Strandurlaub_portugal_algarve_angebote_günstigPin it

Portugals Strände: Atlantik, Alheiras und Algarve

Portugal ist anders als die üblichen Urlaubsländer am Mittelmeer. Portugal ist wilder, ursprünglicher und rauer. Denn Atlantik heißt der Ozean, der Portugals Küsten umspült und für viel Wind sorgt. Die Algarve ist der berühmteste Küstenabschnitt ganz im Süden. Und die Alheiras, das sind die beliebten Würstchen, die es überall in Portugal gibt.

Hier findet ihr unsere aktuellen Angebote für euren Strandurlaub in Portugal

Die beliebtesten Badeziele in Portugal

Es gibt keinen Küstenabschnitt Portugals, der sich nicht für einen Urlaub anbieten würde. Jedoch sind nicht alle Ziele durchgängig zum Baden geeignet. Reisen wir doch einmal von Nord nach Süd und verschaffen uns einen Überblick.

Costa Verde

Die grüne Küste in der nördlichen Provinz Minho heißt nicht umsonst so. Reichhaltiger Regen sorgt von Herbst bis Frühjahr für eine üppige Vegetation. Im Sommer ist die Region dafür umso schöner und bisher vom Massentourismus verschont. Besonders weitläufig ist der Sandstrand Praia de Ofir bei Fao im Naturpark Litoral Norte.

Costa de Prato

Zwischen Porto und Lissabon gelegen, bietet die Costa de Prato weitläufige Sandstrände und kleine Städtchen und Dörfer. Die Gegend ist rau und windig, also ideal für Windsurfer und Wassersportler. Hier liegt auch die Küstenstadt Nazare, die für ihre Riesenwellen berühmt ist – und für diejenigen, die von weit herkommen, um auf ihnen zu reiten.

Costa Azul

Südlich von Lissabon beginnt die Costa Azul, die blaue Küste. Auch hier hält sich der Tourismus in Grenzen und ihr könnt so manch eine Entdeckung machen. Spektakulär ist der Naturpark Alentejano direkt am Atlantik.

Unser Piratentipp: An der Costa Azul liegen einige zauberhafte Strände wie der Praia do Amado und der Praia da Bodeira. Dass der Küstenabschnitt nur halbwegs erschlossen ist, erweist sich vor Ort als Vorteil. Wer auf große Hotels verzichten kann und mit kleinen Pensionen oder dem Zelt zufrieden ist, der genießt hier Wind und Wellen in vollen Zügen!

Algarve

Im Süden bzw. Südwesten Portugals liegt der berühmteste und touristisch am besten erschlossene Küstenabschnitt Portugals, die Algarve. Sagenhafte Sandstrände findet ihr dort, ihr wohnt in komfortablen Hotels und genießt ein Klima, das es noch Ende Oktober möglich macht, gemütlich am Strand zu liegen und Sonne zu tanken.

Und wie kommt man hin?

Porto, Lissabon und Faro werden von Deutschland aus sowohl von den Ferienfliegern wie z. B. Tui Fly als auch den Billigfluglinien Ryanair und Easyjet angeflogen. Für einen reinen Badeurlaub solltet ihr euch die Sommermonate vornehmen. Insbesondere im Norden kann der Herbst feucht und kühl ausfallen.

Strandurlaub mit Kindern in Portugal

Für einen geruhsamen Urlaub mit Kindern kommen vor allem die südlichen Strände Portugals infrage. Dort stimmt das Klima, die notwendige Infrastruktur ist vorhanden und es gibt ausreichend familienfreundliche Hotels. Im Norden ist das Wetter zwar rauer, doch das soll Abenteuerlustige nicht davon abhalten, die Küste entlang zu reisen. Nur muss man damit rechnen, dass Baden mit Kindern nicht an jedem Tag möglich ist. Manchmal ist der Atlantik schlicht zu aufgewühlt. Gut für Familienurlaub geeignet ist auch die Kombination von Städtetrip und Küstenaufenthalt.

Mit dem Hund an die Strände Portugals

Ausgewiesene Strandabschnitte für Hunde sind in Portugal selten bis gar nicht vorhanden. Daher gilt das Umkehrprinzip: Wo Hunde nicht explizit verboten sind, da sind sie erlaubt. Dies ist außerhalb der Ortschaften und jenseits der bewachten und bewirtschafteten Strände der Fall. Wo immer der Strand einsamer wird und die Liegestühle und Cafés hinter euch liegen, da gibt‘s auch keine Probleme mit Vierbeinern. An den bewachten und blau beflaggten Stränden jedoch herrscht absolutes Hundeverbot.

Hotels und Unterkünfte an Portugals Badestränden

Außerhalb der touristischen Zentren ist Portugal voller familiärer Pensionen und kleiner Hotels. Wer mit dem Auto unterwegs ist und es sich leisten kann, der fährt ins Blaue hinein und macht irgendwo auf gut Glück Station. Familienfreundliche Hotelanlagen mit Pool und Animationsprogramm findet man hauptsächlich im Süden an der Algarve. Ferienwohnungen und Apartments sind in Portugal seltener zu finden als in Italien oder Spanien. Das Gleiche gilt für Campingplätze.

Unser Piratentipp: Ein Hotel in einer kleinen Stadt buchen. Auf Halbpension verzichten. Stattdessen jeden Abend ein anderes Lokal ausprobieren und vor Ort frischen Fisch essen oder von den Alheiras kosten! Ihr glaubt ja gar nicht, wie fantastisch das schmecken kann!


Hier findet ihr weitere Inspiration für euren Strandurlaub in Portugal