Pin it

Städtereise nach Seattle: futuristische Wolkenkratzer und ein grünes Herz

Seattle, die Metropole im Nordwesten der USA, besticht mit zahlreichen Highlights – und die könnten gegensätzlicher kaum sein: Der Space Needle, ein Überbleibsel der Weltausstellung 1962, ragt bis heute futuristisch in die Höhe und überragt die meisten Wolkenkratzer in Downtown Seattle. Zugleich ist die Stadt eine der grünsten in den USA, mit zahlreichen Parks mitten in der City und umgeben von Bergen, Seen und Wäldern. Berühmt wurde Seattle in den 90er-Jahren nicht zuletzt als Hochburg des Grunge-Rocks – und das ist bis heute in der lebendigen Musikszene der Stadt spürbar.

Rund 700.000 Menschen leben im Stadtgebiet von Seattle, in der Metropolregion rund um die größte Stadt im Nordwesten haben mehr als drei Millionen Menschen ihre Heimat. Bei eurer Städtereise nach Seattle zahlt ihr mit US-Dollar – ein Dollar sind etwa 90 Eurocent. Die Zeitverschiebung beträgt minus neun Stunden.

Anreise nach Seattle

Von allen großen deutschen Flughäfen gibt es Umsteigeverbindungen nach Seattle, zum Beispiel mit Delta über Atlanta oder mit Air France via Paris. Lufthansa bietet etwa von Frankfurt am Main eine Direktverbindung an. Die reine Flugzeit beträgt rund zehn Stunden. Seid ihr gerade in Vancouver, bietet sich ein Trip nach Seattle geradezu an. Mit dem Zug seid ihr in vier Stunden in der größten Stadt im US-Staat Washington.

Bei Einreise mit dem Flugzeug ist eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) Pflicht. Diese beantragt ihr vor Reiseantritt online. In der Regel wird sie sofort erteilt, es kann jedoch auch passieren, dass ihr einige Tage warten müsst. Denkt daher daran, ESTA frühzeitig vor Reiseantritt zu beantragen. An was ihr noch alles denken müsst, bevor die Reise losgeht, könnt ihr in unserer Packliste für Städtereisen nachlesen. 

Unser Piratentipp: Bei der Einreise in die USA über den Landweg benötigt ihr kein ESTA. Es genügen ein elektronisch lesbarer biometrischer Reisepass und ein Rückflugticket.

Wie lange sollte man in Seattle bleiben?

Wenn ihr extra nach Seattle anreist, ist schon aufgrund der Flugdauer ein Aufenthalt von mindestens einer Woche zu empfehlen – und langweilig wird euch garantiert nicht. Die absoluten Highlights lassen sich auch in kürzerer Zeit erleben: Im Rahmen einer Rundreise an der Westküste könnt ihr zwei bis drei Tage für einen Städtetrip nach Seattle einplanen. Möchtet ihr zusätzlich Ausflüge in die Natur machen, ist eine Reisedauer von zehn Tagen ideal.

Die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Seattle

Seattle gilt als eine der regenreichsten Städte in den USA und das Klima ist hoch oben im Nordwesten schon relativ frisch. Die wärmsten und zugleich niederschlagärmsten Monate sind Juli und August mit Durchschnittstemperaturen von 24 Grad. Dann ist in der Stadt auch am meisten los – das Leben findet auf den Straßen und in den Parks statt und es ist die beste Gelegenheit, die Atmosphäre der womöglich coolsten Stadt der USA zu erleben.

Urlaub in Seattle – alle Highlights der Städtereise
Pin it

Was muss man in Seattle unbedingt machen?

Von Shopping bis Sightseeing: Die Metropole im Staat Washington überrascht an jeder Ecke – und euer Urlaub in Seattle wird mit folgenden Tipps zum unvergesslichen Erlebnis.

Shopping in Seattle

Designer-Mode oder Vintage-Teile, hippe Viertel oder alternative Quartiere? Zum Glück müsst ihr euch in Seattle nicht für eine Möglichkeit zum Shoppen entscheiden. Wenn ihr auf der Suche nach angesagter Mode und großen Marken seid, schaut euch Downtown um: in den großen Kaufhäusern wie Macy‘s oder Nordstrom, in kleinen Boutiquen und den Flagshipstores der High-Fashion-Marken. Rund um die Ballard Avenue geht es individueller zu. Kleine Boutiquen mit lokaler Mode, außergewöhnlichen Schuhen und allerlei hübschen Kleinigkeiten machen das Shoppen auf der Einkaufsmeile zum Vergnügen.

Schnäppchenjäger finden in Seattle zudem zahlreiche Outlets, die zum Teil außerhalb der City liegen. Die Anreise lohnt sich, denn euch erwarten zusätzlich zu den ohnehin schon niedrigeren Preisen für Mode in den USA weitere satte Rabatte. Die besten Outlets rund um Seattle sind diese:

  • Seattle Premium Outlets
  • Centralia Outlets
  • The Outlet Collection Seattle
  • North Bend Premium Outlets

Essen und Trinken

Von wegen Fast Food: In Seattle werdet ihr eine Fülle an Restaurants mit gesunder Bio-Küche aus regionalen Zutaten finden. Die Stadt gilt als Hochburg der Slow-Food-Bewegung, die sich dem Genuss mit allen Sinnen verschrieben hat. Die Vielfalt der Küchen könnt ihr am besten im Pike Place Market erleben: Die Markthalle wurde 1907 eröffnet und ist damit die älteste in den USA. Im Inneren erwartet euch ein Meer aus Farben und Düften: Gewürze, Obst und Gemüse, Käse aus regionaler Produktion, frischer Fisch, Fleisch und saisonale Delikatessen verteilen sich auf die mehr als 200 Stände – und Probieren ist ausdrücklich erlaubt.

Unser Piratentipp: Am Pike Place Market wurde im Jahr 1971 die erste Starbucks-Filiale eröffnet. Nostalgische Kaffeefans können heute am 1912 Pike Place ihren Kaffee in dem historischen Shop genießen.

Möchtet ihr essen gehen, kann es mitunter schwerfallen, sich zu entscheiden. Deshalb findet ihr hier eine Auswahl der besten Restaurants in Seattle:

  • Hitchcock, 133 Winslow Way: Auf Bainbridge Island genießt ihr nicht nur eine herrliche Natur, sondern auch frische Meeresfrüchte und andere köstliche Gerichte aus regionalen Zutaten.
  • Cafe Munir, 2408 NW 80th St: Das Restaurant serviert vegetarische Spezialitäten mit orientalischem Einfluss und gilt als Hotspot für Veggies.
  • Un Bien, 7302.5 15th Ave: Karibische Sandwiches, die euch das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, sind die Spezialitäten des alteingesessenen Lokals.
  • Opus Co., 7410 Greenwood Ave: So schlicht und einfach wie das Ambiente ist die Küche im Opus Co.: regionale Zutaten, zubereitet auf dem Holzkohlegrill.

Nightlife in Seattle

Im Univiertel sind die Getränke günstig und die Nächte lang. Dort befinden sich einige der ältesten Bars von Seattle und ihr könnt ungezwungen feiern. In Fremont hat sich mit dem Brouwers eine der besten Bars der Stadt niedergelassen und in Belltown reiht sich eine Location an die nächste. Ihr möchtet lieber die Nacht durchtanzen? Hier kommen Empfehlungen für die coolsten Clubs der Stadt:

  • Trinity: der Klassiker am Pioneer Square
  • Foundation Nightclub in Belltown: junges Publikum in der Woche, schicker Dresscode am Wochenende
  • Aston Manor: exklusiver Club in SoDo
  • Q Nightclub: Abfeiern im kühlen Design-Ambiente

Ausflüge rund um Seattle

Raus aus der Stadt! In Seattle ist es einfach, sich eine kurze Auszeit vom Stadtleben zu gönnen. Der Mount Rainier, Seattles „Hausberg“, liegt rund 80 Kilometer vom Stadtkern entfernt. Der schlafende Vulkan erhebt sich auf eine Höhe von 4.392 Metern und ist damit der höchste Berg im Staat Washington. Er ist von über 90 Quadratkilometer großen Gletschern bedeckt. Vom Paradise Gletscher könnt ihr bereits eine herrliche Aussicht auf den Nationalpark aus 1.646 Metern Höhe genießen. Der Park selbst wartet mit einer Fülle an Tierarten wie Elchen, Hirschen, Murmeltieren und Schwarzbären sowie einer faszinierenden Natur auf.

Museen in Seattle

Geschichte, Kunst oder Kultur? Nicht nur an Regentagen lohnt sich ein Besuch in einem von Seattles zahlreichen Museen. Hier sind die interessantesten:

  • Seattle Art Museum: mehr als 23.000 Werke aus allen Epochen und Ländern der Erde
  • Museum of Pop Culture: auf den Spuren von Jimi Hendrix und Nirvana
  • Museum of Flight: die Geschichte des Fliegens hautnah erleben
  • Klondike Gold Rush Museum: alles über den Goldrausch in Alaska

Tipps für die Städtereise nach Seattle

Stadt, Land, Meer: In Seattle erwartet euch eine Fülle an Highlights, die ihr erleben müsst. Wir stellen euch die absoluten Must-sees für euren Urlaub in Seattle vor.

Puget Sound

Wenn ihr fix raus aus der Stadt möchtet, fahrt nach Puget Sound: Die weitverzweigte Meeresbucht mit zahlreichen Inseln ist ein Paradies für Wassersportler. Vor der Küste tummeln sich zudem Schwertwale, die ihr auf halb- oder ganztägigen Touren beobachten könnt.

Capitol Hill

Das pulsierende alternative Viertel der Stadt versprüht einen besonderen Charme. Die Hauptstraße ist der Broadway, an dem neben zahlreichen Cafés und Imbissen auch viele Shops liegen. Abends ist Capitol Hill für sein reges Nachtleben rund um den sogenannten Pine Corridor bekannt.

Queen Anne Hill

Historische Backsteinhäuser, ein gemütliches Flair und wunderschöne Aussichten über die Stadt: Das Queen-Anne-Viertel ist eine angesagte Wohngegend und für viele kleine Cafés und kreative Boutiquen bekannt.

Unser Piratentipp: An der Ecke 3rd Avenue / Highland Drive gibt es eine Aussichtsplattform, die insbesondere zum Sonnenuntergang gern besucht wird und einen wunderschönen Blick über die Stadt bietet.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Seattle

Manches muss einfach sein bei einer Städtereise nach Seattle – nämlich diese Highlights.

Space Needles und die Monorail

Im Jahr 1962 fand in Seattle die Weltausstellung statt. Zu diesem Anlass entstand der futuristische Aussichtsturm Space Needles: 180 Meter ist der raketenförmige Turm hoch, und im 360-Grad-Restaurant oder auf der Aussichtsplattform genießt ihr eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt, den Pazifik und die grüne Umgebung. Die Monorail, ein weiteres Relikt der Weltausstellung, bringt euch vom Seattle Center in wenigen Minuten in die City.

Harbour Front

Die historischen Gebäude am Hafen bilden einen spannenden Kontrast zur modernen Skyline im Hintergrund, und viele Lokale säumen die Harbour Front von Seattle. Bei einer Hafenrundfahrt lässt sich die spektakuläre Architektur am besten bewundern.

Chihuly Garden and Glass

Dale Chihulys Glaskunst ist legendär und die dunklen, atmosphärisch beleuchteten Räume zeigen ganze Landschaften aus Glas in schillernden Farben und einzigartigen Formen. Vom zwölf Meter hohen Glashaus habt ihr zudem einen tollen Blick auf das Space Needle.

Entdeckt das pulsierende Seattle und lasst euch bei einer Städtereise vom Flair der Stadt und ihren zahlreichen Highlights überraschen.


Weitere Inspiration für euren USA Urlaub