Honolulu_Header_Waikiki_Hawaii_Urlaub_guenstig_buchen_angebot_billig_reise_usaPin it

Urlaub in Honolulu – der Metropole im Paradies

Honolulu – schon der Name klingt wie ein Lied nach Sonne, Strand und Abenteuer. In der Hauptstadt von Hawaii auf der Insel Oahu erwarten euch nicht nur perfekte Wellen am berühmten Waikiki Beach, Blumenschmuck und Ukulelen. Wir verraten euch, was die Stadt im Paradies sonst noch so Schönes zu bieten hat und warum ihr unbedingt mal einen Urlaub in Honolulu machen solltet.

Traumziel Hawaii

Die Inselkette im Pazifik ist eines der beliebtesten Ziele für Fernreisen. Schon der Gedanke an die schneeweißen Strände, das kristallklare Wasser und die sympathischen Menschen entlockt vielen einen sehnsuchtsvollen Seufzer. Die Hauptstadt Honolulu gilt als ein Ort der Gegensätze, die sich aber zu einem wunderbaren Ganzen zusammenfügen. Einerseits ist Honolulu mit seinem südlichen Flair einfach bezaubernd, andererseits aber auch modern-amerikanisch. Sich hier heimisch zu fühlen, dauert nicht lange, denn die herzlichen Menschen und die Leichtigkeit des Seins ziehen einfach jeden Besucher in ihren Bann. Übrigens: Wenn es bei uns Mittag ist, ist in Honolulu gerade Mitternacht, denn die Zeitverschiebung beträgt zwölf Stunden.

Anreise nach Honolulu

Knapp 12.000 Kilometer trennen euch von eurem Traumziel. Der Flughafen von Honolulu ist mittlerweile eines der wichtigsten Drehkreuze für Flugverkehr im Pazifik-Raum, da er günstig zwischen Amerika und Asien liegt.

Unser Piratentipp: Bei dieser Strecke empfiehlt es sich, sich schon möglichst frühzeitig über die Flugpreise zu informieren. Oder ihr wartet auf ein günstiges Angebot oder eine Error Fare nach Amerika, von wo aus ihr dann – eventuell mit einem längeren Zwischenstopp – die weitere Reise nach Honolulu plant.

Da die Anreise nach Honolulu schon eine Weile dauert und ihr wahrscheinlich nicht nur die Stadt, sondern noch mehr von Hawaii sehen wollt, macht es Sinn, mindestens zehn Tage für eure Reise einzuplanen. Ideal sind zwei oder drei Wochen, damit genug Zeit zum Ankommen, Füße hochlegen und Entspannen bleibt.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Honolulu

Hawaii bietet insgesamt ein für tropische Gebiete sehr angenehmes Klima, denn die hohe Luftfeuchtigkeit und Hitze werden durch die sanften Passatwinde gemindert. Eine gute Reisezeit für einen Badeurlaub ist von April bis November, da von Dezember bis März mehr Niederschläge fallen. Auch kommt es darauf an, welche Art von Unternehmungen ihr plant, denn zum Surfen sind die Monate Januar und Februar sowie November und Dezember gut geeignet, während Wal-Liebhaber sich am besten zwischen Januar und April auf Entdeckungstour begeben.

Honolulu_Waikiki_Beach_Hawaii_Palmen_Strand_Urlaub_Angebot_guenstig_buchen_billig_Reise
Pin it
Honolulu_Diamond_Head__Oahu__Hawaii_USA_Urlaub_guenstig_buchen_Angebot_billig_Reise
Pin it
Honolulu_Hawaii_USA_Urlaub_guenstig_buchen_billig_Angebot_Reise_Palmen_Meer_Strand_Sonnenuntergang
Pin it

Das solltet ihr in Honolulu unbedingt machen

Sightseeing, Museen, Ausflüge oder Shopping – in der Stadt im Paradies wird es so schnell nicht langweilig.

Sehenswürdigkeiten in und bei Honolulu

Bevor ihr euch auf die Heim- oder Weiterreise begebt, solltet ihr diese Highlights gesehen haben:

  • Waikiki Beach
  • Iolani Palace
  • Pearl Harbor
  • Kawaiahao Church
  • Aloha Tower & Marktplatz im Hafen von Honolulu

Nightlife in Honolulu

Absoluter Hotspot nicht nur für Surfer, sondern auch in puncto Nachtleben ist der Stadtteil Waikiki. Entlang des Strandes und der vielen Seitengassen gibt es unzählige Bars, Restaurants, Kneipen und Diskotheken. Unweit von Waikiki liegt auch das Stadtviertel Kapahulu. Hier trefft ihr vornehmlich Einheimische und könnt jede Menge Restaurants, Imbisse, Bars und Geschäfte entdecken. Gute Anlaufstellen zum Ausgehen sind auch Downtown sowie Chinatown, wo ihr originelle Restaurants und Bars sowie coole Jazzclubs und Weinbars findet.

Shopping in Honolulu

In Honolulu befindet sich das weltgrößte Freiluft-Einkaufszentrum. Das Ala Moana Shopping Center bietet euch knapp 300 Geschäfte und einen großen Food Court, der sich mit seinen unzähligen Ständen von Thailändisch und Mexikanisch bis hin zu Fast Food über eine ganze Etage erstreckt. In den Geschäften findet ihr Mode, Schuhläden, Drogerien, Juweliere, Deko-Artikel und vieles mehr. Wir sagen es besser gleich vorweg: Hawaii ist ein ziemlich teures Shoppingparadies und ihr solltet mit ungefähr um 15 Prozent höheren Preisen als auf dem Festland rechnen. Beliebte Souvenirs zum Mitbringen sind zum Beispiel die mit Schokolade überzogenen, gesalzenen oder gerösteten Macadamia-Nüsse, außerdem der Kona-Kaffee, der ebenfalls mit der Macadamia-Nuss geröstet wird. Auch Schmuck gibt es jede Menge zu kaufen, vor allem aus Perlen, Korallen oder Vulkangestein.

Museen in Honolulu

Das Honolulu Museum of Art ist ein absolutes Muss für Kunstinteressierte, und selbst, wenn ihr wenig von Kunst versteht, werden euch die ausgestellten Exponate beeindrucken. Neben Kunst und Gemälden gibt es Skulpturen, Schmuck und Möbel aus dem polynesischen Raum, die teilweise über eintausend Jahre alt sind. Einen Tag könnt ihr auch dem Bishop Museum widmen, das zwar etwas außerhalb liegt, aber mit dem Bus dennoch gut zu erreichen ist. Hier lernt ihr eine Menge über die Geschichte Hawaiis, außerdem gibt es ein Planetarium. Verpasst keinesfalls einen Besuch des Iolani Palace – es ist der einzige königliche Palast in den USA. In dem imposanten Gebäude lebten die letzten Herrscher des hawaiianischen Königreichs.

Ausflüge rund um Honolulu

Wenn eure Zeit auf Hawaii knapp bemessen ist, könnt ihr Honolulu natürlich auch als Ausgangsbasis für verschiedene Tagestouren nutzen, um einen Gesamteindruck von der Insel zu bekommen. Bei einem Tagesausflug erreicht ihr zum Beispiel das Surfer-Paradies North Shore und die Windward-Küste, an der ihr Hawaiis prachtvolle Natur entdecken könnt. Nicht allzu weit ist es außerdem zum weltberühmten Pearl Harbor, zur Küstenstadt Kailua mit ihrem traumhaft schönen und eher ruhigen Strand sowie zur Leward-Küste mit ihren abgelegenen Stränden und malerischen Landschaften.

Fortbewegung und Unterkünfte in Honolulu

Im Vergleich zu den anderen hawaiischen Inseln sind die Verkehrsmöglichkeiten auf Oahu relativ gut, denn es gibt eine Buslinie. Autofahren ist eher anstrengend und bei einer Städtereise nach Honolulu auch wenig zu empfehlen. Eine Fahrt mit dem Bus liegt für Erwachsene etwa bei 2,50 US-Dollar, Kinder und Jugendliche zahlen die Hälfte und Kleinkinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit. Achtung: Ihr solltet bestenfalls das Geld passend parat haben, da viele Busfahrer kein Wechselgeld herausgeben.

Bei den Unterkünften habt ihr in Honolulu jede Menge Auswahl. Sie reichen vom einfachen Bett im Hostel über privat vermietete Ferienwohnungen, einfache Bed&Breakfasts bis hin zu noblen 5-Sterne-Strandhotels mit Pool und Wellnessbereich.

Honolulu ist eine interessante Stadt mit Traumstrand und Surfer-Paradies. Egal, ob für einen Städtetrip oder als Ausgangspunkt zur Erkundung der hawaiischen Inseln – die Reise lohnt sich.


Hier findet ihr weitere Inspiration für euren Urlaub in Honolulu: