Pin it

Israel Urlaub: Spannende Reisen ins Heilige Land

Ihr plant einen Trip nach Israel? Hervorragende Entscheidung! Viele unserer Piraten waren ebenfalls schon dort und absolut begeistert. Alles was ihr vor eurer Reise wissen und worauf ihr achten müsst, haben wir vorab in Erfahrung gebracht.

Finde hier günstige Angebote für deinen Urlaub in Israel:

Israel und Gaza, das ist der letzte große Streitfaktor in diesem Land voller Lebensfreude, Tradition und Aufbruchsstimmung. Und so ist das Israel von heute nicht mehr nur auf Jerusalem, die heiligen Orte oder die Sehenswürdigkeiten und Kulturschätze, die auf das ganze Land verteilt sind, beschränkt. Das Israel von heute lebt in Städten wie Tel Aviv. In Tel Aviv pulsiert das Leben. Im Israel von heute ist Jerusalem der Ort zum Beten, Tel Aviv aber der Ort um zu leben. Nicht umsonst ist die Metropole am Mittelmeer inzwischen das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Und auch das Nachtleben in Tel Aviv kann sich durchaus sehen lassen. Wenn hier die Sonne untergeht, geht für viele Israelis der Tag erst richtig los. Dabei hat Tel Aviv einen ganz eigenen Charme, eine ganze eigene Art mit all den Problemen, die im Laufe der letzten Jahrzehnte in Israel aufgetreten sind, umzugehen.

Natürlich, Tel Aviv ist nicht wie Jerusalem, Bethlehem oder Nazareth. Mit Tel Aviv verbindet man keine religiösen Erwartungen. Hier will man nicht auf Schritt und Tritt den Hauch der Geschichte spüren. Und doch erkennt man in dem ganzen Gebaren der Einheimischen, dass man sich seiner Geschichte, seiner Historie und der Verantwortung daraus auch hier durchaus bewusst ist. Der Unterschied zwischen dem Israel heute, das man in Tel Aviv zwischen Bars, Sandstränden und Einkaufsmeilen antrifft, und dem der Geschichte, das man zuweilen noch in Jerusalem sieht, ist der, dass das Israel heute bereit ist, mit seiner Geschichte zu leben und diese jeden Tag ein bisschen weiter zu leben, während das alte Israel mehr in seiner Geschichte lebte und lebt als in der Gegenwart. Natürlich ist den Menschen auch in Tel Aviv das Problem zwischen Israel und Gaza nicht egal. Aber man hat hier gelernt damit umzugehen.

Was ihr für euren Urlaub in Israel wissen solltet:

Einreisebestimmungen von Israel

Für die Einreise benötigt ihr einen Reisepass, der bis mindestens sechs Monate nach der Reise gültig ist. Als deutsche Staatsangehörige benötigt ihr für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten kein Visum.

Da es mit dem Stempel im Reisepass bei der Einreise in einige arabische Länder Probleme geben oder diese sogar verweigert werden kann, empfiehlt es sich den israelischen Grenzbeamten zu bitten, den Stempel nicht in das Ausweisdokument selbst, sondern auf ein separates Papier zu setzen. In der Regel ist das ganz leicht und ohne Umstände möglich. In die Länder Ägypten, Jordanien, Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate solltet ihr laut Auswärtigem Amt allerdings auch mit Stempel im Reisepass einreisen dürfen.

Sicherheit auf Israel Reisen

Eine häufig gestellte Frage ist die, ob Reisen nach Israel sicher sind. In den vergangenen 60 Jahren ist noch keinem Touristen in Israel oder Palästina etwas zugestoßen. Bedeutet im Klartext: Das Land unternimmt viel in puncto Sicherheit – mit Erfolg.

Bereits am Flughafen werden einige Touristen auserwählt und genau kontrolliert, bei der Ein- und Ausreise selbst werden allen Fragen bzgl. Gründen für die Reise, Übernachtungsorten, Reiseverläufen etc. gestellt. Auch öffentliche Bereiche werden mittels bewaffnetem Militär gesichert und dienen zum Schutz, wenngleich der ungewohnte Anblick zunächst befremdlich erscheinen mag.

In Bezug auf Kleinkriminalität herrscht in den Tourismuszentren ebenfalls kein höheres Diebstahlsrisiko als in anderen internationalen Großstädten.

Mietwagen für den Israel Urlaub

Israel ist aufgrund seiner Vielfalt perfekt für einen Roadtrip durch Israel. Einen internationalen Führerschein braucht ihr als deutsche Staatsbürger nicht, der EU-Führerschein genügt.

Bei der Routenplanung solltet ihr beachten, dass viele Anbieter Einfahrten in bestimmte palästinensische Gebiete verbieten. Zu diesen, die zur Zone A zählen, gehören v.a. der Gaza-Streifen, die nördlichen Gebiete des Westjordanlandes und die Regionen um Bethlehem, Jericho und Hebron.

Wenn ihr von Jerusalem aus auf dem Weg zum Toten Meer seid, könnt ihr den Highway 1 nutzen, am Toten Meer die 90. Wichtig: Das Mindestalter für Fahrer liegt bei 25 Jahren.

Sabbat in Israel

Der Sabbat ist Israels Pendant zum hiesigen Sonntag, wobei das Arbeitsleben zum Erliegen kommt. Solltet ihr auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sein, solltet ihr vorab planen wo ihr wann sein müsst, denn auch ihr Betrieb wir von Freitag nach Sonnenuntergang bis Samstag zum Sonnenuntergang eingestellt.

Je nachdem wo ihr seid, kann es sehr ruhig zu gehen. In Tel Aviv und Jaffa jedoch erwacht das Nachtleben gegen 23:30 Uhr wieder und viele Partygänger machen die Nächte in zahlreichen Clubs zum Tag. Den Samstag kann man anschließend zum Beispiel im Sommer am Strand verbringen, sollte sich aber auch darauf einstellen, dass auch Cafés und Restaurants geschlossen haben.

hummus und kichererbsen israel kulinarisch
Pin it

Kosten vor Ort in Israel

Für Kost und Logies solltet ihr in Israel etwas mehr Geld einplanen, kostentechnisch liegt das Land etwa 23% über dem europäischen Durchschnitt. Die Preise variieren auch je nach Region, in Eilat können die Verpflegungskosten z.B. höher sein.

  • 1 Nacht im 3* Hotel in Tel Aviv: 80 bis 140€
  • Hummusteller in Tel Aviv: 3 bis 6€
  • Benzinpreis: ca. 1,53€ pro Liter
  • Einzelfahrtticket ÖPNV: ca. 1,40€
  • 7 Tage Mietwagen inkl. Versicherungen: 130 bis 180€
Tel_Aviv_Staedtereise_Staedtetrip_Urlaub_Israel_Angebot_guenstig
Pin it

Währung in Israel

In Israel wird in Schekel (kurz: ILS) gezahlt. Dabei gilt: 1€ = ca. 4,24 ILS.

In größeren Touristenzentren in Tel Aviv und Jerusalem können kleinere Beträge oder aber auch Hotelrechnungen teilweise in Dollar oder Euro gezahlt werden, allerdings sollte man sich darüber im Vorfeld informieren.

Ansonsten kann Geld überall gegen eine Gebühr in Wechselstuben gewechselt oder einfach per Kreditkarte bezahlt oder Geld am Bankautomaten abgehoben werden.

eilat am roten meer israel
Pin it

Adapter für Israel

In Israel wird der Netzsteckerstyp H genutzt ,bei dem die Pins eigentlich länglich sind. Trotzdem wurden die Löcher in vielen Steckdosen abgerundet, sodass auch Eurostecker passen. Die Netzspannung ist mit 230 Volt in Israel identisch zur deutschen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich auch zusätzlich noch einen Reiseadapter besorgen.

israel masada nationalpark
Pin it

Landessprache Israels

Die offiziellen Landessprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch, aber auch mit Englisch kommt ihr problemlos zurecht.

Straßenschilder sind sowohl auf Hebräisch als auch auf Arabisch und Englisch beschriftet, sodass ihr bei einem Israel Urlaub keine Schwierigkeiten bekommen solltet.

Klima und beste Reisezeit für Israel

Das Klima in Israel kann je nach Region stark variieren. Der kälteste Monat hier ist der Januar mit im Durchschnitt 10 – 17 Grad. Bedenkt man, dass selbst in der heißesten Zeit im Jahr, im August, die Durchschnittstemperaturen zwischen 25 – 30 Grad liegen, stellt man schnell fest, dass Israel mit einem sehr warmen, keinesfalls aber übermäßig heißen Klima gesegnet ist. Dabei ist gerade das mediterrane Klima in dieser Gegend eine echte Wohltat. Denn die Wärme als solche ist nicht drückend, wie in anderen Teilen der Welt zuweilen, sondern angenehm und wohltuend. Und selbst im Winter sind die Temperaturen noch bestens für einen Kultururlaub oder eine Rundreise geeignet.

  • In Tel Aviv herrscht ein subtropisches Mittelmeerklima, das sich hervorragend für einen Sprung ins Meer eignet.
  • Das Gleiche gilt für Eilat, den bekannten Badeort, der gleichzeitig Israels einziger Zugang zum Roten Meer.
  • Anders sieht es in Jerusalem aus. Die geschichtsträchtige Stadt liegt auf über 800m Höhe und weist ein komplett anderes Klima vor.
Pin it
Israel Urlaub - Drei Meere, tausend Geschichten, ein Land
Pin it

Urlaubsziele von Israel - der atemberaubende Süden

Israels Süden ist bei Trips lange in Vergessenheit geraten, aber spätestens seitdem Ryanair von diversen deutschen Airports aus den etwas außerhalb von Eilat gelegenen Flughafen Ovda für schon 20€ ansteuert, locken nicht nur Tel Aviv und Jerusalem mit einem Besuch. Bis Ende März wird die Strecke bedient, anschließend steigt Ryanair im Herbst wieder ins Rennen ein sobald Eilats neuer Airport fertig ist. In die Wüste kommt ihr aber auch von Tel Aviv oder Jerusalem binnen drei Stunden. 

Und eins steht fest: Die Gegend ist der Wahnsinn und offenbart eine solche Vielfalt an Möglichkeiten, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.

Ostern_Urlaub_angebote_reisen_israel_eilat_kueste
Pin it

Eilat

Hier, quasi am Südzipfel Israels in Eilat, befindet sich der einzige Zugang des Landes zum Roten Meer. Gerade deshalb ist der Ort auch ein gefragter Ferienort und verfügt über viele Hotelanlagen und Resorts. Langsam entdecken auch immer mehr internationale Touristen Israels Küste zum Roten Meer, genauer gesagt zum Golf von Aqaba, wieder als Alternative zu Ägypten und Türkei als Winterziel. Auf einem Küstenabschnitt von gerade mal zwölf Kilometern liegt die 50.000-Einwohner-Stadt Eilat, die um die 11.000 Gästezimmer vom Hostel bis zum 5-Sterne-Palast bereithält.

Israel urlaub red canyon
Pin it

Red Canyon

Im Süden findet man das aus Sandstein bestehende Vorgebirge, das durch den roten und schwarzen Granit atemberaubende Farbspiele hervorblicken lässt. Der sogenannte Red Canyon bietet ein echtes Naturschauspiel. Nicht einmal eine halbe Stunde braucht man mit dem Wagen auf der Hauptstraße 12 bis dorthin. Um dann zum nur 200m langen Red Canyon zu gelangen, könnt ihr verschiedene Trails nutzen, aber keine Sorge: auch ungeübt kann man hier problemlos ans Ziel gelangen.

Piratentipp: Besucht die Gegend während des Sonnenauf- oder -untegangs, dann kommt das Farbenspiel besonders spektakulär zur Geltung.

Urlaub Israel leere Wüstenstraße
Pin it

Wüste Negev

Auf keinen Fall verpassen solltet ihr einen Ausflug in die Wüste Negev und das nicht nur, weil sie 62% der Gesamtfläche des Landes ausmacht. Von Eilat aus ist sie unglaublich schnell erreicht, sodass man ohne lange Anfahrtswege all ihre Facetten entdecken kann. Egal, ob man binnen weniger Stunden die Landschaft passiert oder mehrere Tage bleibt und bei den dort lebenden, sehr gastfreundlichen Nomaden einkehrt, verzaubert wird man in jedem Fall.

Während euch im Norden einzigartige Sanddünen erwarten, findet ihr im Zentrum den Ramon-Krater. Mit einer Länge von 40 Kilometern und einer Breite von zwei bis zehn Kilometern ist er der größte Erosionskrater der Welt.

Urlaub Israel Wüste Kamel
Pin it

Dort befinden sich nicht nur raue Klippen und eine gefühlt unendliche Weite, die Gegend ist auch die Heimat zahlreicher Wildtiere, die sich dank saisonaler Wasserquellen dort ernähren und überleben können.

Wenn ihr Richtung Osten zieht, könnt ihr euch auf eine Region gefasst machen, die mit weiten Savannen und Akazienbäumen stark an die afrikanische Wüste erinnert. Die Hitze lässt sich dank der trockeneren Luft aushalten und wer nur an Ödnis denkt, liegt falsch, denn hier gibt es zwischen den kargen Kraterlandschaften auch fruchtbare Oasen und antike Stätten zu entdecken. Also steckt genügend Wasser ein und erkundet die Gegend, bestenfalls mit einem ortskundigen Guide. Highlights sind der Nationalpark Be’er Sheva (UNESCO Weltkulturerbe) und der gewaltige Ramonkrater. Als weitere Zwischenstopps bieten sich Kamelfarmen, Kibbuze und Weingüter an.

Urlaub im historischen Israel

Israel Reisen sind oftmals mit dem Ziel verbunden, die Kultur- und Geschichtsschätze dieses Landes zu entdecken und zu erkunden. Dabei ist die Sehnsucht nach Jerusalem und dem „Heiligen Land“ keine neue Erscheinung. Auch wenn heute das Ministerium für Tourismus die Menschen heute ruft, damit sie als Touristen ins Land kommen und Devisen in die Kassen spülen, war das in der Geschichte nicht immer so. Kreuzzüge wurden in Richtung Jerusalem unternommen, um die Heilige Stadt der Bibel, die Stadt Davids, Todesort Jesu Christi, unter christliche Herrschaft zu bringen. Doch genauso verbissen kämpften die Muslime gegen die Kreuzritter an, um die Stadt, in der Mohammed in den Himmel aufgefahren sein soll, ihrerseits wieder in ihre Gewalt zu bringen. Und noch heute findet man in diesem Land ein Nebeneinander der einzelnen Weltreligionen, wie kaum an einem anderen Platz auf der Welt.

urlaub israel Jerusalem historische Stadt Altstadt
Pin it
 Israel_Urlaub_Grabeskirche_Spitze_mit_Kreuz
Pin it

Die Grabeskirche

Die Grabeskirche in Jerusalem soll den Ort kennzeichnen, an dem Jesus begraben wurde und von den Toten auferstanden ist. Ebenfalls von dem Gelände umfasst wird die Schädelstätte Golgotha, wo die Hinrichtung Jesu stattgefunden haben soll. Als Sitz des griechisch orthodoxen Bischofs und des katholischen Erzbischofs beherbergt diese Kirche, die eines der wichtigsten christlichen Heiligtümer ist, zwei hochrangige Vertreter der größten christlichen Religionsrichtungen. Später bekamen auch syrisch-orthodoxe Christen, die Kopten, die Armenisch Apostolische Kirche und die Äthiopisch-Orthodoxe-Kirche einen Anteil an der Kirche und können seitdem hier ihre Gottesdienste abhalten. Ein Punkt, der das Zusammenspiel der Religionen in Israel klar aufzeigt, ist die Organisation der Kirche selbst. Da es in der Vergangenheit immer wieder zu Streitereien unter den Konfessionen kam, wenn es um Belange der Grabeskirche ging, wurden die Schlüssel der Kirche schließlich an zwei muslimische Familien abgegeben. Diese sorgen nun seit ihrer Einsetzung vor Generationen für einen gewissen Frieden zwischen den christlichen Konfessionen in der Grabeskirche.

Israel Urlaub - Drei Meere, tausend Geschichten, ein Land
Pin it

Die Festung Massada

Massada ist ein Sinnbild für den jüdischen Widerstand, für die Kraft des Glaubens und des Fanatismus. Heute hat die Festung längst den Status eines Volksheiligtums erlangt. Zwar stehen von der Festung selbst nur noch einige wenige Ruinen, aber von hier oben hat man einen wundervollen Ausblick über das Tote Meer und kann an klaren Tagen sogar bis nach Jordanien hinüberschauen. Die Geschichte der Festung ist ebenso hart wie aussagekräftig, was das Selbstverständnis, das die Juden über viele Jahrhunderte hinweg hatten, angeht. In der Festung von Massada hatten sich um 70 u.Z. eine Menge Juden zurückgezogen. Unter ihnen auch viele Frauen und Kinder. Die Römer kamen und belagerten die Festung. Als der Zeitpunkt gekommen war, dass die Verteidiger die Festung nicht mehr halten konnten, wählten die in der Festung verbliebenen Juden lieber allesamt den Freitod, als das sie sich den Römern ergaben. Der Historiker Flavius Josephus berichtete in seinem Buch „Jüdische Kriege“ sehr eindringlich und eindrucksvoll von diesen Ereignissen.

jerusalem bei nacht
Pin it

Die Klagemauer

Die Klagemauer ist einer der wichtigsten Orte im Judentum, handelt es sich dabei doch um den letzten Rest des jüdischen Tempels, der im Jahre 70 u.Z. von den Römern zerstört wurde. Mit einer Höhe von 18 Metern und einer Länge von 48 Metern ist hier ein beachtliches Stück Mauer stehen geblieben. In die Klagemauer, die von den Juden in der Regel nur als westliche Mauer bezeichnet wird, haben Tausende von gläubigen Juden kleine Zettel geschoben, auf denen sie kurze Gebete oder Fürbitten festgehalten haben. Der Bereich ist auch für Nichtjuden zugänglich, wobei man darauf achten muss, dass es hier geteilte Bereiche für Männer und Frauen gibt und dass Männer vor der Klagemauer eine Kippa tragen müssen. Diese kann man allerdings in unmittelbarer Nähe ausleihen, was sogar unentgeltlich möglich ist.

 Israel_Urlaub_Felsendom_auf_dem_Tempelberg
Pin it

Der Felsendom

Ein Beweis dafür ist der Felsendom auf dem Tempelberg in der Stadt Davids. Der Felsendom ist ein muslimisches Bauwerk, dass als Schrein erbaut den Ort kennzeichnen soll, an dem Abraham seinen Sohn Isaak opfern wollte, eine Geschichte die sowohl die Juden als auch die Christen und Muslime in ihren heiligen Schriften finden und die eine wichtige Rolle in allen drei Glaubensrichtungen spielt.

Außerdem soll hier Mohammed in den Himmel aufgefahren sein, was wiederum ausschließlich für Muslime von Bedeutung ist.

Urlaub Israel totes Meer Küste
Pin it

Urlaub am Toten Meer in Israel

Auf zum tiefsten Punkt der Erde! Entspannung pur am Toten Meer - Relaxen im größten natürlichen Spa der Welt. Klingt erstmal verrückt, tatsächlich trifft aber genau das auf das Tote Meer zu. Darüber hinaus findet ihr hier mit 427m unter dem Meeresspiegel auch den tiefsten begehbaren Punkt der Erde vor. Zum Vergleich: Jerusalem liegt 826m über dem Meeresspiegel. Damit ist aber noch genug, denn das Tote Meer ist darüber hinaus das salzhaltigste Binnengewässer. Bis zu 33% beträgt der Salzgehalt hier – und ist damit höher als in so manchem Nudelwasser.

Israel urlaub totes Meer salz Türkises Wasser
Pin it

Aufgrund der hohen Verdunstung fällt der Wasserspiegel ständig, in den letzten Jahren jeweils um sage und schreibe 100cm. Ein weiterer Grund hierfür ist, dass der Fluss Jordan, der in das Meer mündet, nicht ausreichend Wasser führt. Inzwischen ist das Meer sogar zweigeteilt, wobei der nördliche Abschnitt der größere ist.

Relaxen könnt ihr an den einzigartigen Mineralienstränden, aber auch an feinen Sandstränden, die sich zum Beispiel im Urlaubsort Ein Bokek befinden, genau wie zahlreiche Hotels und Resorts.

Urlaub Israel totes Meer mit Salzkristallen bei Sonnenuntergang
Pin it

“Sich einfach mal treiben lassen” bekommt eine ganz neue Bedeutung, wenn man hier auf dem Wasser förmlich “liegt”. Erholung kann die Region in vollem Umfang bieten und Heilkräfte wurden ihr bereits in der Antike zugesprochen. Wer also an Atembeschwerden, Hauterkrankungen oder an sonstigen Einschränkungen des Bewegungsapparates leidet, wird sich hier wohlfühlen. Und gegen so ein bisschen Spa-Feeling schmiert auch jedes Badesalz und jede Totes-Meer-Gesichtsmaske einfach nur ab.

Urlaub Israel totes Meer mit Gebirge und Palmen im Hintergrund
Pin it

Einen weiteren Stopp solltet ihr auf eurer Reise am Kibbutz Ein Gedi einlegen, einer natürlichen Oase an den Hängen der Judäischen Wüste. Wasserfälle, Teiche, wilde Tiere – ein Abstecher hierhin lohnt sich. Wer länger bleiben will, kann in einem der Hotels einchecken und sich ein Heilbad oder eine Massage gönnen. Von hier aus kommt ihr auch nach Masada, entweder sportlich mittels klettern und wandern... oder ganz bequem per Seilbahn.

Urlaub Israel totes Meer Salzwellen
Pin it

Einer anderen Sorte Meeresbewohner könnt ihr am Dolphin Reef begegnen. Im größten Meeresgehege der Welt nähert man sich den Delfinen entweder über einen Steg oder mittels Schnorchel- oder Tauchgang.

Die Betreiber legen Wert darauf, dass die Tiere zu nichts gedrängt und nicht dressiert werden.

Grenzübergang nach Jordanien und Besuch der Felsenstadt Petra

Gerade mal 5 Kilometer von Eilats Zentrum entfernt liegt der Grenzübergang nach Jordanien (Yitzhak Rabin Terminal bzw. auf der jordanischen Seite Wadi Araba Crossing). Daher bietet sich Eilat auch perfekt als Basis für einen Ausflug in die sagenumwobene Felsenstadt Petra, immerhin eines der neuen "Sieben Weltwunder", an. Die bequeme Variante ist, eine Tagestour (täglich, 216 US-$) ab Eilat zu buchen. Günstiger und flexibler wird es, wenn ihr euch das Ganze selbst organisiert. Wir zeigen euch, wie.

Israel Urlaub - Drei Meere, tausend Geschichten, ein Land
Pin it
Israel Urlaub - Drei Meere, tausend Geschichten, ein Land
Pin it

Transfer zum Grenzübergang

Hierfür habt ihr mehrere Möglichkeiten. Wenn ihr bereits einen Mietwagen in Israel habt, dürft ihr mit ihm zwar nicht nach Jordanien, aber zumindest könnt ihr ihn wenige Meter vor dem Grenzübergang parken und dann zu Fuß über die Grenze. Alternativ kostet euch ein Taxi aus der Innenstadt ungefähr 30 Schekel (etwa 7 Euro) oder ihr fahrt mit dem Linienbus (390 oder 397) bis zur Station "Rabin Border Crossing" und lauft noch einen knappen Kilometer. Wenn ihr direkt nach Landung in Eilat-Ovda zur Grenze möchtet, könnt ihr euch auch für 12 US-$ den direkten Bustransfer bei EilatShuttle buchen.

visum_einreisebestimmung_reisepass_stempel
Pin it

Gebühren und Visum für den Grenzübertritt

Geöffnet ist der Grenzübergang sonntags bis donnerstags von 06:30 bis 20 Uhr und freitags sowie samstags von 8 bis 20 Uhr. Zunächst zahlt man israelischen Seite eine Ausreisegebühr von 105 Schekel (ca. 25 Euro). Leider widersprechen sich die offiziellen Angaben zur Beschaffung des Visums für Jordanien mit den Erfahrungen der meisten Touristen sowie auch unseren eigenen. Eigentlich soll man sich sein Visum nämlich vorher schon über die jordanische Botschaft beschaffen, in der Realität bekommt man dieses aber derzeit als Tourist auch direkt an der Grenze, zumal wenn man mit dem JordanPass, den man vor der Reise online bestellen kann (70 Dinar, ca. 84 Euro), einreist. Mit ihm werden euch nicht nur die Visums-Gebühren erlassen, der Eintritt für Petra und 40 weitere Sehenswürdigkeiten (z.B. Wadi Rum) ist ebenfalls schon enthalten. Voraussetzung ist allerdings, dass ihr euch für mindestens 3 Nächste in Jordanien aufhaltet. Wenn ihr dann doch schon nach kürzerer Zeit zurückkehrt, müsst ihr nur die Gebühr von 40 Dinar (54 Euro) für das Visum nachzahlen.

Israel Urlaub - Drei Meere, tausend Geschichten, ein Land
Pin it

Wie kommt man weiter nach Petra?

Hinter dem Grenzübergang warten bereits die Taxis, deren Preise an einer großen Tafel festgeschrieben sind. Die fahrt in die nächstgrößere Stadt Aqaba kostet 13 Dinar, also etwa 16 Euro. Dort nimmt man sich dann am besten einen Mietwagen, denn man schon vorher aus Deutschland reservieren kann. Bis nach Petra seid ihr dann knappe 2 Stunden auf gut ausgebauten und ausgeschilderten Straßen unterwegs. Nachts solltet ihr lieber nicht oder mit besonderer Vorsicht fahren, da kann auch gern mal plötzlich ein Kamel vor euch auf der Straße stehen. Euer Ziel heißt Wadi Musa, in dieser Siedlung warten Dutzende Hotels und Restaurants auf euch. Vom Eingang der eigentlichen Attraktion Petra lauft ihr dann noch etwa zwei Kilometer durch eine Schlucht, bevor ihr am eindrucksvollen Schatzhaus ankommt. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch zum Sonnenauf- oder Untergang, weil sich dann viel weniger Tagestouris in der Stadt aufhalten. Montags, mittwochs und donnerstags gibt es auch die Show "Petra by Night". Das Programm selbst ist nicht wirklich spannend, aber die Atmosphäre, wenn die Schlucht und das Schatzhaus von vielen Hunderten Kerzen erhellt werden, ist schon einmalig.