Pin it

Städtereisen nach Dublin: Irlands Kultur und Geschichte erleben

Die meisten Besucher verbinden die irische Hauptstadt Dublin vor allem mit dem Ausgehviertel Temple Bar und seinen unzähligen Irish Pubs. Doch die Stadt an der Ostküste hat ihren Gästen noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Besucht während eurer Städtereise in Dublin das Dublin Castle, lauft über die Ha'penny Bridge oder werft einen Blick in die Bibliothek des Trinity College.

Top 3 Deals für euren Citytrip nach Dublin

Noch mehr Angebote für eure Dublin Städtereise

Die Anreise nach Dublin

Von Deutschland aus werden zahlreiche Direktflüge zum internationalen Flughafen von Dublin angeboten. Mehrere Buslinien bringen euch von dort in die Innenstadt. Bei reinen Städtereisen nach Dublin könnt ihr die Stadt gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Möchtet ihr jedoch auch Ausflüge in die Wicklow Mountains oder entlang der Küste unternehmen, ist ein Mietwagen keine schlechte Idee. Plant etwa drei Tage für Dublin selbst ein und eine ganze Woche, wenn ihr auch die Umgebung sehen möchtet. Natürlich könnt ihr auch einen längeren Irland Urlaub daraus machen - das Land hat auf jeden Fall genug zu bieten.

Flüge nach Dublin

Wie für einen Trip auf die grüne Insel nicht anders zu erwarten, gibt es hier super günstige Flüge mit der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair. Oft gibt es diese schon ab 20€ pro Strecke. Ryanair fliegt Dublin von Köln, Frankfurt-Hahn, Bremen, Berlin und Memmingen an. Wie bei den meisten günstigen Europa-Flügen ist nur Handgepäck ohne Aufpreis erlaubt. 

Auch andere Airlines fliegen Irlands Hauptstadt an. Auf welchem Portal ihr am Ende bucht, ist natürlich euch überlassen. Achtet aber darauf, dass ihr keine ungewünschten Zusatzversicherungen und -leistungen ankreuzt.

Flughafentransfer in Dublin

Es gibt verschiedene Busgesellschaften und Shuttle-Dienste, die euch vom Flughafen in die Stadt von Dublin bringen. Schaut bei den jeweiligen Firmen, welche für die gewählte Unterkunft am besten geeignet ist. Alle Links findet ihr auf der Webseite des Airports von Dublin.

Wetter in Dublin

Dank nordatlantischer Strömungen herrscht in Dublin ganzjährig ein mildes Klima. Die durchschnittliche Temperatur beträgt in den Sommermonaten etwa 15 bis 20 Grad Celsius, es werden jedoch nur selten Tagestemperaturen oberhalb der 25 Grad-Marke erreicht. Im Winter liegt die Temperatur bei um die 5 Grad Celsius. 

Regentage gibt es rund 140 im Jahr, die meisten davon in den Wintermonaten - im Januar regnet es beispielsweise durchschnittlich an 13 Tagen. Aber auch im Sommer empfiehlt es sich in Dublin, immer einen Regenschirm dabei zu haben.

Pin it

Die beste Reisezeit für Städtereisen nach Dublin

Dublin ist ganzjährig ein hervorragendes Ziel für eine Städtereise. In den Sommermonaten könnt ihr in den nahgelegenen Wicklow Mountains wandern gehen, an den Stränden der irischen Küste entspannen oder die Stadt bei angenehmen Temperaturen entdecken.

Möchtet ihr irische Traditionen hautnah erleben, solltet ihr euch zwei Termine merken: den St. Patrick's Day am 17. März und natürlich Halloween am 31. Oktober. Dann zeigt sich Dublin außer Rand und Band.

dublin irland rundreise Angebote
Pin it

Sehenswürdigkeiten in Dublin

Habt ihr euch für eine Städtereise nach Dublin entschieden, nehmt euch vor Ort mindestens einen Tag Zeit, um die historischen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu besuchen:

Dublin Castle aus dem 13. Jahrhundert

Das Dublin Castle findet ihr inmitten der Altstadt von Dublin. Bevor das Castle errichtet wurde, befand sich an der Stelle eine 930 v. Chr. errichtete Wikingerfestung. In der Vergangenheit diente das Dublin Castle als Gericht, Festung und Hinrichtungsstätte. Heute ist das Gelände Schauort wichtiger Staatsakte, wie beispielsweise der Amtseinführung neuer Präsidenten. Vor Ort kann man an Führungen teilnehmen.

Trinity College mit dem Book of Kells

Das Trinity College ist die älteste und vermutlich auch faszinierendste Universität Irlands. Hier haben unter anderem Oscar Wilde oder Bram Stoker - er schrieb Dracula -  ihren Abschluss gemacht. In der Bibliothek der im Zentrum liegenden Universität befinden sich rund 4,5 Millionen Bücher sowie eine riesige Sammlung an Manuskripten und Handschriften. Zudem befindet sich das Book of Cells im Besitztum der Bibliothek.

St. Patrick's Cathedral & Christ Church Cathedral

Ursprünglich eine kleine Holzkapelle, zählt die St. Patrick's Cathedral heute zu einer bekannten Sehenswürdigkeit Dublins. Auf der Stelle des Gotteshauses soll der Schutzpatron Irlands, St. Patricks, bekehrte Christen getauft haben. 1191 erbaut, lag die Kirche einige Zeit im Dornröschenschlaf. Der Familie Guinness ist es vermutlich zu verdanken, dass die St. Patrick's Cathedral heute noch steht - sie spendeten das Geld, als in den 1860er-Jahren eine umfassende Sanierung nötig wurde. Die Christ Church befindet sich nur wenige Minuten entfernt und zieht bis heute unzählige Pilger an. Die bereits 1038, damals aus Holz errichtete Kirche, ist ebenfalls einen Besuch wert. Die Kathedrale beherbergt eine der größten Krypten einer Kathedrale in Irland und England. In der Chapel of St. Laud gibt es einen herzförmigen Schrein, in dem das einbalsamierte Herz des Heiligen Laurence O'Toole verborgen liegt.

Guinness Storehouse

Nicht wenige verbinden Irland mit Guinness. Die ehemalige Brauerei, die Arthur Guinness 1759 für die kommenden 9.000 Jahre und einer Jahresmiete von 45 Pfund mietete, findet ihr am Rande des Dubliner Stadtzentrums. Heute ist hier das Storehouse untergebracht. Vor Ort lernt ihr alles über die geschichte des Bieres und dessen Herstellung. Zum Abschluß genießt ihr euer beim Eintritt inkludiertes Guinness am besten in der Sky-Bar mit Blick über Dublin.

Unser Piratentipp: Schließt euch geführten Stadtspaziergängen an, um die Geschichte Dublins kennenzulernen. Beliebt sind Führungen zum Thema der irischen Revolution von 1913 bis 1923 und „Literary Walks“ auf den Spuren großer irischer Schriftsteller von James Joyce bis Bram Stoker.

Städtereisen nach Dublin: Jetzt tolle Deals entdecken!
Pin it

Nachtleben in Dublin

In Dublin unterscheidet man unter drei Arten von Bars: althergebrachten Bars und Pubs, wo man etwas über die Geschichte des Irish Pub lernt, modernen Pubs und Musik-Pubs. Eine gute Adresse um den Abend zu beginnen ist zum Beispiel der Temple Bar District. Hier findet ihr eine Menge Pubs, allerdings ist dieses Viertel auch sehr touristisch und dementsprechend teuer. Trotzdem müsst ihr während eurer Städtereise einmal hier gewesen sein!

Wo ihr am Besten trinken und feiern könnt erwahrt ihr auf unserer Partyurlaub in Dublin Seite.
Falls ihr vorhabt, Silvester in Dublin zu verbringen, dann besucht am Besten unsere Silvesterreisen Seite und erfahrt dort, wo ihr die Nacht der Nächte am Besten verbringen könnt.

Pubs in Dublin

Irland ist nicht nur bekannt für seine grünen Weiden, sondern auch für gutes Bier. Das bekannteste ist vermutlich Guinness, doch auch Kilkenny, ein Red Ale aus dem Landesinneren, ist sehr beliebt. Um euch durch die Biere des Landes zu testen, solltet ihr einen urigen und gemütlichen Pub während eurer Städtereise in Dublin ansteuern. Die Dichte an Pubs in Dublin ist hoch: Rund 750 soll es im Stadtgebiet geben. Kein Wunder, ist der Pub quasi ein zweites Wohnzimmer für einige Iren - hier trifft man sich nach der Arbeit mit Freunden, Nachbarn und Kollegen. Am Abend kommt man in den Pubs in Dublin, besonders im Stadtzentrum, oft in den Genuss von Livemusik.

Natürlich gibt es in den Pubs in Dublin oft auch richtig gutes Essen. Serviert werden deftige Gerichte wie Fish&Chips und Klassiker wie Irish Stew und Coddle. Pubs, die bereits am Morgen geöffnet sind, eignen sich außerdem gut für ein Irish Breakfast.

dublin_pub_bier_freunde
Pin it
temple_bar_dublin_pub
Pin it

Temple Bar - das Ausgehviertel in Dublin

Temple Bar, das Kneipen- und Partyviertel am Südufer des Liffey, ist auf der Welt vermutlich bekannter als die rische Hauptstadt selbst. In den kleinen gepflasterten Straßen reiht sich ein Pub an den anderen und überall wird gute Livemusik geboten. Hier hört ihr junge aufstrebende Musiker, die Rockmusik spielen ebenso wie Bands, die traditionelle irische Musik zum besten geben.

Die Stimmung ist hier oft deutlich ausgelassener, als in den ruhigen Pubs am Stadtrand. Ein Besuch in Temple Bar ist unserer Meinung nach definitv mal einen Besuch wert. Preisgünstig in Temple Bar ist es nicht, für ein Guinness könnt ihr vor Ort auch mal bis zu 8 Euro zahlen.

Shopping in Dublin

Die beiden großen Einkaufsstraßen von Dublin sind Grafton Street und Henry Street. Hier findet ihr zahlreiche internationale Ketten und irische Souvenirshops. Schaut euch die Straßenmusikanten der Grafton Street ruhig mal genauer an. Heute berühmte Musiker wie Damien Rice und Glen Hasard haben hier einst angefangen.

Ausflüge in die nähere Umgebung

Plant mindestens einen Tag für einen Ausflug in die wunderschönen Wicklow Mountains südlich von Dublin ein. Besucht das berühmte mittelalterliche Kloster von Glendalough oder das hübsche Städtchen Kilkenny, das für eine normannische Burg ebenso bekannt ist wie für seine Brauerei.

Unser Piratentipp: Der einstige Fischerort Howth ist auch für die Dubliner selbst ein beliebtes Ausflugsziel mit Seehunden im Hafenbecken und gemütlichen Cafés und Restaurants.

Städtereisen nach Dublin sind eine tolle Gelegenheit, um Irland einen kurzen Besuch abzustatten und die bewegte irische Geschichte und die berühmte gälische Musikszene kennenzulernen. Freut euch auf spannende Tage in der irischen Hauptstadt!

Übernachtungsmöglichkeiten in Dublin

Ob es ein Hostel in Dublin sein soll, ein Dubliner Hotel oder ein Bed and Breakfast in Dublin, die Möglichkeiten sind auch hier schier unerschöpflich. Unterkünfte im Stadtzentrum Dublin sind häufig etwas kostspieliger, dafür könnt ihr die Stadt besser zu Fuß erkunden.

Hotels in Dublin

Hostels in Dublin haben eine lange und durchaus erfolgreiche Geschichte. Hier schläft man meist zentral und günstig. Bei vielen Hostels in Dublin habt ihr die Wahl, ob ihr in einem Mehrbettzimmer oder einem privaten Zimmer übernachten möchtet. Wir haben eine Liste der beliebtesten Hostels in Dublin:

  • Generator Dublin
  • Isaacs Hostel
  • Oliver St. John Gogarty's Hostel

Hostels in Dublin

Ein Dubliner Hotel lässt sich schnell finden, ist aber in der Regel etwas kostspieliger. Ihr habt die Wahl zwischen schlichtem Low-Budget-Hotel oder luxuriösem 5° Hotel. Die Preise von Hotels in Dublin schwanken stark. Besonders an Feiertagen, z.B. dem St. Patricks Day, gehen die Preise oft schnell in die Höhe. 

  • Cassidys Hotel
  • Maldron Hotel Parnell Street
  • The Fitzwilliam Hotel Dublin

Airbnb und Bed&Breakfasts in Dublin

Ein Bed and Breakfast in Dublin bringt, wie der Name schon sagt, in der Regel ein einfaches Bed und ein gutes irisches Brekfast. Außerdem habt ihr Dublin die Möglichkeit, euch während eures Aufenthalts ein Airbnb zu mieten. Hier sind unsere B&B-Favoriten:

  • Oaklodge Bed and Breakfast
  • Sinclair House
  • Tipperary House Dublin

Infrastruktur & Sicherheit in Dublin

Dublin ist keine sehr große Stadt. Eine U-Bahn sucht man hier vergeblich. Das ist aber nicht weiter schlimm. Alle notwendigen Wege kann man mit der Straßenbahn oder dem Bus zurücklegen. Wird es doch einmal später und es fährt keine Straßenbahn oder kein Bus mehr in die Richtung, in die man selbst muss, bietet sich ein Taxi als Beförderungsmittel an. Anreise Die Anreise erfolgt in der Regel mit dem Flugzeug. Für die Einreise reicht ein zum Zeitpunkt der Ein- und ausreise gültiger Personalausweis. Sollten Kinder mitreisen, ist ein Kinderreisepass notwendig. Es empfiehlt sich, im Kinderreisepass ein aktuelles Lichtbild des Kindes anbringen zu lassen.

Sicherheitshinweise

Das Auswärtige Amt warnt vor Taschen- und Passdieben in Dublin. Zur Vorsicht wird empfohlen, Kopien der Ausweisdokumente anzufertigen und diese im Hotelsafe aufzubewahren, um sich im Notfall, zum Beispiel bei gestohlenem Personalausweis, immer noch ausweisen zu können.
dublin_staedtereise_luftperspektive reise
Pin it