Staedtereise_Potsdam_schloss_sanssouci_mit_schlossparkPin it

Städtereise nach Potsdam – Schloss Sanssouci, Filmpark Babelsberg und eine historische Innenstadt

Potsdam ist die Hauptstadt Brandenburgs und mit rund 175.000 Einwohnern auch die größte des Bundeslandes. Die Stadt grenzt südwestlich an Berlin und ist vor allem bekannt als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen. Daran erinnern noch heute zahlreiche Schloss- und Parkanlagen. Die Potsdamer Kulturlandschaft zählt seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Alles gute Gründe, eine Städtereise nach Potsdam zu unternehmen!

Wie kommt ihr nach Potsdam?

Je nachdem, woher in Deutschland ihr kommt, empfehlen sich verschiedene Anreisemöglichkeiten. Wer in oder in der Nähe von Brandenburg wohnt, fährt entweder mit dem eigenen Pkw nach Potsdam oder nimmt die Bahn. Dabei bietet es sich an, zunächst mit dem IC oder ICE nach Berlin zu reisen und anschließend mit der Regional- oder S-Bahn weiter nach Potsdam. Eine Anreise mit dem Fernbus aus mehreren deutschen Großstädten ist ebenfalls möglich.

Wenn ihr weiter weg wohnt und zum Beispiel aus Süddeutschland kommt, bietet sich das Flugzeug als Reisemittel an. Wählt hierzu eine Verbindung nach Berlin und setzt euch anschließend in einen Zug nach Potsdam.

Wie lange bleibt ihr in Potsdam?

An einem Tag könnt ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Potsdam betrachten. Um die Stadt aber wirklich kennenzulernen, raten wir euch zu etwa drei Tagen für eure Reise. Damit habt ihr genug Zeit für Shoppingtouren, Museumsbesuche und Ausflüge zu den schönsten Orten Potsdams.

Wann ist die beste Zeit für eure Städtereise nach Potsdam?

Nachdem die Frage nach der Dauer eurer Reisezeit geklärt ist, geht es um den Zeitpunkt: Hier spielt natürlich das Wetter eine Rolle. Wenn ihr auf eurer Reise viel Sonne mitnehmen wollt, fahrt in den Sommermonaten nach Potsdam. Grundsätzlich empfehlen sich für Städtetrips jedoch vor allem die Frühlings- und Herbstmonate, da es hier weder zu heiß noch zu kalt ist und ihr so viel erleben könnt, ohne groß zu schwitzen oder zu frieren.

Neben dem Klima sind jedoch auch weitere Faktoren für den richtigen Reisezeitpunkt entscheidend. Das gilt besonders für Veranstaltungshighlights der Stadt:

Sehr beliebt ist beispielsweise die Potsdamer Erlebnisnacht, die jährlich am letzten Samstag im Juli stattfindet. An diesem Tag lockt die Innenstadt mit Musikern, Akrobaten, Mitternachtsshopping und gastronomischen Angeboten bis spät in die Nacht.

Ebenfalls ein jährlicher Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen ist die Potsdamer Schlössernacht in den Parkanlagen von Sanssouci. Dann werden Schlösser und Gärten beleuchtet und mehrere Hundert Künstler treten überall im Park auf.

Wer sich dazu entschließt, im Dezember nach Potsdam zu reisen, sollte sich auf keinen Fall einen Bummel über den Potsdamer Weihnachtsmarkt in der Altstadt entgehen lassen. Der Markt hat den Beinamen „Blauer Lichterglanz“ und begeistert mit einer Märchenbühne und Freilufteisbahn.

Städtereise nach Potsdam: Auf den Spuren der preußischen Könige
Pin it

Was ihr in Potsdam alles erleben könnt

Wann immer ihr eure Städtereise nach Potsdam antretet: Dank zahlreicher Geschäfte, Restaurants, Bars und Museen erwartet euch in Potsdam ein buntes Programm. Um euch einen Überblick über die verschiedenen Aktivitäten in Potsdam zu geben, haben wir für euch die Highlights zusammengefasst.

Shopping in Potsdam

Eure Städtereise nach Potsdam könnt ihr wunderbar mit einer ausgedehnten Shoppingtour verbinden – denn die Stadt hat viele interessante Geschäfte zu bieten. Das Herz des Einkaufsparadieses bildet die Brandenburger Straße, mit ihren Häusern im Barockstil. Sowohl auf der Einkaufsmeile selbst als auch in umliegenden Seitengassen bekommt ihr unter anderem Mode und Souvenirs sowie handgefertigte Besonderheiten wie Seidenblumen oder Kopfschmuck. Zudem finden sich hier Schokoladenmanufakturen, in denen ihr Leckereien erwerben könnt. Daneben gibt es in Potsdam mehrere Einkaufszentren, die viele beliebte Shops unter einem Dach vereinen.

Unser Piratentipp: Macht unbedingt einen Abstecher ins Holländische Viertel, in der Nähe der Altstadt. Dort entdeckt ihr wunderschöne Antiquitäten und Kunsthandwerk.

Essen und trinken in Potsdam

In Potsdam könnt ihr diverse Lokale und Restaurants ausprobieren und euch in eines der gemütlichen Cafés setzen. Lasst euch zum Beispiel im Le Bistro im Hotel Dorint so richtig verwöhnen und genießt eine erlesene Auswahl an raffinierten Gerichten der saisonalen und mediterranen Küche. Ein weiteres Highlight in Potsdam ist das Drachenhaus in der Maulbeerallee. Dort erwarten euch regionale und naturbelassene Produkte, darunter Torten und Kuchen aus der hauseigenen Bäckerei, in intimer Atmosphäre. Probiert auch unbedingt das Bioeis, das in einer kleinen Manufaktur in alter Handwerkstechnik produziert wird.

Ihr habt Lust auf Kaffeehausflair à la Wien? Dann setzt euch ins Lindencafé am Bahnhof Babelsberg. Hier könnt ihr frühstücken, Eis essen oder wechselnde Tagesgerichte kosten.

Den Abend läutet ihr am besten in einem Biergarten ein, zum Beispiel in der Meierei im Neuen Garten. Die Gasthausbrauerei liegt direkt am Jungfernsee und erfreut mit naturtrübem hellem Bier, Bratwurstschnecken und Stampfkartoffeln.

Nightlife von Potsdam

Nach einem spannenden Tag mit Sightseeing, Shoppingbummel oder Schlemmen könnt ihr euch ins Potsdamer Nachtleben stürzen. Wir haben da auch ein paar Vorschläge: zum Beispiel den Club Laguna. Dieser bezeichnet sich selbst als „Tanzbar mit Stil“ und überzeugt mit Lounge und Tanzfläche. Ebenfalls empfehlenswert ist der NIL Club – der größte Studentenclub der Stadt, in dem es regelmäßig Veranstaltungen verschiedenster Art gibt: Von Konzerten über Karaoke bis hin zu Open Stage ist alles dabei. Ähnlich vielseitig geht es im Waschhaus zu. Im größten freien Kulturzentrum Brandenburgs erwartet euch ein abwechslungsreiches Programm, darunter Konzerte, Lesungen, Kabarett und Poetry Slams.

Städtereise nach Potsdam: Auf den Spuren der preußischen Könige
Pin it

Ausflüge rund um Potsdam

Keine Frage, wenn ihr in Potsdam seid, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und einen Tagesausflug nach Berlin machen. Die deutsche Hauptstadt befindet sich weniger als 30 Kilometer Luftlinie von Potsdam entfernt. Die Glienicker Brücke über der Havel verbindet die beiden Städte miteinander. Mit dem Auto fahrt ihr eine knappe Stunde, mit dem Zug seid ihr gerade mal eine halbe Stunde unterwegs.

Wenn ihr morgens losfahrt und abends den Heimweg antretet, habt ihr genügend Zeit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin kennenzulernen. Dazu zählen unter anderem das Brandenburger Tor, das Reichstagsgebäude, Checkpoint Charlie, der Fernsehturm sowie der Potsdamer Platz und der Alexanderplatz. Wer möchte, sucht eines der spannenden Museen auf. Hier kommt einem natürlich gleich die Museumsinsel in den Sinn, aber auch das DDR Museum oder das Jüdische Museum sind einen Besuch wert.

Unser Piratentipp: Für einen Shoppingbummel der besonderen Art spaziert sonntags über die Flohmärkte im Mauerpark und am Boxhanger Platz.

Museen von Potsdam

Vielfältig, informativ und unterhaltsam: So lässt sich die Potsdamer Museumslandschaft beschreiben. In Brandenburgs Hauptstadt befinden sich sehr interessante Museen, die euch Einblicke in die verschiedensten Themenbereiche gewähren.

Das Potsdam Museum befindet sich im Alten Rathaus auf dem Alten Markt und beschäftigt sich mit der Kultur und Geschichte Potsdams. Das Museum ist für sein umfassendes Veranstaltungsprogramm bekannt und lädt regelmäßig zu Ausstellungen ein. Darüber hinaus bietet es für Kinder abwechslungsreiche museumspädagogische Angebote.

Das Naturkundemuseum in der Breiten Straße wiederum vermittelt euch spannendes Wissen rund um die Tierwelt Brandenburgs. Die umfangreiche zoologische Sammlung informiert Jung und Alt gleichermaßen über die Artenvielfalt von Fischen, Vögeln, Insekten und Säugetieren.

Ganz in der Nähe des Museums Potsdam befindet sich das Filmmuseum – das älteste seiner Art in Deutschland. Dort trefft ihr auf Fotos, Kostüme und Technik aus der Film- und Fernsehbranche und begebt euch in einen Kinosaal mit musikalischer Orgeluntermalung, der mit historischen Projektoren und Kinosesseln ausgestattet ist.

Ultimativer Tipp für euer Urlaubsprogramm für Potsdam

Welchen anderen Tipp könnten wir für eure Städtereise nach Potsdam haben als einen Besuch im Filmpark Babelsberg? Der saisonale Freizeitpark ist Teil der modernen Medienstadt Babelsberg und liegt im Potsdamer Stadtteil Babelsberg. Er umfasst mehr als 20 filmspezifische Attraktionen sowie vier Shows, ein 4D- und XD-Kino. Des Weiteren verfügt der Themenpark über Ausstellungsbereiche zu Film und Filmhandwerk. Hier könnt ihr unter anderem das GZSZ-Außenset besichtigen oder die Kulissen von Lummerland aus dem Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von 2017 bestaunen.

Weitere Highlights sind eine Bootsfahrt durch die Traumwelt von Janoschs „Oh, wie schön ist Panama“ und die Show „Filmtiere vor der Kamera“. Hautnahe Action bietet eine Stuntshow in der Vulkan-Arena, im Erlebnisrestaurant Prinz Eisenherz speist ihr in mittelalterlicher Atmosphäre.

Staedtereise_Potsdam_deutschland_-_Ein_Metall-Zaun_des_18._Jahrhunderts_in_Potsdam
Pin it

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Potsdam

Potsdam wäre nicht Potsdam ohne seine wunderbaren Schlösser und Parkanlagen. Und hier stechen vor allem zwei heraus: der Park Sanssouci und das gleichnamige Schloss darin. Der Park ist mit etwa 70 Kilometern an Wegstrecke der größte in Brandenburg und lockt jährlich mehr als eine Million Besucher. Den Mittelpunkt in der riesigen Parkanlage bildet das Schloss Sanssouci, das von 1745 bis 1747 im Rokokostil auf Wunsch von König Friedrich II. errichtet wurde.

Daneben gibt es in Potsdam weitere beeindruckende Schlösser, die ihr euch anschauen solltet. Hierzu gehören:

  • das Neue Palais
  • das Schloss Charlottenhof
  • das Schloss Cecilienhof

Das Neue Palais und das Schloss Charlottenhof befinden sich ebenfalls im Park Sanssouci, das Schloss Cecilienhof liegt in Neuen Garten in Potsdam, nicht weit vom Jungfernsee entfernt.

Natürlich gibt es in Potsdam noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bestaunen: zum Beispiel den Alten und Neuen Markt in der Innenstadt. Ersterer stellt den historischen Kern der Stadt dar, in dessen Mitte sich die St.-Nikolai-Kirche und der Obelisk befinden. Der Neue Markt zählt zu den am besten erhaltenen Barockplätzen Europas und zeichnet sich durch repräsentative Bürgerhäuser aus.

Taucht ein in die Welt der Schlösser, erlebt einen aufregenden Tag im Filmpark Babelsberg und verbringt eure Tage in Brandenburg mit Shopping, Schlemmen und Sightseeing. Bucht eure Städtereise nach Potsdam direkt online!