Ringedalsvatnet Norwegen UrlaubPin it

Urlaub in Norwegen - Fjorde und faszinierende Landschaft im Norden Europas

Das skandinavische Land im Norden Europas wartet auf euch mit zerklüfteten Felsen, wilden Fjorden und faszinierender Landschaft. Wer immer schon mal bergsteigen, eine Gletschertour oder eine Kayak-Tour machen wollte ist hier genau richtig. Aber auch für Wanderungen, Entdeckungstouren oder einfach nur um entspannt in der Natur zu angeln ist Urlaub in Norwegen ein echt guter Tip.

Warum Urlaub in Norwegen machen?

Ein Urlaub in Norwegen wird einfach jeden begeistern, denn so unterschiedlich wir auch alle sind, so facettenreich ist auch Norwegen. Abenteururlaub und Aktivurlaub gibt es hier vom Feinsten mit Klettern, Hiken, Kajaking und und und. Auch für AngelurlaubWanderurlaub, Campingurlaub und natürlich Winterurlaub ist Norwegen eines der beliebtesten Reiseziele Europas. Auch Städtereisen in Norwegen sind mit gefragten Reisezielen wie Oslo voll im Trend. Ihr seht, es gibt eigentlich keinen Grund seinen nächsten Urlaub nicht in Norwegen zu verbringen. :)

Oslo - die Hauptstadt Norwegens

Wer nach Oslo reist, dem werden viele Sehenswürdigkeiten geboten. Die schöne Hauptstadt Oslo, die sich von ihrem kompakten Zentrum bis auf die Uferstraßen und die umgebenden Hügel erstreckt, lädt auch zum Sightseeing und zum shoppen ein und sollte während eines Norwegen Urlaubes umbedingt besucht werden. Die Lage an den Fjorden gilt für alle Naturliebhaber als besonders sehenswert. Die Mischung aus Bergen und Meer, bunten Holzhäusern und modernem Design bietet für jeden etwas. Daneben ist die mittelalterliche Altstadt Oslos einen Ausflug wert sowie das Königliche Schloss, die Festung Akershus (Akershus slott og festning) oder das Rathaus, in dem jedes Jahr der Friedensnobelpreis verliehen wird.

Norwegens Hauptstadt Oslo liegt inmitten einer atemberaubenden Umgebung. Eine der schönsten Anreisen nach Oslo geht über den Seeweg, weil sich unterwegs freie Sicht auf malerische Fjorde bietet, in denen Fischerboote neben Kreuzfahrtschiffen und Jachten liegen. Schneller und preiswerte geht es jedoch per Flugzeug ab Deutschland.

norwegen bergen im winterPin it
norwegen lofoten fjordePin it

Die Stadt Bergen in Norwegen

Bergen ist eine internationale Stadt in Norwegen mit viel Geschichte und Tradition. Ihr fühlt noch immer den Charme einer Kleinstadt, obwohl auch hier die Moderne eingezogen ist. Die ganze Region bietet den perfekten Mix aus Natur, Kultur, Action und einem farbenfrohen Stadtleben. Auch beginnt hier das Tor zu all den schönen und majestätischen Fjorden. Die Fjorde stehen auf der UNESCO-Liste über Weltkulturerbestätten und wurden von der Zeitschrift National Geographic zum weltweit unberührtesten Reiseziel gekürt.

Überall in den Straßen duftet es nach frischem Fischt, Ihr solltete unbedingt den Fischmarkt besuchen und einige Leckereien probieren. Auch die hanseatischen Geschäftshäuser bieten ein schönes Fotomotiv. Bergens älteste Besiedlung entstand entlang Bryggen, seit vielen Jahrhunderten das lebendige Zentrum der norwegischen Stadt. Bryggen gehört heute zum Weltkulturerbe und steht auf der UNESCO-Liste des Welterbes, außerdem ist Bergen eine World Heritage City geworden.

Mit der Fähre könnt Ihr über einen Fjord nach Lysøen fahen. Hier verzaubert die ehemalige Villa des Komponisten Ole Bull aus dem 19. Jahrhundert die Besucher mit ihrem märchenhaften Charme. Bergen wird auf jeden Fall eines der Highlights eures Norwegen Urlaubes sein!

Stavanger - Die norwegische Großstadt im Süden

Die Stadt hat mit der Erdölförderung in den letzten Jahren einen enormen wirtschaftlichen Aufstieg erlebt, der dafür sorgt, dass man inzwischen von vielen deutschen Städten recht günstig an die Westküste Norwegens fliegen kann.

Das Öl interessiert die meisten Touristen allerdings weniger, sie strömen hier her, weil die Stadt Ausgangspunkt zweier spektakulärer Wanderungen ist, die in Fotomotiven enden, die wohl die meisten von euch schon einmal in sozialen Netzwerken gesehen haben.

preikestolen norwegen fjordPin it
kjeragbolten in norwegen aussichtPin it

Genauer gesagt geht es um den Aussichtspunkt Preikestolen und die Felsspalte Kjeragbolten. Die beiden Launen der Natur findet ihr am Lysefjord, der sich von Stavanger aus weit ins Landesinnere frisst. Da sich sich auf den gegenüber liegenden Seiten befinden und, typisch Norwegen, nicht für den Massentourismus erschlossen sind, könnt ihr beide nur über eine Tagestour von Stavanger aus erreichen, wenn ihr nicht vor Ort irgendwo campen wollt.

Zum Preikestolen, der sich wie eine Kanzel über dem Fjord erhebt und einen gigantischen Ausblick bietet, kommt ihr am einfachsten mit dem Boot 51 von Stavanger nach Tau, wo es im Sommer Busanschluss über Ryfylke bis zur Preikestolhytta am Anfang der etwa 2- bis 3-stündigen Wanderung gibt.

Nach Kjerag nehmt ihr am besten den Bus nach Lauvvik und steigt dort auf das Boot in den Lysefjord um, das euch bis zum Ende des Fjords bringt, von wo die Wanderung hinauf zur berühmten Felsspalte beginnt.

Informationen zu den Fahrplänen und Preisen für Busse und Fähren findet ihr bei Kolumbus. Gerade im Sommer könnt ihr auch einfach Touren z.B. bei Tide Reisen ab Stavanger buchen.

Hier eine Karte zur Veranschaulichung:

Die besten Foto Spots in Norwegen

Auf der Suche nach der geeigneten Kulisse, um euer Instagram Profil aufzupimpen? Dann empfehlen wir euch einen Urlaub in Norwegen! Hier könnt ihr fast überall instagramwürdige Fotos schießen. Ob beim Städtetrip nach Oslo oder beim Aktivurlaub auf den Seen und Bergen des Landes (frei nach dem Motto "Hikes for Likes"), das perfekte Foto schießt ihr garantiert in Norwegen!

Unsere Top 10 der schönsten Foto Spots in Norwegen

  1. Trolltunga in Hordaland
  2. Kjerag und Kjeragbolten in Rogaland
  3. Preikestolen in Rogaland
  4. Die Wasserfälle Sieben Schwestern im Geirangerfjord
  5. Trollstigen, die Straße der Trolle bei Åndalsnes
  6. Senja, die die zweitgrößte Insel Norwegens
  7. Tal Lodalen bei Loen
  8. Die Atlantikstraße im im Fylke Møre og Romsda
  9. Nærøyfjord in Aurland
  10. Bergen, Norwegens zweitgrößte Stadt

Noch mehr Inpiration für euer perfektes Instagram Foto

Infos zu den besten Foto-Locations in Norwegen

1. Trolltunga und Ringedalsvatnet in Norwegen

Trolltunga, oder zu Deutsch "Trollzunge", hat sich wohl zu einem der meist fotografiertesten Orte Norwegens gemausert und das obwohl man für für ein Foto zwischen zehn und zwölf Stunden Wandern muss. Die 27,5 Kilometer lange Wanderung ist wirklich nichts für Weicheier, denn der Weg ist sehr lange und anstrengend...lohnt sich aber auch, denn so eine Aussicht bekommt ihr so schnell nicht wieder. Schließlich liegt Trolltunga auf 1100 Metern, sprich circa 700 Meter über dem See Ringedalsvatnet. Bei einer so anspruchsvollen Wanderung gibt es aber natürlich einiges zu beachten.

Tipps für eure Wanderung zur Trolltunga

  • Mögliche Reisezeit: Mitte Juni bis Mitte September
    • Von Mitte Februar bis Mitte Juni sowie Mitte September bis Ende Oktober ist die Wanderung mit Guide möglich
    • Auf keinen Fall im Winter zu Trolltunga wandern, da dies sehr gefährlich ist
  • Das Wetter schlägt hier oft schnell um, daher solltet ihr unbedingt direkt vor der Wanderung noch einmal die lokale Wettervorhersage checken
  • Die richtige Ausrüstung ist ein MUSS
    • Feste Wanderschuhe
    • Wetterfeste und warme Kleidung
    • Genügend Essen und Trinken
    • Taschenlampe
    • Erste Hilfe Set
    • Kompass und Karte (ihr habt nicht überall Handyempfang, daher nicht auf Google Maps verlassen!)
  • Jedes Jahr gibt es mehrer Such- und Rettungsaktionen, bereitet euch also ausreichend vor und respektiert die Natur und das Wetter

Anreise zur Trolltunga

Starten tut ihr eure Wanderung in Skjeggedal. Dorthin gelangt ihr beispielsweise mit einem Mietwagen auf der Straße 13 nach Tyssedal, was circa sechs Kilomelter von Odda entfernt liegt. In Skjeggedal findet ihr dann den Parkplatz, der NOK 500 pro Tag kostet. Das Geld ist allerdings gut investiert, denn es wird zur Ausbesserung des Gebiets genutzt wird.

Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt ihr nach Skjeggedal. Zwischen dem 15. Juni und dem 15. Sept gibt es hier den Trolltunga Shuttle, der auch die meisten Unterkünfte und Campingplätze anfährt. Fragt einfach nach der Route 995 nach Trolltunga. Beachten solltet ihr jedoch, dass man vorher keine Fahrkarten kaufen kann und ihr nur bar im Bus zahlen könnt.

2. Kjerag und Kjeragbolten in Norwegen

Kjerag ist ein Berg in Rogaland, Norwegen, der 1020 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Von dort aus habt ihr eine wunderschöne Sicht auf den Lysefjorden See, der zu den bekanntesten Fyorde Norwegens zählt.

Doch das ist längst nicht alles, denn im westlichen Teil des Kjerags liegt der berühmt-berüchtigte Kjeragbolten. Dies ist gerade einmal 5 m³ großer Gesteinsblock, der in einer Felsspalte 1000 Meter über dem Lysefjord eingeklemmt ist. Und wir können euch eins versichern, auch hier ein Foto zu schießen ist nichts für Weicheier. Zunächst muss man eine zweieinhalb stündige Wanderung durchziehen (auf jeden Fall festes Schuhwerk tragen!), um dann die eigentliche Herrausforderung zu absolvieren: auf den Kjeragbolten zu springen! Wie man das macht seht ihr rechts im Video.

Wer es weniger extrem mag, der kann hier den Kjeragfossen, einen 750 Meter hohen kleinen Wasserfall, bestaunen. Wer es allerdings noch extremer mag, der kann den Kjerag als Ausgangspunkt für Basejumping oder Freiklettern nutzen.

Wie besteigt man den Kjeragbolten?

Pin it

3. Preikestolen in Rogaland, Norwegen

Der wunderschöne Preikestolen in Rogaland ist eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten Rogalands und eines der spektakulärsten Fotomotive Norwegens...laut CNN Go und Lonely Planet sogar einer der beeindruckendsten Aussichtspunkte der Welt. Bei den Preikestolen handelt es sich um eine über 600 Meter hohe „Felskanzel“ von der aus ihr den atemberaubenden Lysefjord bestaunen könnt. Das besondere ist jedoch nicht nur die Höhe, sondern dass 25 mal 25 Meter große Felsplatte 604 Meter senkrecht in den 40 Kilometer langen Fyord abfällt.

Der Aufsteig hat es daher auch in sich...ganze vier Stunden dauert die acht Kilometer lange Wanderung (Höhenunterschied von circa 500 Metern inklusive). Die Wanderung hat zwar nur einen mittleren Schwierigkeitsgrad, jedoch solltet ihr unbedingt Wandererfahrungen durch raues Gelände haben. Besuchen könnt ihr den Preikestolen das ganze Jahr über besucht werden, allerdings solltet ihr iIm Winter und bei schlechten Wetterbedingungen die Empfehlungen der Preikestolen-Mitarbeiter auf dem Parkplatz zu berücksichtigen. Am Besten könnt ihr den Preikestolen im Sommersaison von April bis Oktober/November besuchen.

4. Nordlichter / Polarlichter in Tromsø, Norwegen

Zieht Euch warm an und packt die gesamte Kameraausrüstung ein! Es wird gigantisch! Tromsø befindet sich im Norden von Norwegen am Eismeer - hier gehören Natur und Kultur zusammen wie Wind und Meer. Nur knapp 350 Kilometer nördlich vom Polarkreis besticht Tromsø vor allem durch die beliebten Nordlichter. Diese Saison dauert von September bis März und ist vor allem bei Fotografen sehr beliebt.

Nur einen Katzensprung von der Stadt entfernt, befindet sich die unberührte Natur. Deswegen könnt Ihr zwischen einer Vielzahl an Aktivitäten wählen, wie zum Beispiel Wandern, Angeln, Kajakfahren oder Hundeschlittenfahren. Wer aber lieber die Stadt unsicher machen möchte, der ist hier genau richtig. Zahlreiche Restaurants versüßen Euch den Gaumen mit arktischen Spezialitäten aus der Region. Die Gemeinde ist absolut multikulturell, denn hier leben knapp 100 Nationalitäten zusammen.

Anfang des 20. Jahrhunderts diente die Stadt noch als Ausgangspunkt für Expeditionen ins Eis. Daher trägt Tromsø auch den Beinamen "Tor zur Arktis"! Das klingt doch alles recht verlockend oder?

Ein absolutes Erlebnis!

Hab die Reise im November 2014 gemacht. Nur zu empfehlen! Polarlichter sind zu sehen, wenn das Wetter mitspielt, aber das kann ja jeden Tag anders sein. Eine Tour mit einem guten Guide kann hilfreich sein. Wir sind wegen Regen um Tromsø bis nach Finnland gefahren, aber da war es perfekt! Ein absolutes Erlebnis! Unbedingt auch eine Waltour in einem Zodiac machen! Atemberaubend!

@HenriksReisen