staedtereise Barcelona guenstig Angebot maedchenPin it

Städtereise nach Barcelona: Insider-Tipps für die spanische Stadt am Meer!

Wer noch nie eine Städtereise nach Barcelona gemacht hat, der sollte das schnellstmöglich nachholen. Die Stadt ist weltweit bekannt für ihre 5 km lange Shopping-Meile, die sich vom oberen Ende der Ramblas über den Plaça Catalunya und den Passeig de Gracia, bis hinauf zur Avinguda Diagonal zieht. Hier findet Ihr internationale Marken, wie Chanel, Armani, Cartier, Miro, Mont Blanc, Zara aber auch für den kleineren Geldbeutel gibt es hier zahlreiche Geschäfte. Am Abend könnt Ihr gemütlich am Hafen entspannen und euch eine traditionelle Paella in einem der vielen Restaurants bestellen. 

Die aktuellsten Angebote für eure Städtereise nach Barcelona

Allgemeine Barcelona-Infos

Die Katalanen, die schon lange nach ihrer Unabhängigkeit vom Mutterland Spanien streben, sind ein sehr stolzes Volk. Das merkt man in Barcelona an jeder Ecke. Anders als bei manch anderen stolzen Volksgruppen ist das Selbstverständnis der Katalanen aber für den Fremden kein unangenehmes. Denn die Katalanen wissen, dass der Tourist, der Urlaub in Barcelona macht, für sie eine bedeutende Lebensgrundlage bildet. Und so wie sie stolz auf ihre Stadt sind, so sind sie auch bedacht darauf, dem Touristen den Urlaub in Barcelona absolut angenehm zu gestalten.

Dabei ist es das Lebensgefühl in dieser historischen Stadt, die von Mai bis September nahezu durchgehend Hochsommer mit mediterranem Klima erlebt und auch in den Monaten März, April und Oktober durchaus angenehme Temperaturen für einen Urlaub in Barcelona zu bieten hat, dass den Besucher sofort in seinen Bann zieht. Und so ist eine Party in Barcelona mehr als nur ein kurzer Partyurlaub. Richtig geplant wird der Urlaub in Barcelona zu einem Erlebnis, dass Du nicht mehr vergessen wirst.

Damit du auch nichts vergisst, haben wir dir die perfekte Packliste für deine Städtereise zusammengestellt. Alles rund um Spanien und über weitere Reiseziele des Landes liest du in unserem Artikel Urlaub in Spanien.

Klima in Barcelona

Das Klima in Barcelona ist sehr mild und angenehm. In den Herbst- und Wintermonaten können noch Temperaturen von über 20 Grad erreicht werden. Selbst im November sind es noch 17 Grad, im Dezember 14 Grad oder wärmer, im Januar und Februar zwischen 13 und 15 Grad. Perfektes Ziel für ein Barcelona Wochenende!

barcelona staedtereise angebote guenstigPin it

Nachtleben in Barcelona – die Party beginnt

Barcelona hat neben einem tollen Nachtleben auch wahnsinnig viel auf dem kulturellen Gebiet zu bieten. Diese Stadt strotzt nur so vor historischen Bauwerken, die jedes für sich betrachtet bereits kleine Schätze sind. Daher macht es gerade für kulturinteressierte Sinn, wenn man bereits etwas früher am Tag anreist und sich, bevor man die Party in Barcelona beginnen lässt, die eine oder andere Sehenswürdigkeit anschaut.

Ohnehin beginnt die Party in Barcelona, gerade am Wochenende, nicht selten erst zwischen 0:00 Uhr und 1:00 Uhr. Das liegt daran, dass der Spanier von Natur aus spät zu Abend isst, dann erst noch eine gemütliche Bar oder ein Straßenlokal aufsucht, wo er den Abend in die Nacht übergehen lässt, um dann schließlich das Nachtleben in Barcelona so richtig zu genießen. Dafür haben die meisten Clubs ihre Tore bis 5:00 Uhr oder 6:00 Uhr in der Früh geöffnet.

Sehr empfehlenswert ist zum Beispiel der etwas außerhalb gelegene Razzmatazz Night Club. Hier findet man fünf verschiedene Floors mit unterschiedlichen Musikrichtungen und einen Hauptsaal, in dem nicht selten Gruppen, teilweise auch internationale Größen, auftreten. Ein Blick auf die Internetseite des Clubs bringt einen Überblick über das Konzertprogramm der nächsten Wochen und Monate. Wer etwas gehobener feiern möchte, sollte sich den Club Elephant in der Oberstadt nicht entgehen lassen. In einer komplett zu einem Club umgebauten Villa feiern hier die Reichen und Schönen. Das Ambiente und die ganze Aufmachung des Clubs versprühen Charme und Klasse. Und so sieht man hier auch gelegentlich die eine oder andere Größe aus Sport, Politik und den Medien.

Nicht zu vergessen ist der Strandbereich, der immer wieder partywillige Touristen und Einheimische anzieht. Und wirklich sind gerade die Strandbars im Sommer die ersten Adressen, wenn es darum geht, in Barcelona Party zu machen. Hier sticht die CDLC (Carpe Diem Lounge Bar) besonders hervor. Tagsüber ein gutes Restaurant mit mediterranem Touch wird die Bar nachts zu einem absoluten Partytreffpunkt für viele Einheimische. Auch hier ist das Publikum durchaus etwas betuchter, was man an der Menge von Champagnerflaschen erkennt, die gereicht werden. Aber die Preise für „normale“ Getränke sind in einem vernünftigen Rahmen und die Stimmung im Club ist kaum zu übertreffen.

Gute Clubs und Diskotheken in Barcelona

  • Club Elephant
  • Razzmatazz Night Club
  • CDLC (Carpe Diem Lounge Bar)

Video: Barcelona Städtereise

strand_palmen_staedtereise_barcelona_angebot_guenstigPin it

Anreise nach Barcelona

Wer nur einen kurzen Städtetrip nach Barcelona plant, der sollte für die Anreise das Flugzeug als Reisemittel wählen, da eine Anreise mit dem Auto zu lang und anstrengend ist für ein Partywochenende. Günstige Flüge für die Anreise gibt es bei den bekannten Billigairlines im Internet. Nach Barcelona kommt ihr wirklich sehr preisgünstig von unzähligen deutschen Abflughäfen wie zum Beispiel Berlin, Köln, Hamburg, Leipzig Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, München, Dresden und Nürnberg. Sowohl diverse Low-Cost-Carrier als auch Lufthansa oder Iberia bedienen die Strecke regelmäßig und meist zu sehr guten Konditionen. Die Flüge findet ihr wie immer in unserem Flugpreisvergleich.

Am günstigsten kommt Ihr mit Ryanair ab Hamburg, Köln oder Berlin hin und zurück. Im Normalpreis ist wie immer nur ein Handgepäck enthalten, sollte aber für einen kurzen Trip ausreichen.

park_gueell_gaudi_staedtereise_barcelona_angebot_guenstigPin it

Flughafentransfer in Barcelona

Es gibt verschiedene Möglichkeiten vom Flughafen El Prat in die Innenstadt zu gelangen. Mit den Zügen der RENFE kommt ihr relativ einfach ins Stadtzentrum. Sie verkehren ungefähr alle 30 Minuten und die Fahrt dauert circa 25 Minuten. Für ein Ticket bezahlt ihr etwa 2-3 Euro. Am günstigsten und bequemsten gelangt ihr mit dem normalen Bus ins Stadtzentrum (Linie 46, Plaça Espanya). Ein Ticket bekommt ihr für etwas mehr als 2 € pro Person. Wir empfehlen euch eine T10-Fahrkarte zu kaufen, wenn ihr plant öfters mit den öffentlichen Verkehrsmittel zu fahren. Die Fahrt dauert knapp eine Stunde.

Alternativ könnt ihr auch mit dem Aerobús ins Zentrum von Barcelona fahren. Ein Ticket bekommt ihr für rund 6 € pro Person. Hier gibt es im Gegenteil zum normalen Bus spezielle Gepäckablage-Fächer.

sagrada_familia_staedtereise_barcelona_angebot_guenstigPin it

Infrastruktur in Barcelona

Natürlich gibt es unzählige Möglichkeiten in die Innenstadt zu kommen. Die einfachste ist wohl der Aerobus. Er fährt 365 Tage im Jahr und je nach Terminal alle 5 Minuten. Ihr zahlt 5,90€ für die Einzelfahrt und 10,20€ für Hin- und Rückfahrt. Alternativ könnt ihr neuerdings auch direkt die Metro nehmen. Ein Taxi kostet circa 30€.

Wenn Ihr allerdings beabsichtigt, mehr als einen Tag in Barcelona zu bleiben oder mehr als 5 Mal mit der Metro zu fahren, dann ist es besser, die T10-Fahrkarte zu kaufen (knapp 10€), was ein wirklich genialer Preis ist. Barcelonas Metronetz ist großartig ausgebaut und bringt euch schnell und zuverlässig in alle Teile der Stadt. Ein weiterer Vorteil in Barcelona ist, dass die Metro fast rund um die Uhr fährt. Und in der Zeit, in der sie nicht fährt, seid ihr wahrscheinlich ohnehin noch im Club. Morgens zwischen vier und fünf Uhr nimmt die U-Bahn ihren kompletten Dienst wieder auf, sodass man auch nach einer langen Partynacht noch bequem zu seinem Hotel zurückkommt.

Bucht jetzt euren Wochenendtrip nach Barcelona

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Barcelona Städtereise

Natürlich ist es nicht schwer, ein Hotel in Barcelona zu finden. Denkt man über ein Hotel in Barcelona nach, gibt es drei Kategorien von Hotels:

  • Businesshotels, die gerade zu großen Events in den Bereichen Mode, Film und Sport sehr schnell ausgebucht sind
  • einfache Innenstadthotels, die weit weg vom Strand liegen und oftmals mit kleinen Preisen, mittelmäßigem Service und wenig Komfort aufwarten
  • und die typischen Touristenburgen, die zwar alles haben, was einen Urlaub in Barcelona ausmacht, dafür aber auch ihren Preis verlangen.

Eine hervorragende Alternative zu einemHotel in Barcelona und oftmals günstig zu haben sind Ferienwohnungen. Zwar muss man sich hier um die Verpflegung selbst kümmern, dafür ist man aber auch weitgehend sein eigener Herr. Gerade für eine Gruppe auf Partyurlaub ist eine Ferienwohnung wohl am ehesten, noch vor einem Hotel in Barcelona, zu empfehlen.

strand_staedtereise_barcelona_angebot_guenstig

Städtetrip Barcelona: Welche Sehenswürdigkeiten von Gaudí darf ich nicht verpassen?

Antoni Gaudí verhalf der katalanischen Architektur zu weltweiten Ruhm und Ansehen. Hier eine kurze Liste seiner Werken, die heute zu den Wahrzeichen Barcelonas zählen:

Sagrada Família:

  • Die Sagrada Família ist wohl jedem ein Begriff und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Die römisch-katholische Basilika war Antoni Gaudis letztes Bauwerk in das er seine gesamte künstlerische Energie steckte. Der 1882 begonnene Bau der Kirche ist noch immer nicht beendet, soll aber 2026 zu Gaudis 100. Todestag vollendet werden. Jedoch sind sich bereits heute alle sicher: die Sagrada Família wird nach ihrer Fertigstellung beeindruckender und außergewöhnlicher als alle bisher errichteten christlichen Kirchen sein.

Park Güell und das Barri Gotic:

  • Der Park Güell wurde von Gaudi von 1900 bis 1914 gestalten und erstreckt sich über mehr als 17 Hektar . Der Park wird auch als Gaudís Hommage an die Natur bezeichnet, da sich der komplette Park perfekte an die Umgebung anpasst und dank ihm der früher unfruchtbare Berg nun eine Vielzahl von Pflanzen beherbergt. In dem Park befindet sich auch das Museum für die von Gaudí entworfenen Möbelstücken und seinen Zeichnungen. 1984 wurde der Park Güell neben anderen Werken von Gaudí von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Aber auch ein Spaziergang außerhalb des Parks lohnt sich, denn dieser befindet sich mitten im ältesten Viertel Barcelonas — das Bart Gotic (dem gotischen Viertel). Die schmalen Gassen sind perfekt für einen ausgedehnten Spaziergang bei dem ihr all die alten Bauwerke, wie die Santa Maria del Mar, eine der bekanntesten gotischen Kirchen von Katalonien, bewundern könnt. Nur einige Meter entfernt findet ihr die gigantische La Catedral auf dem Pla de la Seu von der ihr eine atemberaubende Aussicht habt.

Casa Milà:

  • Mit der Casa Milà, die 1906 bis 1910 für die Milà-Familie errichtet wurde, leistete Gaudí wahre Pionierarbeit. Das besondere und beeindruckende an dem Haus ist, dass es komplett ohne tragende Wände und Ecken gebaut ist. Casa Milá, die wegen seiner Fassade auch "La Pedrera" (der Steinbruch) genannt wird, ist das letzte Wohngebäude, dass vom berühmten Architekten erbaut wurde, bevor er sich ausnahmslos mit seiner Sagrada Família beschäftigte.

Casa Batlló:

  • Wenig entfernt trefft ihr auf eines der wohl auffälligsten Bauwerke Gaudís und eines der baulichen Glanzstücke Barcelonas —  die Casa Batlló. Für Budget-traveler ist das Besichtigen des Inneren des Hauses jedoch nichts, da du dort über 22 Euro Eintritt zahlen musst. Aber auch von Außen ist das Haus atemberaubenden schön und definitiv einen Besuch wert. Seit 1962 steht die Casa Batlló unter Denkmalschutz und wurde 2005 neben anderen Werken Gaudís in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Also ebenfalls ein absolutes Must-see auf euerem Städtetrip in Barcelona!
Pin it
Pin it

Was muss ich sonst noch während einer Barcelona Städtereise gemacht haben?

Hier ein kurzer Überblick über das, was ihr sonst noch in Barcelona gesehen haben solltet:

La Rambla:

  • La Rambla ist wohl eine der bekanntesten Straßen Europas und Barcelonas berühmteste Flaniermeile. Auf dieser 1,3 Kilometer langen Straße ist immer etwas los — von Straßenkünstlern bis hin zu gemütlichen (aber auch teuren und oft touristischen) Cafés und Restaurants. Das Schöne ist, das die Rambla von Touristen und Einheimischen gleichermaßen genutzt wird und du somit die Möglichkeit hast den spanischen Alltag einmal hautnah mitzuerleben.

Mercat de la Boqueria:

  • Der Touristenmagnet Mercat de la Boqueria ist trotz seiner Bekanntheit und Größe immer noch ein typischer Markt , der auch von Einheimischen besucht wird. Wer du auf der Suche nach einem kleinen Snack oder Mittagessen ist, ist hier genau richtig. Außerdem kannst du auch Vieles kostenlos probieren und kostenlos schmeckt immer noch am Besten. Der perfekte Ort also, um während eures Städtetrips das Essen und die Kultur Kataloniens genauer kennenzulernen.

Camp Nou:

  • Das Heimstadion des weltweitbekannten Vereins FC Barcelona sollte nicht nur von Fußballfans besucht werden. Denn auch wer sich nicht für Fußball begeistern kann, wird definitiv von diesem Stadion begeistert sein! Es bietet für fast 100.000 Zuschauer Platz und ist somit das größte Fußballstadion Europas und das größte Vereinsstadion der Welt. Selbst Papst Johannes Paul II besuchte bereits das Stadion und predigte dort 120.000 Gläubigen, woraufhin ihm eine Mitgliedschaft beim FC Barcelona angeboten wurde. Wenn man jedoch als Normalo Vereinsmitglied werden will, muss man sich zunächst auf die Warteliste eintragen lassen und dann die Wartezeit von circa 42 Jahren abwarten.

Barceloneta:

  • Falls du deine Städtereise in Barcelona mal etwas ruhiger angehen willst, empfehlen wir dir einen entspannten Ausflug in das Stadtviertel Barceloneta. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Besuch zum Beispiel eines der unzähligen Restaurants und Bars, schlendere entlang des Hafens oder relaxe auf einem der vielen Strandabschnitte Barcelonas wie der Playa de Sant Sebastia. Zum Sonnenbaden, Schwimmen und Co können wir dir allerdings auch außerhalb gelegene Strände wie Playa del Bogatell oder Playa de la Mar Bella empfehlen. Vom Stadtzentrum brauchst du circa 30 bis 50 Minuten zu diesen Stränden, aber der Ausflug lohnt sich!

Parc de la Ciutadella:

  • Eine weitere Möglichkeit zum Entspannen bietet dir der Ciutadella Park, die grünste Oase inmitten der Millionenstadt. Dort kannst du zum Beispiel picknicken, spazieren gehen, Ruderboot fahren oder auch eine der vielen Sehenswürdigkeiten wie den Zoo, das katalanische Parlament oder eines der Museen besuchen. Pluspunkt gegenüber des Strandes: Hier kannst du viele Einheimische treffen, die es bevorzugen sich im Schatten der Bäume auszuruhen und nicht in der prallen Sonne zu brutzeln.

Berg Tibidabo:

  • Die beste Aussicht auf die Stadt bekommt ihr vom Berg Tibidabo. Lasst den Ausblick auf euch wirken, holt ganz tief Luft und saugt das gesamte Aroma der Stadt in euch auf.

Strände in Barcelona

  • Barceloneta
  • Nova Icaria
  • Bogatell
  • Mar Bella Nova

Nicht nur für eine Städtereise lohnt sich Barcelona, sondern auch für einen Strandurlaub. Die am am zentralsten gelegenen Strände und somit wohl auch die bekanntesten sind Barceloneta und Nova Icaria. Allerdings sind diese gerade im Sommer sehr überfüllt. Wer lieber abseits der Touristenmassen plantschen möchte, sollte die äußersten Stränden Barcelonas wie Bogatell oder Mar Bella Nova besuchen. Dort findet ihr vor allem Einheimische, die hier während der Siesta relaxen.

Wenn ihr noch weitere Urlaubsziele zum Entspannen am Strand sucht, findet ihr bei uns weitere tolle Deals für den Strandurlaub!

Weitere Tipps für spannende Städtereisen:


Hier findest du noch mehr Inspiration für deinen Städtetrip nach Barcelona