal was!

Im September 2004 trat KLM dann der Allianz SkyTeam bei und hat dadurch Partnerschaften mit verschiedenen Airlines, darunter auch Kenya Airways, Martinair und Transavia (letzter kommen beide aus den Niederlande). Das besondere an diesen drei Airlines ist jedoch, dass die KLM bei allen drei Mehrheitseigentümer ist und bei Transavia sogar zu 100%!

Fliegen könnt ihr mit KLM von Amsterdam aus nach Afrika, Asien, Europa, Nord-, Mittelamerika, Südamerika und in den Mittleren Osten. In Deutschland werden von KLM acht Flughäfen angeflogen, in der Schweiz drei und in Österreich zwei. Die KLM Flotte besteht aus knapp 120 Flugzeugen, wobei das Unternehmen auch noch einige Tochterunternehmen hat: KLM Cargo: KLM Cargo, KLM Cityhopper und wie ihr, wenn ihr aufmerksam mitgelesen habt, schon wisst Martinair und Transavia.

KLM PR Aktionen

KLM hat sich mit ihren berührenden PR Aktionen weltweit einen Namen gemacht und ihre Videos haben sich viral verbreitet. Hier könnt ihr euch einmal die beiden erfolgreichsten Aktionen angucken.

Ein kreativer Abschied

Diese PR Aktion von KLM rührte mehr als nur einen Fahrgast zu Tränen! Nachdem sich die Passagiere von Freunde und Familie verabschiedet hatten, hat sich das KLM Team blitzschnell auf den Weg zu den Angehörigen gemacht und gebeten, den verabschiedeten Fluggästen eine persönliche Nachricht zu schreiben.

Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt, allerdings mussten die Angehörigen sehr schnell sein, denn schließlich sollten dadurch keinerlei Verspätungen verursacht werden.

Die Botschaften wurde dann an der Kopfbedeckung für den Sitz im Flugzeug angebracht und sobald die Fluggäste ihre Plätze einnehmen wollten, sahen sie diese die persönlichen Botschaft ihrer Liebsten. Das Video spricht für sich und jeder kann wohl erkennen wie gerührt und überwältigt die Passagiere waren! Mal eine ganz besondere Art und Weise in den Urlaub zu starten. :)

Sherlock, der Lost-and-Found-Beagle

Um auf die Einführung des Lost-and-Found-Services von KLM aufmerksam zu machen, lies sich das Unternehmen etwas besonders Süßes einfallen: Mit der neuen Serviceleistung sollen 80% aller verlorenen Gegenstände noch am Flughafen in Amsterdam an seine Besitzer zurückgegeben werden und das von keinem Geringeren als Sherlock, dem Lost-and-Found-Beagle! Dieser gilt dank dieses PR Coups als süßestes, lebendiges Fundbüro der Welt.

Er rennt den Fluggästen am Amsterdamer Flughafen nämlich mit ihren verlorene Gegenstände (von Kuscheltiere bis zu Notebooks) hinterher. Etwas Unterstützung bekommt Sherlock dann aber doch und zwar von den Stewardessen, die beim Aufräumen des Flugzeuges die verlorenen Gegenstände in die Tasche von Sherlocks blauem Westchens packen.

Leider war das ganze aber einmalige Aktion, daher solltet ihr bei Flügen zum Flughafen Schiphol also lieber nicht absichtlich euer Hab und Gut zurück lassen und hoffen, dass Sherlock euch zur Rettung eilt.

Gepäckbestimmungen

Handgepäck:

Economy Class

  • 1 Handgepäckstück, max. 55 x 35 x 25 cm
  • 1 zusätzliches Gepäckstück, z. B. Handtasche, Aktentasche oder Laptop, max. 40 x 30 x 15 cm
  • Gesamtgewicht max. 12 kg

Business Class

  • 2 Handgepäckstücke, jeweils max. 55 x 35 x 25 cm
  • 1 zusätzliches Gepäckstück, z. B. Handtasche, Aktentasche oder Laptop, max. 40 x 30 x 15 cm
  • Gesamtgewicht max. 18 kg

 

Aufgabegepäck:

Economy Class

  • 1 Aufgabegepäckstück; L + B + H max. 158 cm und Gesamtgewicht 23 kg
  • Flying Blue Silver-, Gold- und Platinum-Mitglieder sowie SkyTeam Elite- und Elite Plus-Mitglieder können 2 Aufgabegepäckstücke mit denselben Abmessungen und demselben Gewicht mitführen

Business Class

  • 2 Aufgabegepäckstücke: L + B + H jeweils max. 158 cm und mit einem Gewicht von jeweils max. 32 kg
  • Flying Blue Silver-, Gold- und Platinum-Mitglieder sowie SkyTeam Elite- und Elite Plus-Mitglieder können 3 Aufgabegepäckstücke mit denselben Abmessungen und demselben Gewicht mitführen. Flying Blue-Explorer haben dieselbe Freigepäckmenge wie reguläre Passagiere

Hier findet ihr unsere besten KLM Schnäppchen